Verpacken

UPS & SF Holding erhält Genehmigung in China

11. Oktober 2017, 16:46

Joint Venture von UPS & SF Holding erhält Genehmigung in China

Das Joint Venture kombiniert im weltweit am schnellsten wachsenden Markt für kleine Pakete die umfangreichen 13.000 Service-Stellen von SF in 331 Städten in China mit dem global integrierten 220-Länder-Netzwerk.

 

UPS und die SF Holding, die Muttergesellschaft von SF Express, haben die Genehmigung ihres geplanten Joint Ventures durch das chinesische Handelsministerium (MOFCOM) bekannt gegeben. Diese Joint-Venture-Genehmigung ermöglicht es, bei der Entwicklung und Bereitstellung von internationalen Lieferservices zunächst aus China in die USA sowie in Zukunft auch auf anderen Handelsrouten zusammenzuarbeiten. Die Genehmigung ist eine positive Entwicklung für den internationalen Handel und ermöglicht es den beiden führenden Unternehmen, Synergien ihrer komplementären Netzwerke, Service-Portfolios, Technologien und ihres Logistik-Know-hows zu nutzen.

UPS ist der weltweit größte Expresspaketdienstleister und ein weltweit führender Supply-Chain-Integrator. SF ist in China der marktführende Dienstleister für Expresslieferungen, besitzt dort ein ausgedehntes, flächendeckendes Netz sowie ein umfassendes Service-Angebot und die höchste Markenbekanntheit unter den chinesischen Paketdienstleistern. Das neu genehmigte Joint Venture ist eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, die 2015 begann, als der UPS Worldwide Express® Service in den SF Heike Filialen in Shanghai und Shenzhen zur Verfügung gestellt wurde.

„Wir freuen uns, den vielen Kunden in China zu helfen, für die dank des Produktangebots dieses Joint Ventures von UPS und SF der grenzüberschreitende Handel nun vereinfacht wird, um sich global besser aufstellen zu können“, so Ross McCullough, Präsident von UPS Asia Pacific. „UPS verfolgt in China einen offensiven mehrjährigen Wachstumsplan. Unsere beiden Netzwerke in Einklang zu bringen, wird unsere Marktpräsenz erhöhen, indem wir die Verbraucher und Hersteller in China sowohl mit den USA als auch weltweit durch Logistiklösungen verbinden. So stärken wir grenzüberschreitende B2B- und B2C-Kapazitäten. Das Joint Venture ist symbolisch für das Vertrauen von UPS in die langfristigen Wachstumschancen in China.“

„Die Gründung dieses Joint Ventures steigert die globale Expansionskraft der chinesischen Unternehmen über die Landesgrenzen hinaus“, erklärte Alan Wong, Vizepräsident der SF-Gruppe. „SF und UPS sind dadurch nun in der Lage, die Stärken beider Unternehmen voll auszuspielen, um kontinuierlich Innovationen voranzutreiben und wettbewerbsfähigere Produkte zu schaffen, die den Kunden einen großen Mehrwert bieten.“

Die Annäherung der Transportnetze von UPS und SF bietet Kunden eine größere Reichweite, zusätzliche Routing-Optionen, höhere Kapazitäten und mehr Auswahl hinsichtlich Transitzeiten und Serviceoptionen.

Durch das genehmigte Joint Venture können sich Kunden, die eine wirtschaftliche Lösung für weniger zeitkritische Sendungen suchen, für Global Reach Plus entscheiden: Das neue Joint-Venture-Produkt, das die volle Sichtbarkeit und Zuverlässigkeit eines Premium-Expressdienstes bietet. Kunden werden dadurch wie folgt profitieren können:

