SOLID

Energie

SOLID feierte „25 JAHRE UNTER DER SONNE“

9. November 2017, 11:12

Grazer Solar-Pionier SOLID feierte 25 Jahre

 

Solare Großprojekte sind wichtiger Teil der Wärmewende

Was vor 25 Jahren als privates Pilotprojekt eines jungen Biologen zum Schutz der Umwelt in Graz begann, wurde zum internationalen Vorreiter im Solarthermie-Bereich. Im Laufe der letzten 25 Jahre hat der Grazer Solar-Pionier SOLID mehr als 300 Großsolaranlagen weltweit geplant, entwickelt und errichtet und dreißigmal die größte thermische Solaranlage des jeweiligen Landes eröffnet.

In Summe wurden mit diesen Anlagen über die 25 Jahre rund 17,5 Millionen Liter Öl mit Sonnenenergie substituiert. Unter dem Motto „25 Jahre unter der Sonne“ beging SOLID gestern in Anwesenheit von Polit-Prominenz und des Who is Who der steirischen Energiebranche sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Neben dem Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl, Landtagsabgeordneter Lara Köck sowie Wegbegleitern und UnterstützerInnen gratulierte auch WKO Steiermark-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, der den SOLID-Gründern Christian Holter und Franz Radovic für das erfolgreiche internationale Engagement mit einer Exportquote von rund 80 Prozent eine Auszeichnung der österreichischen Außenwirtschaft überreichte.

 

Solare Großprojekte sind Kernelement  der Wärmewende.

Seit nunmehr 25 Jahren ist SOLID Pionier im Bereich große thermische Solaranlagen und konnte über viele Jahre die Entwicklung von Erneuerbaren Energiesystemen in Österreich und international mitgestalten und vorantreiben. Heute liefern in Europa Anlagen in Portugal, Belgien, Schweden, Bosnien, Tschechien, Italien, Bulgarien und dem Kosovo solare Wärme und Kälte.

2006 erfolgte der Schritt nach Asien mit einem aufsehenerregenden Projekt für die Olympischen Sommerspiele in Peking. Im Jahr 2009 setzte die bis 2013 leistungsstärkste solare Kühlanlage der Welt in Singapur neue Maßstäbe. In Amerika und der Karibik sind zwölf Anlagen mit 16.000 m2 Kollektorflächen in Betrieb, u.a. auf Dachflächen der Harvard University und den Produktionshallen von Pepsi Cola. Im Jahr 2015 wurde ein weiteres Leuchtturm-Projekt mit 5.000 m² Sonnen-Kollektoren in Phoenix/Arizona fertiggestellt: Solare Wärme und Kälte für die Desert Mountain Highschool. Kurz vor der Inbetriebnahme steht das Projekt „Solares Warmwasser und Kühlung für Nicaraguas größtes und modernstes Spital“  – das »Hospital Militar Dr. Alejandro Dávila Bolaños«  in der Hauptstadt Managua. Aus 4500 m²  Kollektorfläche produzierte Sonnenenergie substituieren jährlich 410.000 Liter Öl und 1.100 Tonnen CO2.  Alle von SOLID installierten Großsolaranlagen sparen in Summe in jeder Sekunde etwa 0.5 Liter Öl ein und treiben damit die Wärmewende voran. Die Hälfte aller großen, weltweit installierten Solar Cooling Anlagen wurden von SOLID errichtet, unter ihnen die drei leistungsstärksten Anlagen weltweit.

„Der weltweite Bedarf nach Wärme und Kälte nimmt stetig zu. Solarthermie entwickelt sich immer mehr zum Kernelement der zukünftigen Wärmeversorgung in Städten. Wenn wir uns den Herausforderungen des Klimaschutzes und der Energiewende erfolgreich stellen wollen, braucht es neue innovative Konzepte mit ökonomischen sowie ökologischen Systemlösungen wie das Projekt BIG Solar in Graz“, so Christian Holter, SOLID-Geschäftsführer. Im Jahr 2014 entwickelte SOLID das erste Konzept für BIG Solar Graz. Mit dem Leuchtturm-Projekt mit 450.000 m2 Solarkollektoren können 20% des Grazer Fernwärmebedarfs aus Solarthermie gedeckt werden. BIG Solar ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Wärmewende und auch auf andere Städte und Gemeinden übertragbar.

 

Fotocredit: SOLID
Quelle: Pressemeldung SOLID vom Oktober 2017

Energie

Innovations-Wettbewerb bei der Electrify Europe

Electrify Europe vom 19. bis 21. Juni 2018, Messe Wien   Bewerbung zur „Electrify Innovation Challenge“ noch bis 4. Mai möglich   Mit der „Electrify Innovation Challenge“ bietet die Konferenzmesse „Electrify Europe“ sowohl Start-ups als auch renommierten Unternehmen die  [ weiterlesen ]

Ausbildung

26. MSc-Lehrgang Management & Umwelt

Klima schützen – besser Leben mit weniger Energie!   Nun liegt sie vor – die Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung. Fünf Wochen stehen zur Verfügung, um Ideen zur Energiewende einzubringen. Aus der Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes enthält  [ weiterlesen ]

Energie

Klima- und Energiestrategie als Lösung beim Windkraftausbau

Kann die Klima- und Energiestrategie die Handbremse beim Windkraftausbau lösen? Windkraftpotentiale, sichere Rahmenbedingungen und rasche Rechtssicherheit für den Übergang zum neuen Fördersystem. Wie die Energiewende gelingen kann.   In diesem Jahr konnten, nicht zuletzt durch die kleine Ökostromnovelle, neue  [ weiterlesen ]

Energie

Elektrisierende Impulse bei „Energy tomorrow“

„Energy tomorrow“ : Elektrisierende Impulse beim Energie-Event von TPA   Wer profitiert von der kommenden Energiewende? Und wie ist sie wirklich zu schaffen? Die Antworten darauf gibt „Energy Tomorrow“ am 16. April im Ares Tower in Wien.   Mit  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Klima- & Energiestrategie: Ende des fossilen Zeitalters

Köstinger: Mit der Klima- und Energiestrategie beginnt das Ende des fossilen Zeitalters   #mission2030 ist Grundstein für das Erreichen der Klimaziele bis 2030 und Einladung an alle, daran mitzuarbeiten.   „Wir legen heute etwas vor, das vielen Bundesregierungen vor  [ weiterlesen ]

Energie

Windenergie-Symposium: Mehr Wind für die Klima- und Energiepolitik

Das österreichische Windenergie-Symposium zeigt die Wichtigkeit der Windenergie für den Klimaschutz und die Wirtschaft in Österreich   Am 14. und 15. März versammelt sich die österreichische Windbranche in der Aula der Wissenschaften. Stefan Rahmstorf vom Institut für Klimafolgenforschung in  [ weiterlesen ]