Lerner

Unternehmen

S. Lerner verbessert Umweltbilanz und Qualität mit wasserauswaschbaren Druckplatten von Asahi

27. September 2017, 12:00

Asahi Photoproducts, ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung von Photopolymer-Druckplatten für den Flexodruck, hat bekanntgegeben, dass S.Lerner, eine israelische Druckerei mit jahrzehntelangen Erfahrungen in der Produktion qualitativ hochwertiger Verpackungen, Etiketten, Shrink-Sleeves und Klebebändern, von lösemittelbasierten Flexodruckplatten zu den Flexodruckplatten AWP™-DEF von Asahi gewechselt ist. Das Unternehmen setzt stets neueste führende Technologien ein, um seinen Wettbewerbsvorteil auf dem heutigen anspruchsvollen Markt erfolgreich verteidigen zu können.

 

Shmuel Lerner, Gründer und Inhaber von S.Lerner, sagt: „Aus zwei Gründen haben wir nach einer neuen Plattenlösung gesucht. Erstens wollten wir bestmöglich auf gesundheitsschädigende Chemikalien verzichten, um unsere Umweltbilanz sowie den Arbeitsschutz zu verbessern. Zweitens sind wir davon überzeugt, dass sich die Technologie seit unserer letzten Prüfung von Plattenoptionen weiter entwickelt hat. Daher wollten wir sicherstellen, dass wir diese Weiterentwicklungen für eine bessere Qualität und höhere Produktivität nutzen können.“

 

S.Lerner hat sich aufgrund des guten Rufes von Asahi auf dem Markt und wegen dessen Kompetenz bei Polymeren für die wasserauswaschbare Druckplatte Asahi AWP™-DEF entschieden. „Zusätzlich hat uns der Entfall von Lösemitteln bei der Plattenherstellung überzeugt“, ergänzt Lerner.

 

Beim Umstieg auf die neue Druckplatte hat Lerner zudem festgestellt, dass sich der Zeitaufwand für deren Verarbeitung gegenüber dem vorherigen Verfahren deutlich verkürzt hat. „Natürlich“, betont er, „verringert sich damit auch die Gesamtzykluszeit. Noch vorteilhafter ist jedoch, dass, wenn wir eine Druckplatte aus gleich welchem Grund neu produzieren müssen, die Druckmaschine viel schneller als zuvor ihren Betrieb wieder aufnehmen kann.“

 

Zudem stellen die Druckplatten von Asahi dem Unternehmen einen Qualitätsvorsprung zur Verfügung. „Durch die höhere Qualität, die wir nun liefern können, haben wir bereits mehrere neue Kunden gewonnen“, führt Lerner aus. „Die Präsentation unseres neuen Leistungsspektrums hat viele Interessenten überzeugt und in Neukunden verwandelt. Aus diesen Erstaufträgen entwickeln sich hoffentlich langfristige Geschäftsbeziehungen durch Produkte, die wir zuvor nicht anbieten konnten.“

 

Die Druckplatten von Asahi sind mit der Pinning Technology for Clean Transfer ausgestattet. Diese von Asahi selbst entwickelte Technologie zur Herstellung von Flexodruckplatten zeichnet sich durch eine niedrige Oberflächenspannung aus, so dass die gesamte verbleibende Druckfarbe auf den Bedruckstoff übertragen wird. Damit verringert sich im Vergleich zu konventionellen Druckplatten die Anzahl der Reinigungsintervalle der Druckmaschine, wodurch sich die Rentabilität deutlich erhöht. Diese Druckplatten gewährleisten eine sehr hohe Auflösung mit feinen Rasterweiten und äußerst sanften Verläufen gegen null. So ist es möglich, einen breiteren Gesamtfarbraum zu erzielen. Damit stellt diese Druckplatte dem Designer ein hohes Maß an Flexibilität in der Gestaltung zur Verfügung und gewährleistet eine bessere grafische Qualität.

 

Auch ist S.Lerner mit dem Service und dem Support von Asahi, sowohl während als auch nach dem Umstieg auf die neuen Druckplatten, sehr zufrieden. „Die Installation verlief reibungslos und innerhalb von 12 Stunden haben wir bereits die ersten Platten produziert. Von mir erhalten der Service und Support von Asahi 10 von 10 möglichen Punkten!”

 

Lerner plant, noch weitere Möglichkeiten zu prüfen, wie die Druckplatten von Asahi, die Produktivität und Rentabilität des Unternehmens noch weiter steigern können. Dazu gehört auch das Drucken mit fester Farbpalette, das die neuen Platten von Asahi durch ihre hohe Registerhaltigkeit und die vollständige Übertragung der Druckfarbe ermöglichen.

 

Weitere Informationen zur Pinning Technology for Clean Transfer sowie zu anderen Flexodrucklösungen von Asahi Photoproducts Europe erhalten Sie auf www.asahi-photoproducts.com.

 

Fotocredit: Asahi Photoproducts
Quelle: Pressemeldung Asahi Photoproducts von 18.09.2017

Wirtschaft

Neue Country Managerin für die Schweiz

UPS ernennt Iulia Nartea zur Country Managerin für die Schweiz UPS gab am 13.Oktober die Ernennung von Iulia Nartea als Country Managerin für UPS Schweiz bekannt. Somit ist sie künftig für die Geschäftsentwicklung und Strategie sowie für die Operation  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Flexible Herstellung von Funktionsetiketten

Agile Supply Chain: Schreiner MediPharm unterstützt die Biotest AG mit „Late Stage Customization“ Service   Der Bedarf an kleinen Losgrößen, vielen Sorten und kurzen Lieferzeiten erfordert Lösungen, die sich individuell und schnell umsetzen lassen.   Schreiner MediPharm hat in  [ weiterlesen ]

Verpacken

UPS & SF Holding erhält Genehmigung in China

Joint Venture von UPS & SF Holding erhält Genehmigung in China Das Joint Venture kombiniert im weltweit am schnellsten wachsenden Markt für kleine Pakete die umfangreichen 13.000 Service-Stellen von SF in 331 Städten in China mit dem global integrierten  [ weiterlesen ]

Events

PROPAK Trendtag 2017: Digital. Vernetzt. Innovativ

Am 7. November 2017 findet der PROPAK Trendtag statt – er steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Prominenter Keynote-Speaker ist Wilfried Sihn, Professor an der TU Wien und Chef von Fraunhofer-Austria.   Der digitale Wandel erfasst heute alle Bereiche.  [ weiterlesen ]

Auszeichnung

OFI räumt bei ACR Enquete 2017 ab

Gleich 2 Mal durften Projektleiter Heinz Haider und Geschäftsführer Udo Pappler bei der ACR Enquete 2017 auf die Bühne um Auszeichnungen für das OFI entgegenzunehmen …   „Kunden in der Produktentwicklung zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam Innovationen zu  [ weiterlesen ]

Branchenlösung

Herstellern zu mehr Leistung und Umweltfreundlichkeit verhelfen

Für Hersteller in der Verpackungsindustrie von heute ist die Anlagenleistung ein kritischer Faktor, um den Verbraucherbedarf zu erfüllen und die Herausforderungen der Wertschöpfungsketten zu meistern. Auf der Drinktec 2017, der Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie, stellte Gebo Cermex  [ weiterlesen ]