• Zuverlässigkeit der Regellaufzeit
(Time-In-Transit) von fünf bis sieben Werktagen für Lieferungen im kombinierten Netzwerk von UPS & SF
• Lückenloser Einblick in den Transportprozess (End-To-End-Visibility): Sichtbarkeit von Tür zu Tür dank des SF-Tracking-Tools, integriert in die branchenführenden Technologien von UPS
Zentrale Anlaufstelle für den Kundendienst über SF; Sendungsabholung durch SF am Versandort & Zustellung durch UPS am Zielort
Flexibilität: Späte Bestellschlusszeiten für Sendungsabholungen und mehrere Lieferoptionen einschließlich der Verwendung von UPS My Choice® und des UPS Access Point™ Netzwerks

 

Das Joint Venture unterstützt diese äußerst wettbewerbsorientierten Angebote gemeinsamer Dienstleistungen auf der Route China-USA und plant zudem eine Expansion in andere Märkte weltweit. Beide Unternehmen bringen ihre jeweiligen Fähigkeiten in die Verbindung ein, um durch Synergien die operative Effektivität und Effizienz für Unternehmen zu steigern und gleichzeitig Geschäftsprozesse dahingehend auszurichten, dass diese eine nahtlose Kundenbetreuung für alle Beteiligten in China ermöglichen.

 

Fotocredit: coloubox.de
Quelle: Pressemeldung Havas PR Germany vom 06.10.2017

Wirtschaft

KNAPP wächst und eröffnet Planungsbüro in Klagenfurt

Die KNAPP AG mit Sitz in Hart bei Graz zählt zu den Global Playern in der Intralogistik und ist Technologieführer in den Bereichen Lagerlogistik, Lagerautomation und Logistiksoftware. Weltweit tragen 3.400 Mitarbeiter an 35 Standorten durch ihr Fachwissen zum Unternehmenserfolg  [ weiterlesen ]

Verpacken

Exportmittel aus Holz und das Rund-um-Sorglos-Paket

Das Kalkül der Holz Neudeck GmbH ist denkbar einfach: Entspannte Unternehmen, die sich in Ruhe um Ihr Kerngeschäft kümmern können, sind die besseren Kunden. Verständlich, dass das Traditionsunternehmen seinen Auftraggebern ein Rund-um-Sorglos-Paket bietet und damit seine Leidenschaft in die  [ weiterlesen ]

Verpacken

10 Jahre Packaging Excellence Center

Gemeinsam durch Innovation an die Spitze   Das Packaging Excellence Center (PEC) feiert 2017 sein 10-jähriges Bestehen. Seit seiner Gründung hat sich das PEC von einem regionalen in ein deutschlandweit aktives Netzwerk mit internationaler Ausrichtung entwickelt. Von anfangs 36  [ weiterlesen ]

Packstoffe

PET im Aufschwung

Ceresana untersucht den europäischen Markt für starre Kunststoffbehälter   Behälter aus Kunststoff gibt es in den verschiedensten Ausprägungen, Formen, Anwendungen und Materialien. „Diese Produkte des täglichen Lebens sind das Ergebnis fortwährender Forschung und Optimierung, die Anforderungen steigen stetig“, erläutert  [ weiterlesen ]

Unternehmen

Physikalischen Schaumspritzgießverfahren – Projektpartner gesucht

Studie zu physikalischen Schaumspritzgießverfahren – Projektpartner gesucht Zur Herstellung geschäumter Bauteile existieren verschiedene Herstellungsmethoden, wobei das thermoplastische Schaumspritzgießen (TSG) zu den bedeutendsten Verfahren zählt. Aktuell sind für das physikalische Schäumen von Thermoplasten im TSG-Verfahren verschiedene Prozessvarianten auf dem Markt  [ weiterlesen ]

Verpacken

Holzpackmittel sind Klimaschutzgüter

Während die Welt-Klimakonferenz in Bonn in diesen Tagen über konkrete Umsetzungsmaßnahmen des Pariser Klimaabkommens berät, leistet die Holzpackmittelbranche seit Jahren einen positiven Beitrag zur Verringerung des CO2-Eintrags in die Atmosphäre. Nicht nur der Verkehr, die Energieerzeugung oder der Wohnungsbau  [ weiterlesen ]