Verpacken

Über 2.000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF DESIGN AWARD 2017 in der BMW Welt in München

15. März 2017, 12:10

Zum 64. Mal wurde das international renommierte Label für Gestaltung vergeben.
 
Über 2.000 Gäste aus Design, Wirtschaft, Kultur, Politik und den Medien aus mehr als 40 Ländern feierten am 10. März 2017 in der BMW Welt in München die Preisträger des iF DESIGN AWARD 2017. Jedes Jahr verleiht die iF International Forum Design GmbH (Hannover) dieses international renommierte Label für Gestaltung. 75 Preisträger aus aller Welt wurden für besonders herausragende Gestaltungsleistungen auf der Bühne von iF Geschäftsführer Ralph Wiegmann mit der begehrten Trophäe, dem iF gold award, gewürdigt.
 
Insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern wurden in den folgenden Disziplinen zum Wettbewerb angemeldet:

  • Product Design
  • Communication Design
  • Packaging Design
  • Service Design
  • Architecture
  • Interior Architecture
  • Professional Concept

Eine 58-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury aus 19 Ländern vergab im Januar in Hamburg das Designlabel, den iF DESIGN AWARD 2017, und zeichnete davon die 75 besten Arbeiten mit dem iF gold award 2017 aus.
 
Jury-Vorsitzender Fritz Frenkler: „Der Wettbewerb wird immer internationaler. Um den vielfältigen, lokalen und kulturellen Charakteristiken und Anforderungen der eingereichten Beiträge gerecht zu werden, ist es notwendig, Juroren aus der ganzen Welt entscheiden zu lassen. Und die haben einen hervorragenden Job gemacht. Denn auch die Design- und Verarbeitungsqualität der Einreichungen wird von Jahr zu Jahr besser. Dazu nähern sich viele Produkte in einzelnen Kategorien formalästhetisch mehr und mehr an. Beispielsweise bei den Computern, Druckern oder Smartphones. Da ist es wichtig, Details zu erkennen, herauszuarbeiten und zu bewerten. Das können nur Experten leisten, die den Anspruch haben, objektiv zu jurieren und so die weltweit wichtigste Designauszeichnung zu vergeben.“
 
iF WORLD DESIGN GUIDE – das größte Designportal
Alle ausgezeichneten Beiträge sind online im weltweit größten Designportal, dem iF WORLD DESIGN GUIDE (Design Excellence) zu sehen – zeitlich unbegrenzt. Nahezu 40.000 Produkte und Services, die seit 1954 mit einem iF Award prämiert wurden, werden hier dokumentiert.
 
iF design app
Auch die kostenlose iF design app wurde um die diesjährigen iF prämierten Einreichungen ergänzt. Auf fast 20.000 animierten Bildern, Videos und Texten werden immer die drei letzten Wettbewerbsjahrgänge vorgestellt.
 
iF design exhibition in Hamburg
Die ausgezeichneten Beiträge werden in der iF design exhibition Hamburg auf über 1.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche gezeigt – aufgeteilt in drei Teilausstellungen mit folgenden Kategorien:
 
Teil 1: Vom 11. März bis 5. Juni 2017*:

  • Telecommunication • Computer • Home Furniture • Lighting • Leisure
  • Watches / Jewelry • Babies / Kids • Building Technology

*(11. März: Eröffnung Erdgeschoss, April: Eröffnung Warftgeschoss)
 
Teil 2: Vom 22. Juni bis 17. September 2017:

  • TV / Cameras • Automobiles / Vehicles • Audio • Kitchen • Public / Retail
  • Packaging

Teil 3: Vom 5. October 2017 bis 18. Februar 2018:

  • Household / Tableware • Bathroom • Textiles / Wall / Floor • Office • Industry / Skilled Trades • Medicine / Health / Care • Sports / Outdoor / Bicycles • Garden

Die Beiträge der Disziplinen Communication, Interior Architecture, Architecture, Service Design und Professional Concept werden ganzjährig digital präsentiert.
 
Fotocredit & Quelle: iF DESIGN AWARD

Verpacken

Prickelnde Nährstoffe in neuem Gewand: Doppelherz brilliert mit IML-Brausetablettenverpackungen von Sanner

Nahrungsergänzungsmittel sind im Trend – vor allem Brausetabletten mit Vitaminen und Mineralstoffen erfreuen sich großer Beliebtheit. Optisch bestechen ihre praktischen Verpackungen meist jedoch nicht durch ein aufregendes Design. Um den Brausetabletten der Marke Doppelherz noch mehr Aufmerksamkeit am Point-of-Sale  [ weiterlesen ]

Verpacken

PAWI investiert mit Esko-Lösungen in Industrie 4.0

Mit der gesamtheitlichen Prozessautomatisierung betritt die Verpackungsproduktion der PAWI Gruppe eine neue Welt   „Lange hat es nicht danach ausgesehen: Doch nach reiflicher Überlegung haben wir uns letztendlich für den Esko-Workflow entschieden, auch wenn es ein Kopf-an-Kopfrennen war“, gibt  [ weiterlesen ]

Personalia

Führungswechsel beim ÖIV

Das Österreichische Institut für Verpackungswesen hat ab dem 7.7.2017 einen neuen Direktor. Michael Auer wird in Zukunft das Institut samt akkreditierter Prüfstelle leiten. Thomas Rieder geht in Pension, er beendet nach 42 Jahren seine Tätigkeiten am ÖIV.   Neu  [ weiterlesen ]

Maschinen

Neuer Vakuum-Erzeuger von Schmalz: Druckluftfrei zum Vakuum

Mit dem elektrischen Vakuum-Erzeuger ECBP hat die J. Schmalz GmbH einen intelligenten und druckluftunabhängigen Vakuum-Erzeuger entwickelt. Der ECBP besitzt eine integrierte Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung und eignet sich insbesondere für den Einsatz an Leichtbaurobotern in der mobilen Robotik  [ weiterlesen ]

Umwelt

Abfallbehälter mit Umwelt-Auszeichnung

Den ESE-Abfallbehältern aus Kunststoff für Müll und recycelbare Wertstoffe ist ein Blauer Engel verliehen worden. Die Umwelt-Auszeichnung unterstreicht die Bestrebungen von RPC, seine Kunden bei der Einhaltung ihrer Nachhaltigkeits- und ihrer Umweltziele zu unterstützen.   Die Voraussetzungen für die  [ weiterlesen ]

Auszeichnung

STI Group mit fünf POPAI D-A-CH Awards ausgezeichnet

Die Expertenjury des POPAI D-A-CH Awards hat über die erfolgreichsten POS-Lösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz entschieden. Unter ihnen sind fünf Lösungen der STI Group.   Die POS-Themenwelt für Leibniz Keks’n Cream erhielt den goldenen POPAI-Indianer. Mit Silber  [ weiterlesen ]