Siegwerk

Kennzeichnen

Siegwerk präsentiert farbstarke Druckfarben für Servietten und andere Tissueprodukte

4. September 2017, 9:12

Mit der innovativen Farbserie ColorTissue und der neuen Konzentratserie UNI T bietet Siegwerk nun ein nochmals verbessertes Farbsystem für Tissueanwendungen mit höchster Farbstärke und Verarbeitungsflexibilität.

 

Siegwerk, einer der führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, bietet nun eine weiter optimierte Farbserie für Servietten, Küchenpapier und weitere Tissueprodukte an: ColorTissue. Das neue Farbsystem vereint nicht nur die besten Eigenschaften bereits etablierter Tissue-Fertigfarben des Unternehmens, sondern erreicht darüber hinaus eine wesentlich höhere Farbstärke als vergleichbare Farben am Markt.

 

„Die neue ColorTissue-Serie ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklungsarbeit unserer Exzellenzzentren im französischen Annemasse und in Büdingen, Deutschland. Es handelt sich hierbei um eine weiterentwickelte Fertigfarbserie für Tissueanwendungen, die den höchsten Markt- und Regulationsanforderungen entspricht“ erklärt Dirk Weißenfeldt, Vice President Paper & Board and Liquid Food Packaging bei Siegwerk. „Mit der zusätzlichen Entwicklung der neuen Konzentratserie UNI T können wir unseren Kunden nun sogar ein modulares System anbieten, das es ihnen ermöglicht, die Druckfarben auch auf einer eigenen Mischanlage vor Ort zu mischen.“ Die Farbserie ist ISEGA zertifiziert und u.a. konform mit aktuellen EU-Verordnungen, der Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung sowie Anforderungen verschiedener ökologischer Zertifizierungen wie z. B. „OK compost“.

 

Mit ColorTissue bietet Siegwerk ein Farbsystem mit einer sehr hohen Farbstärke an, das sowohl die Anforderungen rund um Ausblutechtheit gemäß EN 646 sowie die vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfohlenen Grenzen für den Gehalt Primärer Aromatischer Amine (PAA) einhält. Darüber hinaus zeichnet sich die neue Serie durch eine reduzierte Trocknungstemperatur, niedrigere Klebrigkeit und eine minimierte Geruchsbelastung aus. ColorTissue weist unter 1% an flüchtigen organischen Stoffen (VOC) auf, und ist damit konform zur EU- als auch zur Schweizer Verordnung. Weitere Stärken der Farbserie sind eine dauerhafte Druckstabilität sowie eine leichte Reinigung.

 

Das modulare System von ColorTissue und UNI T bietet Anwendern die Möglichkeit zwischen zwei Varianten zu entscheiden. Für eine maximal flexible Farbstärke und ein ergänzendes Farbmanagement wird die hochkonzentrierte UNI T BASE-Serie mit einem technischen ColorTissue-Verschnitt gemischt. Siegwerk stellt seinen Kunden hierzu klare Formulierungsrichtlinien zur Verfügung, ohne deren Einhaltung keine Ausblutechtheit gemäß EN 646 garantiert werden kann. Somit können die Kunden die Druckfarben für ihre Tissueanwendungen auf einer eigenen Mischanlage vor Ort mischen. Siegwerk unterstützt hierbei mit einem dezidierten Vorortservice, der auf technischen Support, Prozessoptimierung und die Überwachung von Betriebskosten auf Basis des „Total Cost of Ownership“-Prinzips ausgelegt ist. Kosteneffizienz steht bei dieser Variante des modularen Systems klar im Fokus. Beim Wunsch nach einer maximalen Verarbeitungsflexibilität sowie einfacher und direkter Einsatzbarkeit wird wiederum die Mischung von ColorTissue-Grundfarbe und -Verschnitt empfohlen. So kann eine höhere Maximalfarbstärke erreicht und eine Konformität der Druckergebnisse zur EN 646 jederzeit garantiert werden. Mit dem Hinzufügen von ColorTissue-Verschnitt und Wasser können leicht weitere Farbanpassungen und Einstellungen der Druckparameter am Farbgemisch vorgenommen werden. Auch die Produktion im Siegwerk-Dispenser ist hierbei ohne weitere Probleme möglich. Beide Varianten haben somit ihre spezifischen Vorteile, so dass jeder Kunde abhängig von seinem individuellen Bedarf und den Voraussetzungen vor Ort die effizienteste Lösung für sich auswählen kann.

 

Mit der Kombination von bester Farbperformance, hoher Produktsicherheit sowie kontinuierlicher Beratung und Service setzt Siegwerk alles daran, seine Kunden stets mit innovativen Lösungen abgestimmt auf die individuellen Anforderungen zu unterstützen und so seine Position als einer der führenden Druckfarbenhersteller weiter auszubauen.

 

Fotocredit: Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA
Quelle: Pressemeldung Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA von 26.06.2017

Personalia

Marzek Etiketten+Packaging

Profi Manfred Girschik neuer Head of Sales Flexible Packaging Nach der Eröffnung des neuen Werkes Marzek FlexiLog für Flexible Verpackung im Herbst 2017 und weiteren signifikanten Investitionen 2018 konnte Marzek Etiketten+Packaging den bekannten Profi der Verpackungsbranche Manfred Girschik MBA  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Kennzeichnungstechnik für Konfitüren

Die Maintal Konfitüren GmbH, Marktführer der Hagebuttenkonfitüre, stellt höchste Ansprüche sowohl an die Technik bei Produktionslinien als auch an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung.   1978 und 1989 erhält die Hagebuttenkonfitüre das Prädikat „expeditionsbewährt“. Beide Male setzte der bekannte Bergsteiger  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Food-Laserbeschrifter für Natural Branding

Direktes Kennzeichnen von Nahrungsmitteln im Mehrfachnutzen   Auf der Anuga FoodTec hat die Bluhm Systeme GmbH erstmalig einen Food-Laserbeschrifter vorgestellt. Diese Anlage ermöglicht das effiziente und umweltschonende Beschriften von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln im Mehrfachnutzen. Herz der Anlage  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Neues HERMA Haftmaterial für Weinetiketten

Das Weiß ist heiß   Das Portfolio von HERMAexquisite erhält zwei neue  Produkte für die wachsende Nachfrage nach reinweißen Etiketten mit klarer Gestaltung. HERMAfelt weiß und HERMAfelt high white überzeugen durch nassfestes ungestrichenes und strukturiertes  Papier mit einer aufregenden  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Logopak auf der Anuga FoodTec 2018

Logopak präsentiert modulare Print & Apply-Lösungen für die Lebensmittelindustrie   Mit seinen leistungsstarken Etikettiersystemen wird Logopak seit jeher den hohen Ansprüchen der Lebensmittelindustrie gerecht. Auf der Anuga FoodTec (Köln, 20.-23. März 2018, Halle 8.1, Stand 58) stellt der Hersteller  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Romaco auf der Pharmapack 2018

Integrierte Lösung für ein sicheres Track & Trace Auf der Pharmapack präsentiert Romaco eine neue Technologie zur fälschungssicheren Kennzeichnung von Faltschachteln. Die Track & Trace-Maschine Promatic PTT lässt sich flexibel konfigurieren und in bestehende oder neue pharmazeutische Sekundärverpackungslinien integrieren.  [ weiterlesen ]