Verpacken

Über 2.000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF DESIGN AWARD 2017 in der BMW Welt in München

15. März 2017, 12:10

Zum 64. Mal wurde das international renommierte Label für Gestaltung vergeben.
 
Über 2.000 Gäste aus Design, Wirtschaft, Kultur, Politik und den Medien aus mehr als 40 Ländern feierten am 10. März 2017 in der BMW Welt in München die Preisträger des iF DESIGN AWARD 2017. Jedes Jahr verleiht die iF International Forum Design GmbH (Hannover) dieses international renommierte Label für Gestaltung. 75 Preisträger aus aller Welt wurden für besonders herausragende Gestaltungsleistungen auf der Bühne von iF Geschäftsführer Ralph Wiegmann mit der begehrten Trophäe, dem iF gold award, gewürdigt.
 
Insgesamt 5.575 Beiträge aus 59 Ländern wurden in den folgenden Disziplinen zum Wettbewerb angemeldet:

  • Product Design
  • Communication Design
  • Packaging Design
  • Service Design
  • Architecture
  • Interior Architecture
  • Professional Concept

Eine 58-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury aus 19 Ländern vergab im Januar in Hamburg das Designlabel, den iF DESIGN AWARD 2017, und zeichnete davon die 75 besten Arbeiten mit dem iF gold award 2017 aus.
 
Jury-Vorsitzender Fritz Frenkler: „Der Wettbewerb wird immer internationaler. Um den vielfältigen, lokalen und kulturellen Charakteristiken und Anforderungen der eingereichten Beiträge gerecht zu werden, ist es notwendig, Juroren aus der ganzen Welt entscheiden zu lassen. Und die haben einen hervorragenden Job gemacht. Denn auch die Design- und Verarbeitungsqualität der Einreichungen wird von Jahr zu Jahr besser. Dazu nähern sich viele Produkte in einzelnen Kategorien formalästhetisch mehr und mehr an. Beispielsweise bei den Computern, Druckern oder Smartphones. Da ist es wichtig, Details zu erkennen, herauszuarbeiten und zu bewerten. Das können nur Experten leisten, die den Anspruch haben, objektiv zu jurieren und so die weltweit wichtigste Designauszeichnung zu vergeben.“
 
iF WORLD DESIGN GUIDE – das größte Designportal
Alle ausgezeichneten Beiträge sind online im weltweit größten Designportal, dem iF WORLD DESIGN GUIDE (Design Excellence) zu sehen – zeitlich unbegrenzt. Nahezu 40.000 Produkte und Services, die seit 1954 mit einem iF Award prämiert wurden, werden hier dokumentiert.
 
iF design app
Auch die kostenlose iF design app wurde um die diesjährigen iF prämierten Einreichungen ergänzt. Auf fast 20.000 animierten Bildern, Videos und Texten werden immer die drei letzten Wettbewerbsjahrgänge vorgestellt.
 
iF design exhibition in Hamburg
Die ausgezeichneten Beiträge werden in der iF design exhibition Hamburg auf über 1.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche gezeigt – aufgeteilt in drei Teilausstellungen mit folgenden Kategorien:
 
Teil 1: Vom 11. März bis 5. Juni 2017*:

  • Telecommunication • Computer • Home Furniture • Lighting • Leisure
  • Watches / Jewelry • Babies / Kids • Building Technology

*(11. März: Eröffnung Erdgeschoss, April: Eröffnung Warftgeschoss)
 
Teil 2: Vom 22. Juni bis 17. September 2017:

  • TV / Cameras • Automobiles / Vehicles • Audio • Kitchen • Public / Retail
  • Packaging

Teil 3: Vom 5. October 2017 bis 18. Februar 2018:

  • Household / Tableware • Bathroom • Textiles / Wall / Floor • Office • Industry / Skilled Trades • Medicine / Health / Care • Sports / Outdoor / Bicycles • Garden

Die Beiträge der Disziplinen Communication, Interior Architecture, Architecture, Service Design und Professional Concept werden ganzjährig digital präsentiert.
 
Fotocredit & Quelle: iF DESIGN AWARD

Verpacken

Verpackungen weltweit: Von Ketchup-Flaschen und Portionsverpackungen

Traditionen, Kultur, Gewohnheiten, Ökonomie, Klima – diese und andere Komponenten nehmen Einfluss darauf, was wir essen und welche Medikamente wir einnehmen. Aber auch darauf wie diese Produkte verpackt sind. Als weltweit tätiger Hersteller von flexiblen Verpackungslösungen weiß Constantia Flexibles  [ weiterlesen ]

Unternehmen

Neu entwickelte Pneumatiklösung bringt Flaschen sicher in Form

Mit einer neuen Pneumatiklösung von Aventics können Anwender bei der Herstellung von PET-Flaschen jetzt erstmals den Vorblasprozess in Echtzeit online überwachen und im Prozess nachregeln. Dadurch lässt sich bei hohem Durchsatz der Material- und Energieverbrauch der PET-Flaschenproduktion reduzieren. Zum  [ weiterlesen ]

Verpacken

FH Campus Wien: Verpackung macht Zukunft!

Ob Lebensmittel, Medikament oder Haushaltsartikel: Was wir für unser tägliches Leben benötigen, ist verpackt. Die richtige Verpackung schützt das Produkt, ermöglicht die Lagerung und gibt nähere Informationen zum Inhalt. Aber hat jedes Produkt eigentlich die geeignete Verpackung? Und wohin  [ weiterlesen ]

Produktfälschungen

Nur der autorisierte Technische Händler garantiert Sicherheit beim MRO-Einkauf

Produktfälscher im Bereich Wartung, Instandhaltung und Reparatur (MRO) sind ein ernstes Problem. So bedeuten beispielsweise Imitate von Wälzlagern höchste Risiken für die Produktion, die Menschen und das Image eines Unternehmens. Auf der sicheren Seite sind MRO-Einkäufer dann, wenn sie  [ weiterlesen ]

Verpacken

Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern veröffentlicht Themenpapier „Funktionale Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen“

Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern Empfehlungen für die weitere Entwicklung der Bioökonomie in Bayern. Einige Ergebnisse seiner Arbeit veröffentlicht der Rat in Form von kurzen Themenpapieren. Darin nimmt der Rat zu Schwerpunktthemen der Bioökonomie Stellung und  [ weiterlesen ]

Unternehmen

Marzek Flexibles: feierliche Eröffnung vom neuen Werk M-FlexiLog Kft Ungarn

Marzek Etiketten+Packaging ist in Österreich seit vielen Jahrzehnten der Begriff für hochveredelte Qualitätsetiketten für Wein, Getränke und Lebensmittel. Heute ist es eine renommierte europäische Unternehmensgruppe, weiterhin zu 100% in Familienbesitz, mit Werken in Österreich, Ungarn und der Ukraine. Bereits  [ weiterlesen ]