Wirtschaft

Tourismusgesetz neu: Basis für mehr Nächtigungen

15. Juli 2014, 7:28

Eine intensive Diskussion und ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann: Die Novelle zum Tourismusgesetz trägt die Handschrift von Experten und stärkt Burgenlands kleinstrukturiertem Tourismus im internationalen Wettbewerb den Rücken.

„Die Novelle zum Tourismusgesetz beinhaltet viel Input aus der Branche und wertvolle Impulse für die Branche. Von den Nächtigungssteigerungen wird die Wirtschaft über den Tourismus hinaus profitieren“, sieht Bert Jandl, erfolgreicher Geschäftsführer der Vila Vita Pannonia in Pamhagen und Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), in der Novelle des Tourismusgesetzes viel Potential.

 

Intensiver Diskurs, gutes Ergebnis

Die Novelle ist das Ergebnis eines jahrelangen intensiven Diskussionsprozesses zwischen Politik und Wirtschaft. Daraus entstanden ist ein zukunftsweisendes Konzept anstatt eines Kompromisses, der niemanden zufriedenstellt: „Verhandlungsprozesse zwischen Politik und Wirtschaft sind nicht einfach. Dieser wurde professionell geführt“, bedankt sich Jandl bei allen Beteiligten. Das neue Tourismusgesetz schafft damit einen Rahmen für schlankere und schlagkräftige Strukturen mit klarer Aufgaben- und Rollenverteilung zwischen Burgenland Tourismus, Verbänden & Gemeinden. Die Hotellerie begrüßt dabei vor allem das Bekenntnis der Politik, dass der Burgenland Tourismus verstärkt auf die Themen Vertrieb und Verkauf setzen wird.

 

Jandl: „Branche steht vor großen Herausforderungen.“

Die Novelle ist damit eine gute Basis für die Arbeit der kommenden Jahre: „Es wird eine spannende Zeit.“, verweist Jandl auf die wachsende Konkurrenz vom günstigen Segment bis hin zu den Top-Kategorien. Angesichts sinkender Einnahmen und zunehmender Belastungen habe die Steigerung der Werbewirksamkeit für Burgenlands kleinstrukturierte Hotellerie Priorität. „Der Ball liegt jetzt bei den Gemeinden und Unternehmen. Sie werden die neuen Tourismusverbände gründen und führen. Dann wird sich zeigen, welche Teams diese gute Auflage verwerten und welche noch an ihrer Chancenauswertung arbeiten müssen. Ich bin zuversichtlich: Uns wird der Turnaround bei der Nächtigungsentwicklung und Steigerung der Wertschöpfung in den Betrieben gelingen“, erklärt der Branchensprecher. Essentiell in diesem Prozess: Die schnellstmögliche Umsetzung und ein zielorientiertes positives Miteinander in den Regionen zum Wohle der burgenländischen Tourismuswirtschaft. „Die Marschrichtung ist klar, das Ziel definiert. Der Weg dorthin führt über effizienten Mitteleinsatz, schlanke schlagkräftige Strukturen hin zu einer verstärkten Internationalisierung“, gibt sich Bert Jandl überzeugt. Die ÖHV wird sich weiter in den Prozess einbringen und eine aktive Rolle im burgenländischen Tourismus spielen.

 

 

Quelle: ÖHV, Pressemeldung vom 07.07.2014

Nachhaltigkeit

Optimierung der Energieeffizienz bei Spitz

So groß wie ein Fußballfeld: Spitz nimmt neue Photovoltaikanlage in Betrieb   Attnang-Puchheim – Anfang Juli 2018 schaltet der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz eine hochmoderne Solarstromanlage ans Netz, um die Energieeffizienz am Produktionsstandort Attnang-Puchheim zu optimieren. Hierfür hat das Unternehmen  [ weiterlesen ]

Personal

ÖHV – Recruiting – Leitfaden

Mitarbeitersuche leicht gemacht! Aus der Praxis, für die Praxis – der neue ÖHV-Leitfaden zeigt worauf es beim Mitarbeiter-Recruiting wirklich ankommt.   Die Mitarbeitersuche wird für viele Hotels zu einer immer größeren Herausforderung: „Regelmäßig haben Betriebe zu Saisonstart noch offene  [ weiterlesen ]

Nachhaltigkeit

KASTNER für die größte symbolische Klimaschutz-Aktion der Welt

KASTNER engagiert sich für die größte symbolische Klimaschutz-Aktion der Welt und dreht am 24. März um 20.30 Uhr für eine Stunde Beleuchtungen an den KASTNER Standorten ab.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: KASTNER – Einer für alles.  [ weiterlesen ]

Tourismus

Der „Postillion“ eröffnet im neuen Glanz

Das Hotel Villa Postillion am Millstätter See wird unter Peter Sichrowsky um vier Millionen Euro umgebaut.   Mitte Mai soll das erweiterte und umgebaute Hotel in Millstatt am See wieder seine Pforte öffnen. Peter Sichrowsky, der im letzten Jahr,  [ weiterlesen ]

Tourismus

Neuer Tourismus-Rekord im Burgenland

Neuer Tourismus-Rekord: knapp 3,1 Mio. Nächtigungen im Jahr 2017! Das Burgenland verzeichnet im Tourismus im Jahr 2017 ein Plus von 0,3% bei den Nächtigungen, die Ankünfte legten um 0,6% zu   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Burgenland  [ weiterlesen ]

Events

Die Streif wird pink

Die Streif wird pink mit BWT Magnesium Mineralized Water   Europas führendes Wassertechnologieunternehmen setzt auf den Höhepunkt im Skizirkus. Zahlreiche Athleten kommen mit Magnesium mineralisiertem Wasser von BWT besser ins Ziel.   Nachdem BWT mit Magnesium Mineralized Water bereits  [ weiterlesen ]