COLOURBOX1924460

Energie

Drohnenlandeplatz, Lounge, vollautomatisierter Mobilitätsversorger: Die Tankstelle im Jahr 2030

Studie der WU Wien mit WKÖ-Fachverband der Garagen, Tankstellen und Serviceunternehmungen zeigt Zukunftsszenarien auf   Welche Geschäftsmodelle sind für Tankstellen im Jahr 2030 attraktiv? Das hat eine Gruppe von Studenten des Instituts für Strategie, Technologie und Organisation der Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit dem Fachverband der Garagen, Tankstellen und  [ weiterlesen ]
Wasser

Umwelttechnik

Arbeitshilfe zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie

Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Grundwasser und Oberflächengewässer? Und welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Bewirtschaftungspläne für Flusseinzugsgebiete gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie? Ab sofort steht den ExpertInnen der Verwaltung, von Universitäten und Planungsbüros eine neue Arbeitshilfe zur Verfügung, die bei der Klärung dieser Fragen und bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie unterstützt.  [ weiterlesen ]
grundfos_pressebild_Smart_Digital_XL

Umwelttechnik

Grundfos Smart Digital XL – Dosieren mit Köpfchen

Das Dosieren ist in vielen Anwendungen eine Kernaufgabe – beispielsweise in der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung, generell in der Prozessindustrie (Chemie, Pharma, Food). Müssen der Produktion / dem Prozess Zusatz- und Hilfsstoffe oder hochwirksame Chemikalien wirtschaftlich und umweltschonend zugegeben werden, ist präzise Dosierung eine Voraussetzung.   Grundfos bietet dazu Dosierpumpen  [ weiterlesen ]
BILD zu OTS - …sterreich ist Schlusslicht bei Bestbieterprinzip: Potenzial von šffentliche Vergaben noch lŠngst nicht ausgeschšpft

Politik/Wirtschaft

Österreich ist Schlusslicht bei Bestbieterprinzip: Potenzial von öffentlichen Vergaben noch längst nicht ausgeschöpft

„Verdeckte“ Billigbieterverfahren: Überdurchschnittlich hohe Gewichtung von Preis selbst bei Bestbieterverfahren Unternehmen fordern gesetzliche Festschreibung von Mindestgrenzen Ausschreibungsvolumen der öffentlichen Hand beläuft sich auf 35,2 Mrd. Euro Seit rund einem Jahr ist die Novelle des Bundesvergaberechts in Kraft, die das Bestbieterprinzip bei öffentlichen Vergaben rechtlich gesehen gestärkt hat. Das so  [ weiterlesen ]
DEPARTS EN VACANCES

Umwelttechnik

VCÖ: Heuer schlechte Luftqualität in Österreich – Graz höchste Feinstaubbelastung, in Tirol höchste Stickstoffdioxid-Belastung

VCÖ: Ausstieg aus fossiler Energie beschleunigen   In Österreich war bisher im heurigen Jahr die Schadstoffbelastung hoch, macht der VCÖ aufmerksam. Graz ist einer besonders hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt, Tirol wiederum weist österreichweit die höchste Belastung mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid auf. Hauptverursacher der Stickoxide sind Dieselfahrzeuge. Der VCÖ fordert den Ausbau  [ weiterlesen ]
BILD zu OTS - Freischaltung Ÿber App oder Web - Zahlung mit Kreditkarte.

Energie

Elektromobilität wird noch einfacher: SMATRICS bringt Sofort-Laden mit Kreditkarte

