Solardach

Energie

Scania installiert größtes Solardach der Niederlande

28. Juli 2017, 9:20

Das Scania Werk in Zwolle erhält ein Solardach in der Größe von knapp acht Fussballfeldern. Das Unternehmen kommt damit seinem Ziel näher, bis 2020 CO2-neutral zu sein.

 

Scania hat den nächsten bedeutenden Schritt unternommen, um eine ausschliessliche Nutzung von rein erneuerbaren Energien in der eigenen Produktion zu erreichen.

 

Die Scania Produktionsstätte in Zwolle, Overijssel, erhält das größte Solardach der Niederlande, bestückt mit 22.000 Solarpanels und einer Gesamt-Energieleistung von sechs Megawatt.

 

„Scania engagiert sich entschlossen für die Reduzierung des unternehmenseigenen CO2-Fussabdruckes. In der gesamten Organisation ergreifen wir vergleichbare Initiativen, um die Energieeffizienz zu steigern. Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt und sind auf gutem Weg, eine CO2-Neutralität zu erreichen“, sagt Ruthger de Vries, Executive Vice President for Production and Logistics.

 

Das Solardach ist nur eine von mehreren Maßnahmen, die Scania in Zwolle umsetzt mit dem Ziel, das Werk bis 2020 CO2-neutral zu gestalten. Ein weiteres Beispiel ist das Thema Windenergie. Im September 2016 begann Scania Niederlande eine Zusammenarbeit mit der niederländischen Bürgerinitiative Blauwvinger Energie und dem Windesheim College, um beim Zwolle-IJssel-Kanal drei Windturbinen zu bauen, von denen zwei auf der Scania Werksfläche stehen sollen. Die Turbinen für das Projekt “Windenergie in Zwolle“ haben eine Kapazität von je drei Megawatt bei einer Nabenhöhe und einem Rotordurchmesser von 100 Metern.

 

Die lokalen Behörden begrüßen die Installation des Solardachs. „Scania gehört zu den Vorreitern in Sachen Energie“, sagt Annemieke Traag, Executive Council der Provinz Overijssel für Energie, Umwelt und europäische Angelegenheiten. „Als einer der größten Arbeitgeber unserer Provinz beweist Scania, dass man es mit der Energiewende sehr ernst meint.“

 

Mit dem Erreichen ihres Ziels im Jahr 2020 wäre Zwolle die weltweit erste energieneutrale Scania Produktionsstätte. Das gesamte Unternehmen engagiert sich dafür, den ökologischen Fußabdruck durch alle Produktionsprozesse hindurch zu verringern. Scania ist Vertragspartei des UN Global Compact, der inzwischen durch die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 ergänzt worden ist.

 

Foto: Die gesamte, 55.000 m2 umfassende – oder knapp acht Fussballfelder große – Dachfläche des Scania Werks in Zwolle in dieser Luftaufnahme wird von Solarpanels bedeckt sein.
Fotocredit: Scania
Quelle: Pressemeldung Scania von 10.07.2017

Ausbildung

Hauraton startet Hochschulprogramm HESP

Wissenstransfer für Studierende mittel- und osteuropäischer Hochschulen   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: HAURATON GmbH & Co. KG   Hauraton fördert akademischen Branchennachwuchs. Das neue HAURATON EUROPEAN STUDENT PROGRAM – kurz HESP – erlebt vom 18. bis  [ weiterlesen ]

Energie

Innovations-Wettbewerb bei der Electrify Europe

Electrify Europe vom 19. bis 21. Juni 2018, Messe Wien   Bewerbung zur „Electrify Innovation Challenge“ noch bis 4. Mai möglich   Mit der „Electrify Innovation Challenge“ bietet die Konferenzmesse „Electrify Europe“ sowohl Start-ups als auch renommierten Unternehmen die  [ weiterlesen ]

Ausbildung

26. MSc-Lehrgang Management & Umwelt

Klima schützen – besser Leben mit weniger Energie!   Nun liegt sie vor – die Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung. Fünf Wochen stehen zur Verfügung, um Ideen zur Energiewende einzubringen. Aus der Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes enthält  [ weiterlesen ]

Energie

Klima- und Energiestrategie als Lösung beim Windkraftausbau

Kann die Klima- und Energiestrategie die Handbremse beim Windkraftausbau lösen? Windkraftpotentiale, sichere Rahmenbedingungen und rasche Rechtssicherheit für den Übergang zum neuen Fördersystem. Wie die Energiewende gelingen kann.   In diesem Jahr konnten, nicht zuletzt durch die kleine Ökostromnovelle, neue  [ weiterlesen ]

Energie

Elektrisierende Impulse bei „Energy tomorrow“

„Energy tomorrow“ : Elektrisierende Impulse beim Energie-Event von TPA   Wer profitiert von der kommenden Energiewende? Und wie ist sie wirklich zu schaffen? Die Antworten darauf gibt „Energy Tomorrow“ am 16. April im Ares Tower in Wien.   Mit  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Klima- & Energiestrategie: Ende des fossilen Zeitalters

Köstinger: Mit der Klima- und Energiestrategie beginnt das Ende des fossilen Zeitalters   #mission2030 ist Grundstein für das Erreichen der Klimaziele bis 2030 und Einladung an alle, daran mitzuarbeiten.   „Wir legen heute etwas vor, das vielen Bundesregierungen vor  [ weiterlesen ]