wein.mund: Probieren studieren? Ein Blog.

4. Juli 2018, 12:06

#6: Ab sofort bitte nur noch mit „Frau Weinexpertin“ ansprechen!

Von Elisabeth Waxmund.

Jetzt ist es zwar schon eine Woche her – aber so richtig angekommen ist der Gedanke in meinem Kopf erst jetzt. Ich bin ganz offiziell Weinexpertin – HURRAA!!

Sechs spannende Wochen am WIFI Wien liegen hinter mir. Eine ganz schön intensive Zeit übrigens, denn 60 Lehreinheiten – so lange dauert die Ausbildung zum/zur Weinexperten/Weinexpertin – sind gar nicht so ohne, neben dem Job. Nötig sind diese sechzig Stunden aber allemal, um ein fundiertes Wein-Basiswissen zu vermitteln: Weinbauregionen Österreich, Weingesetz, ein kleiner Schwenk zu den Weinen in Europa, Getränkekunde, Weinservice und vieles mehr – ich weiß jetzt Bescheid.

Vor der Prüfung war die Aufregung groß (Walter Kutscher hatte angekündigt, die sei total einfach) – und ich habe trotzdem brav gebüffelt. Das war gut, denn meiner Meinung nach war sie richtig knifflig… Unzählige Multiple Choice Fragen, die Beschreibung des Weinbaugebietes Wagram, einige offene Fragen (z.B. was ist der biologische Säureabbau! – ich sag ja, schwierig …) und dann auch noch der Sensorik-Test, bei dem es Weine zu beschreiben galt, habe ich gemeistert. Mit gutem Erfolg sogar! Ich finde also absolut, dass ich mir meinen Expertinnen-Status jetzt redlich verdient habe!

Das Beste daran: so gescheit reden wie jetzt konnte ich schon lange nicht! Den (Wein-uninteressierten) Freundeskreis freut’s nur so mittel – der darf an meiner freudig, und vielleicht dezent überheblich ausgelebten Expertise jetzt teilhaben: „So macht man doch keine Flasche auf, oh Gott, gib her!“, oder ungefragtes Fachgesimple: „Zum Grünen Veltliner kannst du auch Weißgipfler sagen, by the way!“, oder ein beiläufiges: „ach, ganz sortenuntypisch, dieser Riesling…!“

Wahrscheinlich klingt meine Wichtigtuerei demnächst wieder ab. Für den Moment genieße ich sie aber noch ein bisschen und bin stolz, herzuzeigen was ich weiß. Wissen macht eben Freude… Schön war’s!

 

GASTWIRT-Redakteurin Elisabeth Waxmund reicht’s! Sie macht Schluss – mit ihrem unerträglichen Halbwissen in puncto Wein. Am WIFI Wien besucht sie darum aktuell die „Ausbildung zum Weinexperten/zur Weinexpertin“ – und bringt ab sofort nie wieder Bowle-Wein auf eine Party mit! Was sie im Kurs so alles erlebt, lernt und ausprobiert erzählt sie im Blog …

www.wifiwien.at/kurs/96122x

 

Alle weiteren Blogbeiträge hier:

#1: Hilfe – ich hab‘ doch keine Ahnung!

#2: Hallo Walter!

#3: Erkenntnisse: Es wird schon…!

#4: Endlich kapiert!

#5: Weinwissen für Klugscheißer

#6: Ab sofort bitte nur noch mit „Frau Weinexpertin“ ansprechen!

Nachhaltigkeit

Optimierung der Energieeffizienz bei Spitz

So groß wie ein Fußballfeld: Spitz nimmt neue Photovoltaikanlage in Betrieb   Attnang-Puchheim – Anfang Juli 2018 schaltet der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz eine hochmoderne Solarstromanlage ans Netz, um die Energieeffizienz am Produktionsstandort Attnang-Puchheim zu optimieren. Hierfür hat das Unternehmen  [ weiterlesen ]

Events

VINEUS WINE CULTURE AWARDS

VINEUS WINE CULTURE AWARDS IN SECHS KATEGORIEN VERGEBEN Österreichs führender Gastronomie-Großhändler Transgourmet sowie der zum Unternehmen gehörende Wein- und Getränkefachgroßhändler TRINKWERK zeichneten auch 2018 wieder all jene Personen und Betriebe aus, die sich besonders um Wein und die heimische  [ weiterlesen ]

Branchentalk

Kick-Off des 11. Wettkampf der Top-Lehrlinge

Mit einem exklusiven Netzwerk-Event startete der 11. Wettkampf der Top-Lehrlinge von Amuse Bouche vergangene Woche im ARCOTEL Wimberger in die neue Saison. Spitzenhotels aus ganz Österreich entsenden ihre Top-Lehrlingsteams aus Küche und Service zum spannenden Team-Wettkampf und ermöglichen den  [ weiterlesen ]

wein.mund: Probieren studieren? Ein Blog.

#5: Weinwissen für Klugscheißer. Von Elisabeth Waxmund. Der Hobbytrinker, der sich zum Spaß am Wochenende gelegentlich ein bisschen was hinter die Binde kippt, hat grundsätzlich schon eine Ahnung, wie das mit dem Wein funktioniert: weiß, rot, gut, schlecht, Kork  [ weiterlesen ]

wein.mund: Probieren studieren? Ein Blog.

#4 Endlich kapiert! Kennen Sie das? Sie treffen jemanden auf der Straße, von dem Sie genau wissen, dass sie ihn kennen, aber nicht zuordnen können woher. Dann plaudern Sie mit der Person, zeigen sich von der besten Smalltalk-Seite –  [ weiterlesen ]