Empfehlungsmarketing

So finden Sie Menschen, die Sie weiterempfehlen

15. September 2016, 13:54

Wer ein aktives Empfehlungsmarketing betreibt, wartet nicht in aller Bescheidenheit darauf, rein zufällig empfohlen zu werden, er treibt vielmehr den Prozess systematisch voran. Dazu gehört auch das Suchen und Finden von Menschen, die Sie weiterempfehlen können und wollen.

 

Um Ihr Empfehlungsmarketing systematisch voranzutreiben, erstellen Sie zunächst eine Liste, auf der steht, wohin Sie in Zukunft verstärkt empfohlen werden möchten:

• bei welchen Wunschkunden,
• in welche Branchen,
• in welche Unternehmen oder Unternehmensbereiche,
• in welche Netzwerke,
• bei welchen Zielgruppen,
• bei welchen Pressevertretern,
• bei welchen Meinungsführern und Multiplikatoren.

Ferner benötigen Sie eine namentliche Auflistung all derer, die Ihnen beim Auslösen von Mundpropaganda und Empfehlungen helfen können. Diese Liste ist der Ausgangspunkt für Ihre Empfehlungsmarketing-Aktivitäten.

 

Zehn Empfehlungskreise, die man ansteuern kann

 

Grundsätzlich gibt es zehn verschiedene Zielkreise, die Ihnen helfen können, neue Kunden per Mundpropaganda zu gewinnen:

  1. das private Umfeld, also Familie, Freunde und Bekannte,
  2. festangestellte und freie Mitarbeiter,
  3. bestehende und ehemalige Kunden,
  4. das berufliche Umfeld: Lieferanten, Partner, Investoren,
  5. die Nachbarschaft und die lokale/regionale Öffentlichkeit,
  6. Menschen, mit denen Sie gemeinsame Interessen teilen (bei der Ausübung von Hobbys, in Clubs, Vereinen usw.),
  7. offline-basierte Netzwerke (Berufsverbände, Business-Clubs, Alumni-Vereinigungen usw.),
  8. online-basierte Netzwerke (Xing, Google+, Linkedin usw.),
  9. passende Kooperationspartner,
  10. Influencer, Multiplikatoren und Meinungsführer.

Fragen Sie beim Erstellen Ihrer Liste nicht nur: Wen kenne ich? Fragen Sie auch einmal andersherum: Wer kennt mich? Denken Sie hierbei auch an Kontakte von früher, also an Schul- und Studienfreunde beziehungsweise an Kollegen ehemaliger Arbeitgeber. Das Internet vereinfacht die Suche erheblich.

 

Netzwerke müssen sichtbar gemacht werden

Netzwerke sind mehr oder weniger unsichtbare Beziehungsgeflechte. Sie müssen deshalb zunächst sichtbar gemacht werden. CRM-Programme können dies nicht, jedoch gibt es geeignete Software dafür.

Ich habe auch Verkäufer kennengelernt, die dazu Networking-Landkarten an die Wand malten. Sie haben die Namen aller Personen, die ihnen einfielen, auf Kärtchen geschrieben, diese angepinnt und je nach Intensität der gepflegten Beziehung durch verschieden farbige und unterschiedlich dicke Fäden miteinander verbunden.

Auf solche Weise lassen sich starke und schwache Netzwerke sichtbar machen und Super-Networker über Knotenpunkte identifizieren. Gerade das Visualisieren kann dabei zu außerordentlich wertvollen und auch neuen Erkenntnissen führen. Die gefundenen Kontakte sind dann zu sortieren, zu priorisieren und sinnvollen Kategorien zuzuordnen.

 

Wie man passende Kooperationspartner findet

Passende Kooperationspartner lassen sich finden, indem Sie sich folgende Kernfragen stellen: „Wer ist Zielgruppenbesitzer der Kundenkreise, in die ich hineinempfohlen werden möchte? Kommt mit ihm eine Zusammenarbeit, sowohl fachlich als auch menschlich gesehen, infrage? Und für wen bin ich als Kooperationspartner interessant?“

Online-Netzwerke und Meinungsportale können zwecks erster Recherchen sehr hilfreich sein. Ferner kann man bestehende Kunden zu Rate ziehen. Und das geht so: „Lieber Kunde, wir wollen expandieren und denken dabei auch an eine Kooperation. Wenn Sie an meiner Stelle wären und sich für einen Kooperationspartner entscheiden müssten, an wen würden Sie dann denken? … Und aus welchen Gründen denken Sie gerade an ihn? … Kennen Sie auch …? Und was halten Sie von ihm? … Danke, das bringt mich weiter.“

 

Bild: Anne Schüller

Kommunikation

7 Schritte zur dialogorientierten Customer Experience

„Der richtige Ansprechpartner ist der Schlüssel zu zufriedenen Kunden“   In 7 Schritten zur dialogorientierten Customer Experience „Digitale Konsumenten wünschen sich qualifizierte Ansprechpartner, die rund um die Uhr für ein persönliches Gespräch zur Verfügung stehen. Der persönliche Austausch auf der  [ weiterlesen ]

Management

Living Leadership – Haltung schafft Führung

Hernstein lanciert neues Entwicklungsprogramm   Das Hernstein Institut für Management und Leadership bietet ab Herbst 2018 ein neues Entwicklungsprogramm an. Gemeinsam mit Coach und Organisationsentwickler Markus Merlin wurde ein 4-moduliges Programm mit insgesamt 10 Weiterbildungstagen kreiert. „Living Leadership –  [ weiterlesen ]

Kommunikation

Kundenbeziehungspflege im digitalen Zeitalter

Vertrieb in der Zukunft   Während Kundenbeziehungen früher ausschließlich persönlich oder am Telefon gepflegt wurden, wird dieses Vorgehen in vielen Unternehmen überprüft und an die neuen Gegebenheiten und auch Möglichkeiten angepasst. Gleichzeitig reift die Erkenntnis, dass die Zeiten des  [ weiterlesen ]

Management

Lidl Österreich gehört zu Österreichs besten Arbeitgebern

Bereits zum fünften Mal in Folge ein „Great Place to Work“   Lidl Österreich wurde zum fünften Mal in Folge vom renommierten „Great Place to Work“-Institute als einer der besten Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet. Mit der neuerlichen Auszeichnung setzt  [ weiterlesen ]

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion   Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender  [ weiterlesen ]

Kommunikation

FHWien der WKW ist beste Fachhochschule Wiens

Österreichweite Top-Platzierungen für die FHWien der WKW im Fachhochschul-Ranking 2018 des Industriemagazins.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: FHWien – Institut für Kommunikation, Marketing & Sales   Die FHWien der WKW ist die beste Fachhochschule in Wien.  [ weiterlesen ]