Qlik

Karr

Qlik ernennt neuen CEO

19. Januar 2018, 10:59

Mit Mike Capone soll Marktführerschaft weiter ausgebaut werden

Qlik®, führender Anbieter von Data Analytics, gibt bekannt, dass der Unternehmensvorstand Mike Capone als neuen CEO bestellt hat.

 

Capone, ehemaliger COO von Medidata Solutions (NASDAQ: MDSO) verbindet auf überzeugende Weise Kundenperspektive, operative Kompetenz und Marktorientierung. Zu seiner umfangreichen Erfahrung in wachstumsstarken SaaS-Unternehmen bringt Capone auch aus erster Hand Wissen darüber mit, wie Data Analytics den Wert von Daten – in unterschiedlichsten Geschäftsmodellen sowie Branchen – maßgeblich steigert. Diese Kompetenzen prädestinieren Mike Capone dafür, Qlik in dem Anspruch zu leiten, führendes Unternehmen innerhalb der Analytics Economy zu sein.

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie eine intelligente Nutzung von Daten transformierend auf Organisationen und Branchen wirkt. Daher freue ich mich, nun Teil eines Unternehmens zu sein, das seine Kunden befähigt, immer aufs Neue zu entdecken, was alles möglich ist“, so Mike Capone. „Daten sind die Währung der Zukunft. Und Organisationen, die sich dementsprechend aufstellen, werden sich positiv von anderen absetzen und herausragen. Mit kontinuierlichen Investitionen in Augmented Intelligence, Big Data und das Internet der Dinge sowie dem Hybrid-Cloud-Ansatz hat sich Qlik einzigartig positioniert, um in dieser neuen Ära führend zu sein.“

David Murphy, Interims-CEO von Qlik, kehrt zurück in seine vorherige Position als Qlik-Vorstandsmitglied. „Ich freue mich, während meiner Amtszeit mit zahlreichen Qlik-Kunden in Kontakt gekommen zu sein – und bin überwältigt davon, wie viele Menschen von einer datengetriebenen Neuausrichtung erzählen, die ihnen die Qlik-Plattform ermöglicht hat“, so Murphy. „Ich weiß, wie sehr dies auch Mike Capone bewusst ist. Und dass er den Führungsanspruch von Qlik noch weiter ausbauen kann.“

„Wir sind begeistert, dass Mike Capone es sich mit uns zur Aufgabe macht, mit modernen BI-Lösungen Unternehmen bei ihrer Weiterentwicklung zur datenkundigen Organisation zu begleiten und zu unterstützen“, betont Seth Boro, Qlik-Vorstandsmitglied und Managing Partner bei Thoma Bravo. „Wir danken auch David Murphy – für seinen Interims-Vorsitz, seine weitere Arbeit als Vorstandsmitglied und seine besondere Rolle als Berater des CEO in der nächsten Zeit.“

Zuletzt war Capone COO von Medidata Solutions, einem börsennotierten Anbieter von SaaS-Analyselösungen in den Märkten Gesundheit, Biowissenschaft und Pharma. Bei Medidata war er maßgeblich in den Bereichen Produktentwicklung, Data Science, Professional Services und Marktbearbeitung tätig. Er trug dort wesentlich zur Strategie bei, eine umfassende Cloud-Plattform zu schaffen, die Daten und Analysen zum Umsetzen klinischer Studien nutzt.

Vor seiner Arbeit für Medidata hatte Capone mehrere Führungspositionen bei ADP inne, einem der größten Anbieter von B2B-Cloud-Diensten, die weltweit von über 600.000 Unternehmen und 39 Millionen der dort tätigen Menschen genutzt werden. Capone war bei ADP unter anderem CIO, Corporate Vice President für Produktentwicklung sowie SVP & General Manager des globalen Outsourcing-Geschäfts. Capone bringt daher sowohl außergewöhnliche Kundenkenntnis wie auch Expertise im Skalieren des IT-Betriebs eines großen Cloud-Unternehmens mit.

Besonders schätzt Mike Capone bei Qlik das Bewusstsein des Unternehmens für gesellschaftliche Verantwortung. Er selbst ist Mitglied des „New Jersey Chapter of the Leukemia and Lymphoma Society“ und war zuvor Vorsitzender der gemeinnützigen Stiftungen von ADP und Medidata.

 

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Data Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 45.000 Kunden weltweit.

 

Fotocredit: Mike Capone
Quelle: Pressemeldung QlikTech GmbH vom 15.01.2018

EXKLUSIVER HEFTINHALT

EU-Datenschutzgrundverordnung

Time is running out   Am 27. April 2016 wurde die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) erlassen. Sie gilt ab 25. Mai 2018, macht umfangreiche Dokumentationserfordernisse, Prüfungen und teilweise massive Umstellungen notwendig. Aus Gesprächen mit Unternehmensvertretern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern kristallisiert sich  [ weiterlesen ]

Management

Digitalisierung verdoppelt sich in den DAX-Geschäftsberichten

Studie: Berichterstattung zum Thema Digitalisierung verdoppelt sich in den DAX-Geschäftsberichten – konkrete Projekte werden bei einigen Konzernen seltener   Die Digitalisierung mausert sich in den Geschäftsberichten der DAX-Konzerne immer mehr zum zentralen Thema. Die Informationen zum Thema Digitalisierung in  [ weiterlesen ]

Qualität

Wunderman: Unternehmen & das Potenzial ihrer Technologie-Investitionen

Wunderman – Studie: Unternehmen nutzen das Potenzial ihrer Technologie-Investitionen nicht   „Future Ready“-Studie befragt globale Markenunternehmen zu den Herausforderungen der digitalen Transformation    Noch nie standen Unternehmen mehr innovative Marketing-Technologien und größere Datenpools zur Verfügung als heute. Trotzdem tun  [ weiterlesen ]

IT Security

IT-Sicherheit beginnt beim Management

IT-Experten warnen: Verantwortlich für Betriebsstörungen, die Produktionslücken bis hin zu Versorgungsengpässen zur Folge haben, ist meist ein eindimensionales Verständnis von IT-Sicherheit   Ein falsches Management der Unternehmens- wie auch der Sicherheitsinfrastruktur wird auch nach dem Inkrafttreten der EU-DSGVO für  [ weiterlesen ]

Sicherheit

DSGVO macht die Cloud weniger attraktiv

Hacker und Daten-Missbrauch steigern Nachfrage nach sicheren eigenen Netzwerken Mittelständische Unternehmen sind der Erfolgsfaktor der deutschen Wirtschaft, ergeben die Zahlen des Bundesministeriums für Wirtschaft. 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind Mittelständler, erwirtschaften mehr als 50 Prozent der Wertschöpfung  [ weiterlesen ]

Qualität

Freiwillige Standards können massiv entlasten

Fischler: Freiwillige Standards können Gesetzgeber und Verwaltung massiv entlasten Raidl: Heimische Wirtschaft punktet mit internationalen Standards   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Austrian Standards   Die Bundesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, den Rechtsbestand des Bundes  [ weiterlesen ]