Österreichweites High-Speed-Ladenetzwerk für Jedermann jederzeit schnell und unkompliziert verfügbar   Ab 1. Februar bietet SMATRICS Laden über die Kreditkarte an. „Wir machen damit Elektromobilität noch einfacher und erfüllen einen großen Wunsch vieler Elektroautofahrer“, so Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer von SMATRICS, dem einzigen Anbieter einer österreichweiten High-Speed-Ladeinfrastruktur. „Jeder E-Autofahrer kann sich  [ weiterlesen ]
Die E-world ist Europas führende Fachmesse der Energie- und Wasserwirtschaft und findet 2017 vom 7. bis 9. Februar in der Messe Essen statt. Rund 700 internationale Aussteller aus 29 Ländern präsentieren Produkte und Dienstleistungen rund um Energie-Erzeugung, Handel, Transport, Speicherung und Effizienz.
Im Bild: KlimaExpo.NRW in der Galeria
---
07-02-2017/Essen/Germany
Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH
---
Zulässige Nutzung:  Der Nutzer erhält an dem Bild ein einfaches Nutzungsrecht, ausschließlich für eine redaktionelle, journalistische Berichterstattung – in Online- und Printmedien, Film und TV über die MESSE ESSEN, eine Veranstaltung der MESSE ESSEN oder eine auf dem Messegelände der MESSE ESSEN stattfindenden Veranstaltung. Die Nutzung des Bildmaterials ist für die berichtenden Medien mit Urhebervermerk und Beleg ist honorarfrei gestattet. Der Nutzer verpflichtet sich dazu, die dem Bild zugeordneten Informationen, insbesondere Bildbeschreibung und Fotograf, bei der Nutzung in korrekter Weise zu verwenden und zu veröffentlichen. Jede andere Nutzung bedarf der Zustimmung durch die Messe Essen GmbH. Die Messe Essen haftet nicht für Verletzung von Rechten abgebildeter Personen und/oder Objekten. Es werden durch die Messe Essen keine Persönlichkeits-, Eigentums-, Kunst-, Marken- oder ähnliche Rechte eingeräumt, die Einholung der o.g. Rechte obliegt allein dem Nutzer. Der Verkauf und die Weitergabe der Bilddatei an Dritte sowie das nicht-autorisierte Kopieren oder sonstige Vervielfältigen dieser Bilddatei auf alle Arten von Datenträgern ist nicht gestattet. 
---
Permissible use: The user will be granted free of charge a simple use right to the picture exclusively for editorial, journalistic reporting about MESSE ESSEN, an event of MESSE ESSEN or an event taking place on the fair site of MESSE ESSEN in online and print media, in films and on TV. For the reporting media, the use of the picture material with a copyright notice and a specimen copy

Energie

E-world energy & water unterstreicht mit Ausstellerrekord von 710 Unternehmen und rund 25.000 Besuchern Position als Europas Leitmesse

Digitale Lösungen für die Energiewende besonders im Fokus   Mit neuen Bestwerten hat die E-world energy & water ihre Bedeutung als Europas Leitmesse der Energiewirtschaft hervorgehoben: Mit 710 Ausstellern (2016: 650) aus erstmals 30 Nationen zeigten so viele Unternehmen wie noch nie vom 7. bis 9. Februar in der  [ weiterlesen ]
Windrad_(c)_Raimund_Lehner

Energie

Oberösterreich will Windkraftausbau total verbieten

Windmasterplan darf nicht Windverbotsplan werden   Mit der Ankündigung der oberösterreichischen Politik einen überarbeiteten Windmasterplan in Kürze zu beschließen, der neue Windparks völlig ausschließt, setzt die Politik ihren Weg zurück ins Kohlezeitalter fort. Sollte der Windmasterplan in der jetzigen Form kommen, wird ganz Oberösterreich zur Windkraftverbotszone, lediglich die bestehenden  [ weiterlesen ]
General Use Image - Plastics on the Beach

Abfallwirtschaft

Head & Shoulders kreiert die weltweit erste recycelte Shampoo-Flasche aus am Strand angespültem Plastik

Haarpflegeindustrie schafft als erste ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das die Kreislaufwirtschaft voranbringt   Zusätzlich sollen bis 2018 jährlich über eine halbe Milliarde Flaschen der P&G Haarpflegeprodukte aus Recycling-Plastik hergestellt werden.   Procter & Gamble hat gestern verkündet, dass Head & Shoulders (H&S), die weltweite Nr. 1 Shampoomarke, die weltweit erste  [ weiterlesen ]

Feb
21
Di
Behandlung und Mitbehandlung von industriellen Abwässern
Feb 21 – Feb 22 all-day

Der ÖWAV veranstaltet am 21 . und 22. Februar 2017 in Kooperation mit der Technischen Universität Wien ein Seminar zum Thema „ Behandlung und Mitbehandlung von industriellen Abwässern “ in Wien.
 
Zum Inhalt
Das diesjährige „Februarseminar“ beschäftigt sich mit der Behandlung und Mitbehandlung von industriellen Abwässern. Einleitend wird ein Überblick über die aktuelle rechtliche Situation und die gegenwärtige Verwaltungspraxis gegeben. Danach werden die Grundlagen der immissionsorientierten Betrachtungen dargestellt und mit Beispielen hinterlegt.
 
