Management

Ruhestand und noch kein Firmennachfolger? Übergabeplanung frühzeitig beginnen

1. März 2017, 13:28

Erfolgreiche Nachfolgersuche und was bei einer Betriebsübergabe zu beachten ist?
 
Klein- & Mittelbetriebe sind die Eckpfeiler unserer Wirtschaft. Doch mehr und mehr Betriebe stehen vor einer schwierigen Situation, nämlich dem bevorstehenden Ruhestand der Firmeninhaber. Was kann also getan werden, um den Fortbestand dieser Betriebe samt Arbeitsplätze auch nach der Pensionierung des Inhabers in der Region zu erhalten?
 
Über Jahre hinweg wurde der Betrieb aufgebaut und zu einem erfolgreichen, kleinen Unternehmen mit treuen Kunden und MitarbeiterInnen und einer soliden Basis für die Zukunft gemacht. Doch nun steht der wohlverdiente Ruhestand bevor und die Kinder haben ihre eigenen Pläne außerhalb des Betriebes.
 
Ein immer öfter vorkommender Fall, wie Helmuth Antonu, Geschäftsführer der „Nachfolge-Agentur“, zu berichten weiß und daher Firmen-Chefs, die in 12 bis 36 Monaten in die Pension gehen möchten, empfiehlt, möglichst sofort mit der Nachfolgersuche und Übergabeplanung zu beginnen. „Wir sehen sehr oft, dass die erforderliche Zeit für die Nachfolgersuche, ebenso wie die Durchführung der Betriebsübergabe, völlig unterschätzt wird“, sagt Antonu, „und die UnternehmerInnen dann oft gezwungen sind, den Betrieb unter dessen Wert zu verkaufen, ihn selbst weiterführen oder, schlimmstenfalls, schließen und die Belegschaft entlassen zu müssen.“
 
Wer FirmeninhaberIn ist und demnächst den Ruhestand antreten möchte, sollte daher unbedingt über folgende vier Punkte nachdenken:
1. Stellen Sie sich Ihre persönliche Lebenssituation nach dem Firmenverkauf vor und finden Sie heraus, wie es Ihnen damit geht. Wenn Sie eine „Leere“ erkennen, arbeiten Sie zuerst an Ihrer „Vision“ für die Zeit danach.
2. Beginnen Sie möglichst früh mit der Erstellung eines detaillierten, schriftlichen Übergabeplanes.
3. Suchen Sie im Betrieb und im direkten Umfeld Ihres Betriebes nach möglichen Nachfolge-Kandidaten. Das ist ein naheliegender, erster Schritt, der oft zum gewünschten Erfolg führt.
4. Holen Sie sich Hilfe von Experten, die den Wert Ihrer Firma vor dem Verkauf steigern, schneller Nachfolger finden, Ihren Betrieb zum besten Preis verkaufen und mit Coaching die Verunsicherung und Abwanderung von MitarbeiterInnen verhindern können.
 
Partner, wie die „Nachfolge-Agentur“ (www.nachfolge-agentur.at), bieten Unterstützung in unternehmerischer, steuerlicher und rechtlicher Hinsicht und können Ihre Firmennachfolge wesentlich vereinfachen und beschleunigen.
 
Quelle: APA/OTS

Management

Living Leadership – Haltung schafft Führung

Hernstein lanciert neues Entwicklungsprogramm   Das Hernstein Institut für Management und Leadership bietet ab Herbst 2018 ein neues Entwicklungsprogramm an. Gemeinsam mit Coach und Organisationsentwickler Markus Merlin wurde ein 4-moduliges Programm mit insgesamt 10 Weiterbildungstagen kreiert. „Living Leadership –  [ weiterlesen ]

Management

CSR-Berichte: Was sagen sie wirklich aus?

Alleine 100 große Unternehmen veröffentlichen jährlich rund 25.000 Seiten Geschäfts- bzw. Jahresberichte. Neben zahlreichen quantitativen Informationen legen Unternehmen darin auch ihr Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) offen. Die WU-Wissenschafterin Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder erklärt in ihrer Forschung, warum sich  [ weiterlesen ]

Management

Digi International: Berufung von Bowen zum Vice President Sales

Digi International gibt die Berufung von Chris Bowen zum Vice President Sales, EMEA, bekannt   Digi International®, ein weltweit führender Anbieter von Internet of Things (IoT) Connectivity Produkten und Dienstleistungen, gab bekannt, dass Chris Bowen zum Vice President of  [ weiterlesen ]

Management

Lidl Österreich gehört zu Österreichs besten Arbeitgebern

Bereits zum fünften Mal in Folge ein „Great Place to Work“   Lidl Österreich wurde zum fünften Mal in Folge vom renommierten „Great Place to Work“-Institute als einer der besten Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet. Mit der neuerlichen Auszeichnung setzt  [ weiterlesen ]

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion   Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender  [ weiterlesen ]

Kommunikation

FHWien der WKW ist beste Fachhochschule Wiens

Österreichweite Top-Platzierungen für die FHWien der WKW im Fachhochschul-Ranking 2018 des Industriemagazins.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: FHWien – Institut für Kommunikation, Marketing & Sales   Die FHWien der WKW ist die beste Fachhochschule in Wien.  [ weiterlesen ]