Rabmer bringt innovatives Kalkschutzsystem nach Österreich

Sanierung

Rabmer bringt innovatives Kalkschutzsystem nach Österreich

9. Juli 2014, 15:16

Österreich ist bekannt für sein hervorragendes natürliches Trinkwasser, wofür neben dem hohen Reinheitsgrad vor allem der hohe Anteil von gesundem Kalzium und Magnesium mitverantwortlich ist. Doch genau diese Inhaltsstoffe verursachen auch Kalkablagerungen und Korrosion in Wasserleitungen und Anlagen, was für private Hausbesitzer, Wohnbaugesellschaften, Industrie und Gewerbe zu beträchtlichen Zusatzkosten führt.

Kostspielige Reparaturkosten, oftmaliger Tausch von Armaturen, Haushaltsgeräten sowie Produktionsanlagen, erhöhte Energiekosten für Warmwasser und nicht zuletzt auch verstopfte Rohrleitungen sind die Folge. Ein weiterer unangenehmer Nebeneffekt liegt darin, dass verkalkte Rohre die ideale Voraussetzung für Bakterien und Keime, wie z.B. Legionellen, sind und damit zu einem Hygiene- und Gesundheitsproblem werden können.

 

Aquabion® – der neue, umweltfreundliche Kalk- und Korrosionsschutz von Rabmer

Die Rabmer GreenTech GmbH, eine Tochtergesellschaft der Rabmer Gruppe, hat dieses Problem erkannt und den Generalvertrieb des Aquabion®, einem zu 100 % umweltfreundichen, patentierten und trinkwasserzugelassenen Korrosions- und Kalkschutzsystem für Wasserleitungen, für Österreich sowie Süd- und Osteuropa übernommen. Rabmer wurde vor 50 Jahren gegründet, beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund EUR 14 Mio. Das Familienunternehmen wird in 2. Generation von der 100 % Eigentümerin Mag. Ulrike Rabmer-Koller geführt und setzt neben dem Traditionsbereich Bau seit mehr als 30 Jahren wesentliche Akzente mit nachhaltigen, innovativen Technologien im Bereich Wasser- und Abwasser.

„Der Aquabion® entspricht dem Innovations- und dem Nachhaltigkeitsprinzip der Rabmer Gruppe und passt sehr gut in unsere Produktpalette. Ob in der Industrie, im Gewerbe, bei Hotels, Wohnbauten oder privaten Haushalten: Korrosion, Kalk und Rost bringen enorme Probleme für Rohrleitungen und Maschinen und bilden damit meist große Kostenfaktoren. Mit dem Einbau des Aquabion® werden Korrosion und Kalkablagerungen verhindert bzw. auch bestehende Ablagerungen schrittweise abgebaut. Damit werden Rohrleitungen, Maschinen und Geräte geschützt sowie die Wasserqualität gesichert. Das Besondere am Aquabion® ist, dass das Wasser nicht entkalkt, sondern nur die Anhaftung des Kalks verhindert wird. Wir sehen gerade durch die gute Wasserqualität in Österreich sehr gutes Potential und bauen aktuell eine entsprechende Vertriebsstruktur über Installateure, Bautechniker und den Fachhandel auf. Industriekunden werden wir zusätzlich auch selber betreuen.“, erklärt Mag. Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der Rabmer Gruppe.

 

Bewährtes System, basierend auf langjähriger Erfahrung und Einsatz in der EU

Der Aquabion wird seit vielen Jahren erfolgreich in Deutschland, England oder Frankreich eingesetzt und wurde ursprünglich für die Industrie entwickelt. Namhafte Kunden wie Siemens, Bosch, Procter & Gamble oder Atomic sind nur einige wenige Referenzen für den erfolgreichen Einsatz des Aquabion® in diesem Bereich. Das Produkt hat sich in weiterer Folge aber auch im privaten und öffentlichen Wohnbau, sowie im gesamten Gebäudebereich wie z.B. Schulen, Krankenhäuser, Hotels, etc. bestens bewährt.

