Sinalco

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

21. März 2018, 15:16

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion

 

Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender im Dezember 2017. Statt das Marketing-Budget wie im Vorjahr in Display-Werbung zu investieren, setzte die Marke denselben Betrag für eine Influencer-Marketing-Kampagne ein. Vier Influencer aus dem Lifestyle-, Food- und Fitnessbereich forderten ihre Follower zur Teilnahme am Sinalco-Adventskalender auf. Alex Koch (@lx_koch), Felix Stein (@felix), Florian Hugel (@_just_flo) und Jana Walter (@janasdiary) setzen die hochpreisigen Gewinne in ihren Instagram Postings und Stories in Szene. So gewannen sie 2,5-mal mehr Teilnehmer für den Adventskalender als Sinalco 2016 mithilfe von Display Ads. Konzipiert und umgesetzt wurde die Influencer-Kampagne von der Agentur Lucky Shareman.

Die ausgewählten Influencer bewarben insgesamt sechs verschiedene Gewinne der Adventskalender-Promotion, wie einen Mini-Kühlschrank, einen Multimedia-Sessel mit eingebauten Lautsprechern und ein Fahrrad mit Sinalco-Branding. Die Kampagne erreichte insgesamt 1,2 Millionen Kontakte. Die Interaktionsrate lag bei überdurchschnittlichen 5,6 Prozent. Das in Zusammenarbeit mit den Influencern entstandene Bildmaterial darf Sinalco auch weiterhin für Werbezwecke verwenden.

Heino Hövelmann, Geschäftsführer, Deutsche Sinalco GmbH Markengetränke & Co. KG: „Die Influencer-Marketing-Kampagne war ein voller Erfolg für uns. Die Communitys der Influencer reagierten positiv und setzten sich aktiv mit Sinalco und den Gewinnspielpreisen auseinander.“

Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer von Lucky Shareman: „Die Performance der Kampagne macht die Vorteile von Influencer-Marketing gegenüber klassischen Online-Werbeformen deutlich. Durch die Auswahl passender Influencer gibt es quasi keinen Streuverlust in der Zielgruppe. Die Authentizität der Meinungsmacher schafft außerdem Aufmerksamkeit für die Marke und Engagement für die Marketing-Aktion.“
 

Über Lucky Shareman

Lucky Shareman ist eine Agentur für Influencer-Marketing aus Hamburg und versteht sich als Beratungs- und Umsetzungspartner für Marken und Agenturen, die individuelle Influencer-Kampagnen realisieren möchten. Dabei übernimmt Lucky Shareman die Gesamtkonzeption inklusive Kreation der Storylines. Je nach Zielsetzung werden die Kampagnen auf Plattformen wie Instagram, Snapchat, musical.ly oder YouTube durchgeführt. Lucky Shareman legt Wert auf einen erfolgreichen Transfer der Markenstrategie sowie auf eine unabhängige Influencer-Auswahl und -Buchung. Zu den Kunden der Agentur zählen Brands wie Sennheiser, Philips, La Biosthétique Paris, Panasonic und Fossil.
 

Fotocredit: Alex Koch
Quelle: Pressemeldung Lucky Shareman vom 20.03.2018

Vertrieb

Was Maschinen besser können (sollten) als der Mensch

Seit es Programmatic Advertising gibt, werden im Markt immer wieder Vermutungen darüber angestellt, ob alle Einkäufer von Werbeplätzen deshalb früher oder später ihren Job verlieren. Die rasante Entwicklung des Machine Learning für digitale Werbung facht diese Debatte erneut an.  [ weiterlesen ]

Management

Living Leadership – Haltung schafft Führung

Hernstein lanciert neues Entwicklungsprogramm   Das Hernstein Institut für Management und Leadership bietet ab Herbst 2018 ein neues Entwicklungsprogramm an. Gemeinsam mit Coach und Organisationsentwickler Markus Merlin wurde ein 4-moduliges Programm mit insgesamt 10 Weiterbildungstagen kreiert. „Living Leadership –  [ weiterlesen ]

E-Commerce

Amazon: Top 10 Umsatzbremsen und wie sie zu vermeiden sind

Online-Handel über Amazon Marketplace: Die Top 10 der Umsatzbremsen und wie sie zu vermeiden sind   Was für städtische Einzelhändler die Top-Lage in der Fußgängerzone ist, ist im Online-Geschäft Amazon Marketplace. Produktanbieter, die auf dem Marktplatz nicht präsent sind, verschenken  [ weiterlesen ]

Management

CSR-Berichte: Was sagen sie wirklich aus?

Alleine 100 große Unternehmen veröffentlichen jährlich rund 25.000 Seiten Geschäfts- bzw. Jahresberichte. Neben zahlreichen quantitativen Informationen legen Unternehmen darin auch ihr Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) offen. Die WU-Wissenschafterin Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder erklärt in ihrer Forschung, warum sich  [ weiterlesen ]

Vertrieb

Vertrieb springt auf den Zug der Digitalisierung auf

Mit der Zeit gehen   Daten bestimmen mehr und mehr das Umfeld von Unternehmen unterschiedlicher Branchen – gleichzeitig eröffnen sie eine Vielzahl von Möglichkeiten. Dabei spielt die Datenmenge allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Als viel wichtiger stellt sich die  [ weiterlesen ]

Handel

Start der Google Local Inventory Ads

Zum Start der Google Local Inventory Ads in Österreich: Fünf Tipps für stationäre Händler, um mit Google Online-Kunden in den Laden zu locken   Seit 15. März 2018 können österreichische Händler erstmals das Online-Werbeformat Google Local Inventory Ads nutzen.  [ weiterlesen ]