Holzbau

TIMBA+ 2018 in Salzburg

29. Dezember 2016, 10:17

Der neue Maßstab für Österreichs Holzbranche
 
Vom 24. bis 27. Jänner 2018 im Messezentrum Salzburg +++ Zeitgleich mit „CASA“ +++  Maßgebliche Key Player sprechen sich für das neue Messeformat aus +++ Optimaler Termin, bester Messestandort, unschlagbare Synergien +++
 
Holz weckt Emotionen, verbindet Tradition mit moderner Lebensqualität, vermittelt Geborgenheit und steht für Wert und Nachhaltigkeit, ganz besonders in einem „Holz“-Land wie Österreich. Genau deshalb braucht die Holz-Branche eine starke österreichische Plattform, die ganz gezielt den Fokus auf den Werkstoff Holz, das Handwerk und den Handel legt. „TIMBA+“ startet im Messezentrum Salzburg mit diesem neuen Weg vom 24. bis 27. Jänner  2018 durch. Das Konzept zu dieser neuen Fachmesseplattform hat Veranstalter Reed Exhibitions Ende April 2016 der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Das einhellige Fazit der rund 200 interessierten Branchenkenner, die der Einladung gefolgt sind: „TIMBA+ setzt neue Maßstäbe.“
 
Starke Signale aus der Branche
Dieser Meinung sind auch die Key Player, die ihre breite Unterstützung für das neue Messekonzept signalisieren. So meint etwa Günter Bachinger, Geschäftsführer Häfele Austria: „Salzburg ist für Häfele wegen der optimalen Lage für Ost- und Westösterreich und der gesamten Infrastruktur der bessere Messestandort. Wir wünschen uns für die ‚TIMBA+‘  ein kräftiges Lebenszeichen als leistungsfähige Branche.“
 
Für Peter Stecher, Vertriebsleiter Adler Werk Lackfabrik, gibt es „viele neue  Aspekte – man hat sich hier wirklich Gedanken gemacht, und es freut mich, dass man mit dem Konzept Schwung hinein bringt in die Branche und eine komplett neue Messe aufstellen kann.“
 
„Der erste Eindruck und die Ideen, die dahinter stecken, sind sehr gut“, bringt es Thomas Graf, Geschäftsführer Biesse Austria, auf den Punkt.
 
Thomas Exenberger, Geschäftsführung, Fein Elektrowerkzeuge, wünscht sich, „dass sich in Österreich die Messe gut etabliert.“
 
Und Martin Kipp, Markenvertriebsleiter bei Mafell, kann bereits ankündigen: „Wir sind dabei.“
 
Für Jane-Beryl Simmer, Geschäftsführende Gesellschafterin, SIHGA Systemvertrieb Innovativer Holzbauprodukte, ist es „sehr erfreulich, dass jetzt im Holzbauland Österreich eine echte Fachmesse für den Holzbau, in Kombination mit dem Innenausbau und der Innengestaltung ins Leben gerufen wird. Zusätzlich zum interessanten Fachprogramm wird auch die Nachwuchsförderung beachtet. Mit diesem Konzept sind inklusive Termin die wesentlichen Faktoren für eine interessante Fachmesse vereint, die den Besuchern geballt wertvolle Mehrinformation bringt, die wir mit unserer Präsenz gerne unterstützen.“
 
Richtige Zeit, richtiger Ort, perfekte Synergien
Im Jänner des geraden Jahres positioniert sich „TIMBA+“ optimal abgestimmt auf den internationalen Fachmessekalender. Vor Beginn der Bausaison, zum Zeitpunkt der Jahresgespräche mit den Wiederverkäufern, in einer Phase, in der sich viele Betriebe in der strategischen Orientierung für das bevorstehende Jahr befinden. Der in der Branche „gelernte“ zentrale Standort Salzburg garantiert beste Infrastruktur und Erreichbarkeit aus ganz Österreich sowie dem süddeutschen und norditalienischen Raum. Durch die Parallelität zur „CASA“ bietet die „TIMBA+“ ein unschlagbares Rundum-Angebot für die verwandten Branchen.
 
