Abfallwirtschaft

Stimmung in der Waste-to-Energy-Branche hellt sich auf

4. Juli 2014, 11:16

Der Geschäftsklimaindex in der thermischen Abfallverwertung ist 2014 gestiegen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Waste-to-Energy (WtE) Branchenbarometers. Die Umfrage wird jährlich vom Beratungsunternehmen ecoprog mit Unterstützung des Betreiberverbandes CEWEP und des Industrieverbandes ESWET durchgeführt und ist als kostenloser Download auf der Webseite von CEWEP erhältlich.

Die Unternehmen in der thermischen Abfallverwertung bewerten das Geschäftsklima ihrer Branche positiver als noch 2013. Zwar schätzen sie die aktuelle Geschäftslage noch einmal schlechter ein als im Vorjahr, dafür beurteilen sie die Geschäftserwartungen günstiger. Die Betreiber thermischer Abfallverwertungsanlagen gründen ihren größeren Optimismus vor allem auf gestiegene Abfallmengen. Die größte Belastung bleibt das angespannte Niveau der Annahmegebühren.

Die Anlagenbauer und die Zulieferindustrie beurteilen ihre aktuelle Geschäftslage schlechter. Nachdem die Umsetzung der EU-Deponierichtlinie ins Stocken geraten ist, hoffen sie vor allem auf außereuropäische Märkte. Besondere Hoffnungen werden mit dem asiatischen Raum (außer China), dem Nahen und Mittleren Osten sowie Mittel- und Südamerika verknüpft.

Von der aktuell anstehenden Revision der EU-Abfallpolitik erwarten WtE-Betreiber und die Industrie vor allem eine Zunahme der stofflichen Verwertung und eine Zunahme der Behandlung organischer Abfälle. Erst danach folgt die Zunahme der thermischen Verwertung. Immerhin glaubt rund die Hälfte der Befragten an ein europaweites Deponieverbot für Siedlungsabfälle nach 2020.

Das WtE Branchenbarometer 2014 erhebt das aktuelle Geschäftsklima in der WtE-Branche nach einer vom ifo Institut entwickelten Systematik. Zusätzlich wurden Fragen zu aktuellen Entwicklungen untersucht. So wurden die Betreiber thermischer Abfallanlagen unter anderem zu möglichen Überkapazitäten in Europa und zu ihren Erwartungen an die Revision der EU-Abfallpolitik befragt. Die Technologieanbieter machten zusätzlich Angaben zur Einschätzung der verschiedenen Marktregionen weltweit.

Durchgeführt wird das WtE Branchenbarometer vom Kölner Beratungsunternehmen ecoprog GmbH. Der europäische Dachverband der Betreiber thermischer Abfallverwertungsanlagen CEWEP (Confederation of European Waste-to-Energy Plants) und der europäische Dachverband der Anlagenbauer im Bereich der thermischen Behandlung von Restabfällen ESWET (European Suppliers of Waste to Energy Technology) unterstützen die Erhebung.

 

 

Quelle: ecoprog GmbH, Pressemeldung vom 17.06.2014

Glas

Schöner die Gläser nie klirren

30 Prozent mehr Altglas zu den Feiertagen – Countdown für neuen Jahressammelrekord Die Festtage rund um Weihnachten und Neujahr bedeuten Hochsaison in der Recyclingwelt – der Verbrauch von Glasverpackungen jeder Art, von der Sektflasche bis zum Olivenglas, schnellt um  [ weiterlesen ]

Glas

Warum Weißglas zu oft im Restmüll landet

Aktuelle Motivforschungsergebnisse zu Gewohnheiten und „Sünden“ bei der Mülltrennung in Österreich Österreich gilt als Land des Glasrecyclings. Mit beeindruckenden Sammelmengen von jährlich etwa 240.000 Tonnen Altglas zählen wir im internationalen Vergleich zu den Besten. Seit Beginn der Glassammlung vor  [ weiterlesen ]

Thementag

STRATEGISCHES KANALMANAGEMENT

Der EPC Thementag "Strategisches Kanalmanagement" wendet sich an AnlagenbetreiberInnen, VertreterInnen von Gemeinden und Reinhaltungsverbänden und an alle, die an diesem Thema interessiert sind.  [ weiterlesen ]

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt CEO-Suche ab

Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant   Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

Interseroh Austria erwirbt Anteile an Remedia

Gemeinsame Expansion im EAG-Bereich in Italien   Interseroh Austria, eine Gesellschaft der ALBA Group, einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister weltweit, geht eine strategische Partnerschaft im EAG-Bereich mit dem italienischen Consorzio REMEDIA aus Mailand ein. Im Wege einer Kapitalerhöhung  [ weiterlesen ]

Karriere

Neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände

Kasser neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ PERNKOPF: Abfallwirtschaft leistet immensen Beitrag zu sauberer Umwelt   Bei der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ wurde der Präsident der NÖ Umweltverbände LAbg. Anton Kasser einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Kasser übernimmt  [ weiterlesen ]