Waldumbau

Buchtipp

Waldumbau – der Weg zu einem gesunden Mischwald

11. September 2017, 11:09

Bernhard Henning gibt mit Waldumbau (Verlag Eugen Ulmer) einen Ausblick auf den Holzmarkt von morgen und zeigt, weshalb ein gesunder Mischbestand hohe Erträge erzielt.

 

Der Autor beschreibt die wichtigsten Standorteigenschaften und analysiert, welche Baumarten optimal in welchen Wald passen. Können exotische Baumarten, beispielsweise die Douglasie, ein Teil der Lösung sein? Leser gewinnen einen tiefen Einblick in die Verfahren des Waldumbaus und erfahren, wie aktiver Forstschutz im Mischwald funktioniert. Da der Waldumbau Jahre bis Jahrzehnte dauern kann, erklärt der Autor die wichtigsten Schadfaktoren und leitet ab, wie Schäden langfristig vermieden werden können. Mit diesem Fachtitel möchte Henning Waldbesitzer dazu anleiten, aus einem instabilen, standortfremden Fichtenwald einen produktiven, stabilen und standortgerechten Mischwald zu erwirtschaften.

 

Diplom-Ingenieur Bernhard Henning ist Freier Journalist, Redakteur beim Fachmagazin „Landwirt“ und berät Waldbesitzer. Er lebt im Waldviertel und ist auf einem bäuerlichen Betrieb aufgewachsen. Das Studium der Forstwirtschaft in Wien ergänzte er mit Auslandsaufhalten an renommierten Fakultäten in Schweden und Kalifornien. Bei diversen Arbeitgebern lernte er die forstliche Praxis in Mittel- und Osteuropa sowie in Zentralasien kennen.

 

Bernhard Henning

Waldumbau
Gesunden Mischwald bewirtschaften

200 S., 20 Farbfotos, 22 SW-Zeichnungen, kart.
EUR [D] 39,90 | EUR [A] 41,10 | CHF ca. 48,70
Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer, 2017
ISBN 978-3-8186-0116-4
Erscheint vorauss. am 14.09.2017

 

Quelle: Pressemeldung Verlag Eugen Ulmer von 11.09.2017

Forstwirtschaft

Neonikotinoide–Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Borkenkäfer hat bereits Hochsaison

Überdurchschnittlich warmer April führt zu massivem Borkenkäferflug. Bei schlechten Bedingungen werden heuer vier Generationen erwartet.   Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die aktuell trockene und heiße Witterung in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+

Köstinger: Walddialog ist Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+   „Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz“   Vor 15 Jahren wurde der Österreichische Walddialog ins Leben gerufen. Seither findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen Waldeigentümer, Nutzungsberechtigten und deren  [ weiterlesen ]

Wald

Pappel ist Baum des Jahres 2018

Köstinger: „Pappel ist ein schönes Zeichen für unsere Auwälder“   Am 25. April war der internationale Tag des Baumes und heuer ein Festtag der Pappel! Diese schnellst wachsende heimische Baumart – wurde vom Verein Kuratorium Wald und dem Bundesministerium  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]

Waldarbeit

Wie aus stämmigen Bäumen Kleinholz wird

Moderne Forstmaschinen machen es möglich Doppelmesse FORST live sowie Wild & Fisch zeigen Neuheiten   Zum „bewährten Doppel“ lädt die Messe Offenburg vom 13. bis 15. April mit der FORST live und Wild & Fisch. Über 30.000 Besucher werden  [ weiterlesen ]