Die 3 wichtigsten Facts zu TIMBA+

  1. Sie ist Österreichs neuer Branchentreff für Holz, Handwerk und Handel. Holz lebt durch die Menschen, die damit arbeiten. Den inhaltlichen Brennpunkt von „TIMBA+“ bilden  eindeutig die Bedürfnisse der klar definierten Zielgruppen. Im Fokus steht der Tischler ebenso wie der Holzbauer und der Eisenwarenhandel. Hier setzt „TIMBA+“ ganz gezielt an und bietet Lösungen und die richtigen Ansprechpartner.
  2. Der Werkstoff Holz steht im Vordergrund – sei es in der Möbelherstellung, im Holzbau, als Halbfertigprodukt zur Weiterverarbeitung oder als Fertigteil – rund  um den sich die Branchen thematisch gliedern. Auch der Einsatz von Kunststoff, Glas und Metall in der Möbelfertigung, der einen Teil des modernen Angebots ausmacht, findet Raum. Neben Werkzeugen und Investitionsgütern stehen Materialien und Zulieferprodukte im Visier von TIMBA+.
  3. Das „Plus“ als Bestandteil des Messetitels ist Programm, weil eine Messeplattform heutzutage mehr bieten muss, als das reine Zusammenführen von Angebot und Nachfrage für vier Messetage alle zwei Jahre. Neue Services, individuelle Beratung, Convenience und Networking lauten die Stichworte. Ein eigenes Exhibitor Portal, das die Aussteller im Besuchermanagement optimal unterstützt, ein Netzwerk-Abend, Service Points, digitale Networking-Tools, gratis WLAN und ein All-in-Catering sind nur einige Beispiele dafür.

Alle Informationen zur „TIMBA+“ finden Sie stets aktuell unter www.timbaplus.at.
 
Bild: v.l.n.r. Ing. Andreas Wetzer (Category Manager TIMBA+), Ing. Hermann Atzmüller (Bundesinnungsmeister der Bundesinnung Holzbau), Benedikt Binder-Krieglstein, MBA (Geschäftsführer Reed Exhibitions Österreich), DI Dr. Margareta Patzelt (Konsulentin HOLZBAU-Kongress), Mag. Wilfried Antlinger (Category Manager CASA), © Reed Exhibitions/ Christian Husar
Quelle: Reed Exhibitions Messe Salzburg

Forstwirtschaft

Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+

Köstinger: Walddialog ist Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+   „Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz“   Vor 15 Jahren wurde der Österreichische Walddialog ins Leben gerufen. Seither findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen Waldeigentümer, Nutzungsberechtigten und deren  [ weiterlesen ]

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt Suche nach neuem CEO ab

Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant   Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]

Holzbau

LIGNA 2019 setzt Fokusthemen

LIGNA 2019 (27. bis 31. Mai) in Hannover   – Integrated Woodworking – Customized Solutions – Smart Surface Technologies – Wood Industry Summit   LIGNA, die Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlage zur Holzbe- und -verarbeitung setzt Fokusthemen für  [ weiterlesen ]

Waldarbeit

Wie aus stämmigen Bäumen Kleinholz wird

Moderne Forstmaschinen machen es möglich Doppelmesse FORST live sowie Wild & Fisch zeigen Neuheiten   Zum „bewährten Doppel“ lädt die Messe Offenburg vom 13. bis 15. April mit der FORST live und Wild & Fisch. Über 30.000 Besucher werden  [ weiterlesen ]

Werkzeuge

Vollmer erweitert Automatisierung der VGrind 360

GrindTec: Vollmer erweitert Automatisierung der bisherigen VGrind 360 und verleiht zusätzlichem Modell ein E   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: VOLLMER WERKE Maschinenfabrik GmbH   Vollmer hat seine Werkzeugschleifmaschine VGrind 360 um zusätzliche Funktionen für die Automatisierung  [ weiterlesen ]