In den technischen Blöcken werden, ausgehend von Einführungsvorträgen, aktuelle Fallbeispiele zum Einsatz verschiedener Technologien vorgestellt. Dabei wird sowohl auf Vorreinigungsmaßnahmen bei Indirekteinleitung als auch auf Möglichkeiten der weitergehenden Industrieabwasserbehandlung eingegangen. In den einzelnen Blöcken sowie in den Pausen ist wieder ausreichend Zeit für vertiefende Diskussionen und das persönliche Gespräch vorgesehen.

Energieeffizienz: Der Schlüssel zu einer wirksamen Energie- und Klimastrategie Österreichs
Feb 21 all-day

Der Schlüssel zu einer wirksamen Energie- und Klimastrategie Österreichs
Am 21. Februar 2017, 18.30 Uhr referieren und diskutieren mit Ihnen
 
Prokurist Dr. Jürgen Schneider
Umweltbundesamt, Leiter Vertrieb
 
Univ. Doz. Mag. Dr. Stephan Schwarzer
Wirtschaftskammer Österreich; Abteilungsleiter für Umwelt- und Energiepolitik
 
Ing. Friedrich Riess
RIESS KELOmat GmbH
 
Das Ergebnis der Klimakonferenz von Paris war sensationell: 195 Staaten haben sich auf das ehrgeizige Ziel geeinigt, den Temperaturanstieg weltweit im Mittel auf langfristig weniger als 2°C zu beschränken. Am 4.11.2016 ist diese Vereinbarung in Kraft getreten.
 
Es gilt, das Abkommen auch in Österreich mit Leben erfüllen. Das heißt, es braucht eine langfristige österreichische Energie- und Klimastrategie, die den Weg dorthin aufzeigt. Die Herausforderung ist groß: Die Reduktion der Emission von Treibhausgasen muss sehr rasch bewerkstelligt werden. Dem Energiesystem kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Erneuerbare Energien können den derzeitigen Energiebedarf bei weitem nicht decken. Der Bruttoinlandsverbrauch muss daher halbiert werden. Der effizienten Nutzung der Energie kommt also ganz besondere Bedeutung zu, wenn wir nicht gänzlich auf unseren Komfort verzichten wollen.
 
Die bisherige Energiepolitik in Österreich ist weit entfernt von einer Zielerreichung im Sinne der Vereinbarung von Paris. Energische Aktion ist daher gefragt!
 
Prominente und kompetente Referenten berichten über den Stand der Dinge, über notwendige Ziele und Maßnahmen und stehen Ihnen Rede und Antwort. Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, mit Experten ins Gespräch zu kommen, sich aus erster Hand zu informieren und Ihre Ideen, Bedenken und Vorschläge einzubringen!

Mrz
1
Mi
Energy Efficiency First
Mrz 1 – Mrz 3 all-day
Energy Efficiency First @ Stadthalle Wels | Wels | Oberösterreich | Österreich

Europäische Energieeffizienz Konferenz vom 1. – 3. März 2017 in Wels
 
Nur noch wenige Wochen bis zum globalen Branchentreffen der europäischen Energieeffizienzexperten vom 1. bis 3. März 2017 in Wels im Rahmen der World Sustainable Energy Days des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich.
 
Ab sofort ist das detaillierte Konferenzprogramm mit überraschenden Themenschwerpunkten und hochkarätigen internationalen Fachreferenten verfügbar: http://www.wsed.at/world-sustainable-energy-days.html
 
Energieeffizienz zuerst!
Dieser neue Grundsatz der europäischen Energiepolitik zielt darauf ab, Wirtschaftswachstum, Investitionen und Beschäftigung anzukurbeln. Energieeffizienz ist von zentraler Bedeutung für Wettbewerbsfähigkeit, Sicherheit und Dekarbonisierung Europas.
 
Werden Sie Teil der Europäischen Energiewende!
Sechs Fachkonferenzen bieten ein umfassendes Informationspaket rund um die Themen Märkte, Strategien, Forschung & Innovation, Technologien, Geschäftsmodelle, Finanzierung und Best Practice Lösungen. Interaktive Events bieten viele Gelegenheiten fürs Networking und für neue Kooperationen.
 
