wein.mund: Probieren studieren? Ein Blog.

4. Juli 2018, 12:00

#5: Weinwissen für Klugscheißer.

Von Elisabeth Waxmund.

Der Hobbytrinker, der sich zum Spaß am Wochenende gelegentlich ein bisschen was hinter die Binde kippt, hat grundsätzlich schon eine Ahnung, wie das mit dem Wein funktioniert: weiß, rot, gut, schlecht, Kork oder Schraubverschluss. Geht das Interesse darüber hinaus, weiß der interessierte Amateur – Kategorie zwei – auch Bescheid über Dinge wie Weinbaugebiete, weiß, dass man das Glas am Stiel anfasst, und wie richtiges Verkosten geht (à Weiß vor Rot, leicht vor kräftig; nicht sparen beim Nippen, Retronasal nachschmecken – achja und schlucken nicht vergessen!). Und natürlich gibt es dann noch die dritte Kategorie: die echten Profis – aber die brauchen nun nicht mehr weiter zu lesen, weil sie wohl ohnehin schon alles über das Folgende wissen. Persönlich zähle ich mich ja mittlerweile schon zur zweiten Gruppe und damit genau zur richtigen Zielgruppe für die Ausbildung zum/zur Weinexperten/Weinexpertin am WIFI Wien.

Und genau da, am WIFI Wien, habe ich nicht bloß einmal nur so gestaunt. Wein ist einfach super-spannend! Meine Top-3-Aha-Erlebnisse aus dem Weisheiten-Fundus des Walter Kutscher teile ich nun gerne mit Ihnen! Ideal zum Angeben auf der nächsten Party…

 

Platz #3: Für viele sicherlich ein „no-na“ – trotzdem bin ich immer wieder überrascht, dass es sich scheinbar noch nicht überall herumgesprochen hat: Champagner kommt ausschließlich aus der Champagne! Das ist eine Region in Frankreich. Kommt der Blubberwein von woanders in Frankreich, nennt man ihn Cremant. Also bitte wirklich: Nie wieder zum Asti-Spumante Champagner sagen…!

Platz #2: Wussten Sie, dass so gut wie jeder Rebstock in Österreich aus zwei verschiedenen Pflanzen besteht, die in einer Rebschule zusammengedockt wurden, bevor der Winzer sie auspflanzt? Grund dafür ist, dass die viel robusteren Wurzeln (Rebmaterial aus den USA!) der Reblaus trotzen, wohingegen Pflanzenteile an der Oberfläche für die Rebsorte ausschlaggebend sind. Auch spannend: Als Ampelographie bezeichnet man die Wissenschaft vom Weinstock!

Platz #1: Wussten Sie, dass Sie auf der Südhalbkugel Ihr Glas in eine andere Richtung schwenken sollten (Neunerförmig), als auf der Nordhalbkugel (Sechser)? Das liegt an der Molekularstruktur des Weins. Je nach Standort entfalten sich so nämlich die Aromen besser … angeblich wissenschaftlich bewiesen! Und wer’s nicht glaubt, so der Tipp von Walter Kutscher, der möge bei der nächsten Reise auf die Südhalbkugel doch einmal genauer den Abfluss betrachten … der rinnt dort nämlich auch in die „verkehrte“ Richtung ab! Cool, oder?

 

GASTWIRT-Redakteurin Elisabeth Waxmund reicht’s! Sie macht Schluss – mit ihrem unerträglichen Halbwissen in puncto Wein. Am WIFI Wien besucht sie darum aktuell die „Ausbildung zum Weinexperten/zur Weinexpertin“ – und bringt ab sofort nie wieder Bowle-Wein auf eine Party mit! Was sie im Kurs so alles erlebt, lernt und ausprobiert erzählt sie im Blog …

www.wifiwien.at/kurs/96122x

 

Alle weiteren Blogbeiträge hier:

#1: Hilfe – ich hab‘ doch keine Ahnung!

#2: Hallo Walter!

#3: Erkenntnisse: Es wird schon…!

#4: Endlich kapiert!

#5: Weinwissen für Klugscheißer

#6: Ab sofort bitte nur noch mit „Frau Weinexpertin“ ansprechen!

 

Von Chef zu Chef

Von Chef zu Chef im UKH Meidling

Dietmar Berger im Gespräch mit Helmut Urban, dem Küchenchef und Manager der Zentralküche im UKH-Meidling.  [ weiterlesen ]

VERLEIHUNG

Verleihung des Berufstitels „Kommerzialrat“ an Christof Kastner

Innovationen sind der natürliche Motor des Biermarktes und werden in der Brau Union Österreich strategisch gesteuert. Viele der Getränkeneuheiten wurden bereits ausgezeichnet. Um am dynamischen Biermarkt bestehen und der schnelllebigen Marktentwicklung Rechnung tragen zu können, ist es wichtig, rasch  [ weiterlesen ]

WEITERBILDUNG

Von der Küchenhilfe zum Koch in 15 Monaten

Innovationen sind der natürliche Motor des Biermarktes und werden in der Brau Union Österreich strategisch gesteuert. Viele der Getränkeneuheiten wurden bereits ausgezeichnet. Um am dynamischen Biermarkt bestehen und der schnelllebigen Marktentwicklung Rechnung tragen zu können, ist es wichtig, rasch  [ weiterlesen ]

BIER

Ausgezeichnete Innovationen – der Motor der Brau Union Österreich

Innovationen sind der natürliche Motor des Biermarktes und werden in der Brau Union Österreich strategisch gesteuert. Viele der Getränkeneuheiten wurden bereits ausgezeichnet. Um am dynamischen Biermarkt bestehen und der schnelllebigen Marktentwicklung Rechnung tragen zu können, ist es wichtig, rasch  [ weiterlesen ]

Eis

Neue Eiskreationen aus dem Hause Carte D’Or

Eskimo lässt die Herzen der Eisliebhaber zur Herbst/Winter-Saison höher schlagen. Denn Carte D ́Or überrascht mit zwei originellen Sorten: Carte D ́Or Pekannuss (2,4 L) und Carte D ́Or Crème Brûlée (2,4 L). Dank karamelliger Süße und knackiger Zutaten sind  [ weiterlesen ]

Wettbewerb

Mix it like a woman: Wettbewerb für Mixologinnen

Puchheimer ruft zur Barkeeperinnen-Challenge 2018 auf Attnang-Puchheim – Zum allerersten Mal veranstaltet der heimische Spirituosenexperte Spitz heuer die Puchheimer Barkeeperinnen-Challenge. Unter dem Motto „Mix it like a woman“ werden dabei weibliche Mixologinnen aus ganz Österreich vor den Vorhang geholt.  [ weiterlesen ]