Der Wirkmechanismus beruht auf dem in vielen Anwendungen bewährten galvanischen Wirkprinzip. Durch Einsatz einer Zinkopferanode wird das CaCO3 im Wasser neutralisiert und eine Veränderung der Kristallstruktur des Kalziums bewirkt, wodurch sich dieses nicht mehr an der Rohrwand, Armaturen oder Geräten anlegen kann und auch bestehende Verkrustungen aktiv abgebaut werden.

 

Das Wasser bleibt in seiner natürlichen Beschaffenheit unverändert

„Der Vorteil liegt auf der Hand: das Wasser wird in seiner natürlichen Beschaffenheit nicht verändert, die Trinkwasserqualität bleibt im vollen Umfang erhalten und die Rohrleitungen, Armaturen, Haushaltsgeräte und daran angeschlossenen Anlagen werden nicht mehr durch Kalkablagerungen oder Rost beschädigt bzw. zerstört. Der Aquabion® ermöglicht damit, dass ohne Einsatz von Chemie und Strom und ohne Wartungsaufwand natürliches Trinkwasser so bleibt wie es ist, mit all seinem gesunden und von der Natur aus zur Verfügung gestellten Kalzium und Magnesium. Gleichzeitig werden aber Rost- und Kalkprobleme in den Rohrleitungen und Armaturen mit sämtlichen Folgekosten vermieden.“ so Rabmer-Koller abschließend.

 

 

Quelle: Rabmer, Pressemeldung vom 25.06.2014

Messe

Ideen-Werkstatt bei Hauraton auf der GaLaBau 2018

Hauraton stellt bei der Internationalen Fachmesse bei der Internationalen Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume vom 12. bis 15. September 2018 Neuentwicklungen vor. Messestand Nr. 307 in Halle 3A.  [ weiterlesen ]

Wasser

MTA TECHNOLOGIE HÄLT SINGAPURS TRINKWASSERNETZ SAUBER

Air-Water-Jetting LW87, Export, MTA Luft-Wasser-Spülung LW87, Pipeline Cleaning, Product, Produkt, PUB, Singapore, Trinkwasser MTA freut sich bekanntzugeben, dass Singapurs Trinkwassernetz ab sofort mit MTA-Technologie gereinigt wird. MTA lieferte eine Container-basierte MTA Luft-Wasser Spül-Anlage LW87 an SKK WORKS PTE. LTD,  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren

TRA 2018: Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren   Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung brauchen aber auch Zusammenarbeit der Nutzer mit den Systemen und eine Harmonisierung der Verkehrsträger-Kulturen   Die Digitalisierung im Verkehrswesen wird die Mobilität in den kommenden Jahren massiv  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Grundfos erzielt beste Ergebnisse

Grundfos erzielt 2017 die besten Ergebnisse aller Zeiten   Grundfos gewinnt signifikante Marktanteile, zugleich konnte das Unternehmen den Umsatz organisch um 5,3% steigern. Rentabilität und Cashflow wurden im Jahr 2017 zudem weiter verbessert.   Mit einem Umsatz von 3,4  [ weiterlesen ]

Wasserkraft

Fischwanderhilfe Greifenstein in Betrieb

Mit der neuen Fischwanderhilfe öffnet sich frischer Lebensraum für Fische an der Donau weit über das Kraftwerk hinaus.   Im Zuge des EU-LIFE+ Projektes „Netzwerk Donau“ rüstete VERBUND das Kraftwerk Greifenstein mit einer neue Fischwanderhilfe aus. Bei einer ersten  [ weiterlesen ]

Ausbildung

Hauraton startet Hochschulprogramm HESP

Wissenstransfer für Studierende mittel- und osteuropäischer Hochschulen   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: HAURATON GmbH & Co. KG   Hauraton fördert akademischen Branchennachwuchs. Das neue HAURATON EUROPEAN STUDENT PROGRAM – kurz HESP – erlebt vom 18. bis  [ weiterlesen ]