Die Veranstaltungen der Europäischen Energieeffizienz Konferenz 2017 umfassen:
– Europäische Forschungskonferenz: Gebäude
– Europäische Niedrigstenergie-Gebäudekonferenz
– Young Researchers Conference: Energy Efficiency
– Konferenz Energieeffizienz-Dienstleistungen
– Konferenz E-Mobilität & smarte Gebäude
– „Energy Efficiency Watch“ Konferenz
– Fachexkursion Niedrigstenergie-Gebäude & Kooperationsplattform
– Energiesparmesse, führende Messe im Bereich Energieeffizienz mit 100.000 Besucher/innen & 1.600 Ausstellern jährlich
 
Die World Sustainable Energy Days 2017
Die Europäische Energieeffizienz-Konferenz ist Teil der „World Sustainable Energy Days“, einer der größten jährlichen Konferenzen in diesem Bereich in Europa. Veranstaltet wird die Konferenz vom OÖ Energiesparverband, einer Einrichtung des Landes Oberösterreich. Oberösterreich ist als Konferenzort besonders geeignet: Infolge von langjährigen, kontinuierlichen Strategien und Programmen wurden z.B. in den letzten 10 Jahren die Treibhausgas-Emissionen im Gebäudebereich um 42 % und die gesamte Energieintensität um 25 % reduziert.
 
Quelle: APA/OTS

Personalia

Bundesminister Rupprechter: Ronald Zecha neuer Direktor der HBLFA Tirol

Hochqualifiziertes Führungsteam begleitet Neuausrichtung der landwirtschaftlichen Lehranstalt   Mag. Ronald Zecha wird neuer Direktor der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Lebensmittel- und Biotechnologie Tirol (HBLFA Tirol). Zecha hat mehrjährige Erfahrung im Bildungsmanagement und war zuvor im Bildungsministerium sowie im Landesschulrat Tirol tätig. „Mit Ronald Zecha und  [ weiterlesen ]
Rudolf_Ofenschiessl

Personalia

Rudolf Ofenschiessl neuer Vertriebsleiter bei Baumit Wopfinger

Baumit Wopfinger macht sich startbereit für die Bausaison 2017: Rudolf Ofenschiessl (39), zuletzt als Niederlassungsleiter bei der Baustoff+Metall GmbH Wien tätig, übernahm Anfang Jänner die Vertriebsleitung bei Baumit Wopfinger.   Rudolf Ofenschiessl startete seine berufliche Laufbahn 1995 bei ÖBAU Fetter in Gänserndorf. 2001 wechselte der gebürtige Niederösterreicher zu DOMOFERM,  [ weiterlesen ]
BILD zu OTS - Neuer GeschŠftsfŸhrer fŸr EQOS Energie …sterreich: Kurt Rader

Personalia

Neuer Geschäftsführer für EQOS Energie Österreich

Kurt Rader verantwortet ab sofort neben Michael Hangelmann die Geschäftsfelder des Unternehmens   Kurt Rader wurde mit Wirkung zum 16. Januar zum neuen Geschäftsführer der EQOS Energie Österreich berufen und übernimmt nun die operative Führung der vier Geschäftsfelder. Zusammen mit Michael Hangelmann ist er für den weiteren Ausbau der  [ weiterlesen ]
BILD zu OTS - (v.l.n.r.) Mag. Andreas Hirsch, KommR Bruno Diesenreiter Ð GeschŠftsfŸhrung ARTWEGEr

Personalia

Geschäftsführerwechsel bei ARTWEGER

Andreas Hirsch (43) tritt mit 1. Jänner 2017 in die Geschäftsführung von ARTWEGER ein. Bis Ende April wird er diese Funktion gemeinsam mit Bruno Diesenreiter (65) ausüben, der am 1. Mai 2017 in den Ruhestand geht.   Mag. Andreas Hirsch hat internationale Wirtschaftswissenschaften studiert und an der Donau-Universität Krems  [ weiterlesen ]
unruh

Energie

Dr. Olaf Unruh und Dr. Alexander Kox neue Geschäftsführer zum 01.07.2017

Die B E T Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH hat in Ihrer Gesellschafterversammlung Ende 2016 die Weichen für einen Generationswechsel gestellt, der im kommenden Jahr vollzogen wird.   Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 werden Dr. Alexander Kox und Dr. Olaf Unruh als Geschäftsführer bestellt. Nach einer gemeinsam geführten  [ weiterlesen ]

