Auszeichnung

Qlik als Leader für Business Intelligence und Analytics Plattformen

10. März 2014, 12:17

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner hat Qlik (NASDAQ: QLIK) in den „Leader“-Quadranten des Business Intelligence and Analytics Platform Magic Quadrant Report 2014* eingestuft. Der führende Anbieter im Bereich Business Discovery (anwendergetriebene Business Intelligence) kann diese Position damit im vierten Jahr in Folge behaupten – basierend auf seinem umfassenden, visionären Konzept und dessen Umsetzung. Der Gartner-Report gibt einen Überblick über die Leistung von Unternehmen in einem bestimmten Marktsegment. Mit dem Magic Quadrant sollen Endanwender mit fundierten Informationen zur Entscheidungsfindung in Bezug auf potentielle Partnerunternehmen und Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen unterstützt werden. Der komplette Report steht hier zum Download zur Verfügung: http://www.qlik.com/mq2014.

 

Die Analysten von Gartner stellen darin fest, dass „sich Unternehmen bis 2015 vor allem für BI-Plattformen entscheiden, die sowohl über Data-Discovery-Funktionen für Fachanwender verfügen als auch den IT-Verantwortlichen Data Governance (inklusive der Wiederverwendung der Daten), Sicherheit und Skalierbarkeit der Anwendungen ermöglichen.“ Zudem bestätigen die Analysten, dass „der Trend weg von Report-fokussierten hin zu Analyse-zentrierten Lösungen anhält. Die BI-Anbieter werden Plattformen entsprechend anpassen. Data-Discovery-Funktionalität gepaart mit Governance-Features steht interessierten Kunden dann als Erweiterung oder sogar als Kernbestandteil einer bestehenden Lösung zur Verfügung.“

„Wir sind stolz darauf, den Wandel der BI-Branche wesentlich mitgestaltet zu haben. Als wir zum ersten Mal im Magic Quadrant waren, dominierten etablierte ERP-Anbieter den Markt. Das hat sich mittlerweile fundamental geändert – das freut uns als Pionier im Bereich Data Discovery natürlich sehr“, so Lars Björk, CEO Qlik. „Das zeigt uns gleichzeitig, dass wir mit unserer strategischen Roadmap – zu der die Übernahme von Expressor sowie unsere Pläne zu QlikView.Next zählen – auf dem richtigen Weg sind. Denn diese stimmt mit dem von Gartner definierten Trend der ‚Governed Data Discovery’ überein.“

Der Erfolg und die Innovationen im Bereich der Self-Service-BI-Lösungen zahlen sich für Qlik aus. Immer mehr Kunden setzen darauf, ihre Daten aktiv zu analysieren, statt nur mit statischen Reports zu arbeiten. Um der Konkurrenz hier weiter einene Schritt voraus zu sein, hat Qlik im September 2013 eine neue Strategie-Roadmap vorgelegt. Das Unternehmen möchte damit zum wiederholten Male Pionierarbeit in der BI-Industrie leisten. Das Ziel ist es, die Lücke zwischen Visualisierungs- und Dashboard-Lösungen einerseits und komplexen BI-Plattformen andererseits, die sich einzig auf definierte Berichtsstrukturen konzentrieren, zu füllen. Die neue Business-Discovery-Plattform liefert Anwendern genau die Einblicke in Daten, die sie wirklich benötigen. Gleichzeitig sorgt sie für die Administrations- und Governance-Funktionalitäten, die Firmen brauchen. Das Herzstück der neuen Plattform ist der Natural-Analytics-Ansatz, der die nächste Generation von Business Intelligence einer breiten Gruppe von Anwendern eröffnet: Der Ansatz basiert auf der natürlichen menschlichen Fähigkeit, komplexe Informationen zu verarbeiten und unterstützt die menschliche Neugier, mit der man Assoziationen in Daten sucht, filtert und hinterfragt, um deren Bedeutung zu erfassen.

Diese Technologie gepaart mit den QlikView-Funktionen für Mobile BI und Collaboration erleichtert es Nutzern, die für sie relevanten Unternehmensdaten zu durchsuchen. Anwender können die Daten in Gruppen oder alleine analysieren – von wo auch immer sie arbeiten. Anstatt nur vordefinierten Pfaden zu folgen, sind sie in ihrer Analyse frei. Das zahlt sich für Unternehmen aus: Die Investitionen amortisieren sich in kürzester Zeit: Es dauert nur wenige Tage oder Wochen bis sich Anwendungen produktiv einsetzen lassen. Zudem ist es für Nutzer äußerst einfach, neue Erkenntnisse zu gewinnen und so schnell faktenbasierte Entscheidungen zu treffen.

Neueste Informationen zu Qlik und QlikView Business Discovery in der DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf Youtube.

 

Quelle: Magic Quadrant, Pressemeldung von dem 26.02.2014

Kommunikation

FHWien der WKW ist beste Fachhochschule Wiens

Österreichweite Top-Platzierungen für die FHWien der WKW im Fachhochschul-Ranking 2018 des Industriemagazins.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: FHWien – Institut für Kommunikation, Marketing & Sales   Die FHWien der WKW ist die beste Fachhochschule in Wien.  [ weiterlesen ]

Marketing

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg!

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg auf ganzer Linie. Prost! Bei 9Weine, dem kuratierten Onlinehandel für handerlesene Weine, läuft’s – und zwar richtig gut   Die aktuelle Staffel, der auf Puls4 ausgestrahlten Start-up Show „2 Minuten 2 Millionen“ zeigte Dienstagabend die beispielhafte  [ weiterlesen ]

Verkauf

Shopping Tomorrow

Digitale Konzepte, die Mehrwert bieten Im stationären Handel gewinnen digitale Technologien an Bedeutung. Erfolgreich sind Konzepte, die Shoppern, Markenartiklern und Händlern einen Mehrwert bieten. Ob die individuelle Ansprache, ein multisensorisches Markenerlebnis oder eine Feedback-Möglichkeit: digitale Techniken sorgen für Interaktion.  [ weiterlesen ]

Marketing

Influencer Marketing

 Influencer Marketing: Messbarer Erfolg durch Branding und Performance-Ansatz   Branding und Markenwachstum werden über Human-to-Human-Ansatz noch emotionaler und authentischer ROI beim Influencer Marketing ist deutlich höher als bei klassischen Werbemaßnahmen Micro-Influencer erreichen durchschnittlich ein 5-mal höheres Engagement als große  [ weiterlesen ]

Management

Hernstein: Motiviert und wertgeschätzt? Wie zufrieden sind Führungskräfte mit ihrer Arbeit?

Gemäß der 3. Ausgabe des Hernstein Management Report 2017 erleben Führungskräfte ihre Arbeit prinzipiell positiv. Geht es aber um Anerkennung und Wertschätzung, scheint es, dass sie zu wenig Lob bekommen. Freiräume, Anerkennung und ein gutes Basisgehalt sind für Führungskräfte  [ weiterlesen ]

Marketing

Marketing neu denken – Denken (neu) vermarkten

Es ist beinahe lächerlich, wie viel im sogenannten digitalen Zeitalter technisch nicht funktioniert. «Das sollte eigentlich technisch kein Problem sein», höre ich fast täglich – ist es aber trotzdem.   Der Anzeigenverkauf funktioniert in Medien- und Zeitungshäusern nicht mehr.  [ weiterlesen ]