Sensoren

Marketing

So nutzen Marken Sensoren und Touchscreens für Creatives

29. August 2017, 13:29

Schütteln, kippen, drehen oder auf den Screen malen – mobile Werbung könnte so kreativ sein, ist sie aber oftmals nicht. „Marken schöpfen noch lange nicht das interaktive Potenzial aus, das sich durch native Smartphone-Funktionen für mobile Werbung bietet“, erklärt Jörg Schneider, Country Manager Germany bei Undertone. Laut einer Analyse von Undertone erzielen Werbemittel, die typische Smartphone-Funktionen einsetzen, bis zu fünfzigmal höhere Klickraten als mobile Expandable Banner. „Die nativen Funktionen von Smartphones in mobiler Werbung einzusetzen, erhöht die Interaktion des Users mit dem Werbemittel und schafft auf spielerische und emotionale Weise eine enge Verbindung zur beworbenen Marke“, erklärt Schneider. Der Digitalexperte stellt drei Smartphone-Funktionen vor, die Marken für kreative mobile Werbung nutzen können, und zeigt Kampagnenbeispiele.

 

1. Mit Drehen und Kippen in 360-Grad-Welten eintauchen

Der Gyroskopsensor in Smartphones erkennt Bewegungsveränderungen wie Kippen und Drehen und ob das Smartphone vertikal oder quer gehalten wird. Marken können diese Funktionalität besonders gut für Markenerlebnisse in 360 Grad nutzen. Konsumenten erkunden so durch Neigen und Drehen des Smartphones Produkte oder ganze Welten virtuell. Dabei entscheiden die Nutzer selbst, was sie sehen wollen und in welcher Reihenfolge. Das steigert nicht nur das Engagement, sondern auch das emotionale Involvement des Users, wie Analysen mit Emotion-Tracking zeigen.

 

2. Schüttel-Funktion sorgt für Überraschungseffekte

Der Beschleunigungsmesser kann schnellere Bewegungen nachverfolgen wie das Schütteln des Smartphones. Marken können den User in ihrer Werbeanzeige auffordern, das Smartphone zu schütteln, um einen Mehrwert für die Interaktion zu erhalten, beispielsweise ein Incentive, einen Promotion-Code oder überraschenden Content in Form von Botschaften, Videos oder Bildern. Besonders nachhaltig wirkt die Schüttelfunktion in einem Creative, wenn sie so konzipiert ist, dass sie auch inhaltlich nah am Produkt ist. Undertone setzte beispielsweise eine mobile Kampagne für die zehnte Staffel von Akte X in den USA um. Das Creative enthielt neben den Trailern einen Magic 8 Ball, mit dessen Hilfe Akte-X-Fans Fragen beantworten konnten. Um den Ball zu aktivieren, schüttelten die User ihr Smartphone.

 

3. Auf dem Touchscreen sein eigenes Markenerlebnis kreieren

Der Touchscreen von Smartphones schafft neue Interaktionsmöglichkeiten in mobiler Werbung. Dank Multi-Touch-Sensoren können die Konsumenten im Werbemittel quasi ihr eigenes Markenerlebnis kreieren. Die User werden aufgefordert, selbst Content auf dem Screen zu produzieren, zum Beispiel etwas zu zeichnen. Das eröffnet eine noch höhere Stufe von Engagement mit der Marke und birgt einen großen Unterhaltungsfaktor.

 

Fotocredit: Undertone
Quelle: Pressemeldung Undertone von 24.08.2017

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion   Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender  [ weiterlesen ]

Kommunikation

FHWien der WKW ist beste Fachhochschule Wiens

Österreichweite Top-Platzierungen für die FHWien der WKW im Fachhochschul-Ranking 2018 des Industriemagazins.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: FHWien – Institut für Kommunikation, Marketing & Sales   Die FHWien der WKW ist die beste Fachhochschule in Wien.  [ weiterlesen ]

Marketing

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg!

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg auf ganzer Linie. Prost! Bei 9Weine, dem kuratierten Onlinehandel für handerlesene Weine, läuft’s – und zwar richtig gut   Die aktuelle Staffel, der auf Puls4 ausgestrahlten Start-up Show „2 Minuten 2 Millionen“ zeigte Dienstagabend die beispielhafte  [ weiterlesen ]

Kommunikation

Gute Werbung ist mehr wert

Fachgruppe Werbung Wien präsentiert Wertschätzungskampagne Gute Werbung kann nur dann entstehen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Neben fairen Honoraren für Kommunikationslösungen ist Wertschätzung ein essenzielles Element guter Zusammenarbeit. Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien trägt dieser Idee mit einer Werbekampagne  [ weiterlesen ]

Verkauf

Shopping Tomorrow

Digitale Konzepte, die Mehrwert bieten Im stationären Handel gewinnen digitale Technologien an Bedeutung. Erfolgreich sind Konzepte, die Shoppern, Markenartiklern und Händlern einen Mehrwert bieten. Ob die individuelle Ansprache, ein multisensorisches Markenerlebnis oder eine Feedback-Möglichkeit: digitale Techniken sorgen für Interaktion.  [ weiterlesen ]

Marketing

Influencer Marketing

 Influencer Marketing: Messbarer Erfolg durch Branding und Performance-Ansatz   Branding und Markenwachstum werden über Human-to-Human-Ansatz noch emotionaler und authentischer ROI beim Influencer Marketing ist deutlich höher als bei klassischen Werbemaßnahmen Micro-Influencer erreichen durchschnittlich ein 5-mal höheres Engagement als große  [ weiterlesen ]