Biedermann

Karriere

TÜV AUSTRIA: Biedermann verstärkt Management

12. Februar 2018, 15:03

Thomas Biedermann verstärkt das Management Team der TÜV AUSTRIA Group

Mit Thomas Biedermann hat die TÜV AUSTRIA Group das Business Area Management durch einen renommierten Experten verstärkt.

 

Neben seiner Funktion als weiterer Executive Business Director Service Providers & Public der TÜV AUSTRIA Group wird Thomas Biedermann als Mitglied der Geschäftsführung die TÜV TRUST IT unterstützen, eine 100%ige Tochter der TÜV AUSTRIA Group mit Sitz in Köln.

Thomas Biedermann bekleidete nach seinem Studium zum Diplom-Kaufmann an der TH Köln und im Verlauf seines internationalen beruflichen Werdegangs verschiedene Führungspositionen bei TÜV Rheinland. Zunächst war er als Abteilungsleiter Zentrale Kostenrechnung tätig, bevor er dann für sechs Jahre Bereichsleiter Controlling wurde. Anschließend war er 6 Jahre Bereichsvorstand für Westeuropa. Hier verantwortete er 20 Gesellschaften in 12 Ländern mit einem Umsatz von 140 Mio. Euro und 1.600 Mitarbeiter.

Daran anschließend erfolgte sein Ruf in den Vorstand der TÜV Rheinland AG, wo er nicht zuletzt operativ für die Geschäftsbereiche ICT & Business Solutions sowie Academy & Lifecare mit ca. 330 Mio. Euro Umsatz verantwortlich war sowie Personalvorstand.

Der passionierte Marathonläufer Biedermann, dessen berufliches Selbstverständnis „Change ist das neue Normal“ lautet, ist zudem in verschiedenen Gremien tätig. So ist er beispielsweise Mitglied im Wirtschaftsrat Deutschland, im International Board of Advisor der Technischen Hochschule Köln sowie im erweiterten Vorstand des Stadtmarketing Köln e.V.

„Mit Thomas Biedermann haben wir einen hervorragenden Experten gewonnen, der sich insbesondere in der Begleitung von Veränderungsprozessen einen Namen gemacht hat und uns daher angesichts der zahlreichen innovativen Themen und unserer ambitionierten Wachstumsziele hervorragend unterstützen kann“, betont Dr. Stefan Haas, Vorstandsvorsitzender der TÜV AUSTRIA Group. Das Unternehmen ist in mehr als 40 Ländern aktiv und verfügt auch in Deutschland über alle relevanten Zulassungen. Der erfolgreiche Wachstumskurs soll in den nächsten Jahren intensiviert werden.

Thomas Biedermann führt ab sofort gemeinsam mit Detlev Henze das Geschäftsfeld Service Providers & Public, eines der wachstumsstärksten Felder der TÜV AUSTRIA Group mit den größten Potenzialen. Zu Biedermanns vornehmlichen Aufgaben zählt der Ausbau der dazu gehörenden Business-Bereiche, die Forcierung ihrer internationalen Ausrichtung sowie die Etablierung neuer Lösungsangebote.

 

Fotocredit: TÜV AUSTRIA
Quelle: Pressemeldung TÜV AUSTRIA Group vom 01.02.2018

Qualität

CSR-Berichte: Wie viel sagen sie wirklich aus?

Alleine 100 große Unternehmen veröffentlichen jährlich rund 25.000 Seiten Geschäfts- bzw. Jahresberichte. Neben zahlreichen quantitativen Informationen legen Unternehmen darin auch ihr Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) offen. Die WU-Wissenschafterin Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder erklärt in ihrer Forschung, warum sich  [ weiterlesen ]

Ausbildung

Österreichs beste Seminaranbieter

Studie: WIFI, Hernstein, Controller Institut, TÜV Austria und Berlitz sind Österreichs beste Seminaranbieter   Das Österreichische INDUSTRIEMAGAZIN befragte 378 Führungskräfte nach der Qualität von 88 Anbietern von Fortbildungsangeboten.   Wie schon im Vorjahr setzte sich in der Kategorie „Gesamtanbieter“  [ weiterlesen ]

Management

Digitalisierung verdoppelt sich in den DAX-Geschäftsberichten

Studie: Berichterstattung zum Thema Digitalisierung verdoppelt sich in den DAX-Geschäftsberichten – konkrete Projekte werden bei einigen Konzernen seltener   Die Digitalisierung mausert sich in den Geschäftsberichten der DAX-Konzerne immer mehr zum zentralen Thema. Die Informationen zum Thema Digitalisierung in  [ weiterlesen ]

Management

Technisches Optimierungsmanagement deckt Potenziale auf

Gesucht und gefunden   Ob einzelne Abläufe oder ganze Anlagen – kaum ein Unternehmen kommt ohne technische Komponenten in seinen Betriebsprozessen aus. Nur wenn diese auch reibungslos arbeiten, können Anwender ihrem Leistungsspektrum in vollem Umfang nachkommen. „Über die reine  [ weiterlesen ]

Management

Top-Trends für Unternehmen im digitalen Wandel

Deloitte Predictions 2018: Die Top-Trends für Unternehmen im digitalen Wandel   Trend 1: Unternehmen werden agiler und flexibler Trend 2: Mitarbeiter werden zu internen Kunden Trend 3: Führung bekommt eine digitale DNA Trend 4: Personalplanung erfindet sich neu    [ weiterlesen ]