Aktuelles Magazin

  • Thermische BauteilaktivierungMit Beton Energiesparen? Das UmweltJournal zeigt wie‘s geht
  • Report von der Recy&DepotechBeispielhaftes Altstoffsammelzentrum in Leoben präsentiert
  • Geheimnis eines guten WärmebildsMit einem schnellen Schnappschuss ist es nicht getan …

Abfallwirtschaft

Head & Shoulders kreiert die weltweit erste recycelte Shampoo-Flasche aus am Strand angespültem Plastik

Haarpflegeindustrie schafft als erste ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das die Kreislaufwirtschaft voranbringt   Zusätzlich sollen bis 2018 jährlich über eine halbe Milliarde Flaschen der P&G Haarpflegeprodukte aus Recycling-Plastik hergestellt werden.   Procter & Gamble hat gestern verkündet, dass Head & Shoulders (H&S), die weltweite Nr. 1 Shampoomarke, die weltweit erste  [ weiterlesen ]

Bau

Österreichs einziges ökologisches Plusenergie-Fertigteilhaus öffnet seine Pforten

Am Sonntag den 22. Jänner 2017 eröffnete Österreichs erstes 100% ökologisches und abbaubares Plusenergie-Haus im Oberösterreichischen Baumgartenberg für Interessierte. Mit THE HOUSE wird es, erstmals und einmalig in Österreich, möglich, nicht nur energieunabhängig, CO2neutral und smart, sondern auch stillvoll und luxuriös zu wohnen.   THE HOUSE stellt die Zukunft  [ weiterlesen ]

Energie

EVN-Windkraftgemeinden: Zustimmung „gegen jede Regel“

Man kennt es von vielen Umfragen: „Ausbau der Windkraft ja bitte, aber nicht vor meiner Haustüre“. In der Regel nimmt die Zustimmung zur Windenergie ab, je näher das mögliche Projekt an die eigene Wohnumgebung rückt*.   Nicht so in den beiden großen Marchfeldgemeinden Gänserndorf und Deutsch-Wagram: Die sehr hohen  [ weiterlesen ]

Energie

Drohnenlandeplatz, Lounge, vollautomatisierter Mobilitätsversorger: Die Tankstelle im Jahr 2030

Studie der WU Wien mit WKÖ-Fachverband der Garagen, Tankstellen und Serviceunternehmungen zeigt Zukunftsszenarien auf   Welche Geschäftsmodelle sind für Tankstellen im Jahr 2030 attraktiv? Das hat eine Gruppe von Studenten des Instituts für Strategie, Technologie und Organisation der Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit dem Fachverband der Garagen, Tankstellen und  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Österreich ist Schlusslicht bei Bestbieterprinzip: Potenzial von öffentlichen Vergaben noch längst nicht ausgeschöpft

„Verdeckte“ Billigbieterverfahren: Überdurchschnittlich hohe Gewichtung von Preis selbst bei Bestbieterverfahren Unternehmen fordern gesetzliche Festschreibung von Mindestgrenzen Ausschreibungsvolumen der öffentlichen Hand beläuft sich auf 35,2 Mrd. Euro Seit rund einem Jahr ist die Novelle des Bundesvergaberechts in Kraft, die das Bestbieterprinzip bei öffentlichen Vergaben rechtlich gesehen gestärkt hat. Das so  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Arbeitshilfe zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie

Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Grundwasser und Oberflächengewässer? Und welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Bewirtschaftungspläne für Flusseinzugsgebiete gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie? Ab sofort steht den ExpertInnen der Verwaltung, von Universitäten und Planungsbüros eine neue Arbeitshilfe zur Verfügung, die bei der Klärung dieser Fragen und bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie unterstützt.  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Grundfos Smart Digital XL – Dosieren mit Köpfchen

Das Dosieren ist in vielen Anwendungen eine Kernaufgabe – beispielsweise in der Wasseraufbereitung und Abwasserreinigung, generell in der Prozessindustrie (Chemie, Pharma, Food). Müssen der Produktion / dem Prozess Zusatz- und Hilfsstoffe oder hochwirksame Chemikalien wirtschaftlich und umweltschonend zugegeben werden, ist präzise Dosierung eine Voraussetzung.   Grundfos bietet dazu Dosierpumpen  [ weiterlesen ]