Papierindustrie Heinzel Alfred c Heinzel

Ökostrom

Papierindustrie: Das Ökostromgesetz gehört grundlegend verbessert!

12. November 2015, 9:38

Die Papierindustrie fordert, das Herumflicken an den Regelungen zur Ökostrom-Förderung zu beenden und eine umfassende Reform des Gesetzes in Angriff zu nehmen. Gleichzeitig muss mehr getan werden, um die Erntemengen beim Holz anzuheben.

Hohe Rohstoffpreise bringen Ökostromanlagen unter Bedrängnis. Viele Betreiber blicken sorgenvoll auf das nahende Ende ihrer Förderperiode. Sie wissen, dass sie ohne weitere und höhere Subventionen wirtschaftlich nicht bestehen können. In dieser Situation fordert die Papierindustrie jedoch das Ökostrom-Regime umfassend zu betrachten, um ein weiteres und teures Herumflicken zu vermeiden. „Es ist wirklich an der Zeit, alle Gruppen zusammenzuholen, um eine große Novelle des Gesetzes umgehend anzupacken. Das Ökostromförder(un)wesen gehört grundlegend verbessert“, sagt Austropapier-Präsident Alfred Heinzel.

Generell führen die hohen ÖSG-Förderungen für feste Biomasse zu einer massiven Fehlallokation, weil den traditionellen Verarbeitungsbetrieben das Holz entzogen wird. In der Folge muss immer mehr Holz – zum Teil mit sehr langen Transportwegen – importiert werden. Zur Situation, in der es bei Holz eine Unterversorgung aus den regionalen Quellen gibt, meint Heinzel weiter: „Es kommt einfach zu wenig österreichisches Holz auf den Markt. Seit Jahren sind es nur 17-18 Millionen Festmeter (m³), statt der geplanten 22 Millionen. Das Ministerium (BMFLUW) spricht sogar von einem Potenzial von 26 Millionen Festmeter. Damit der heimische Forst mehr Holz liefern kann, brauchen wir politisch unterstützte Maßnahmen. Außerdem ist die Wertschöpfungskette Holz unter Einbeziehung des Biomasseverbandes am Zug, gemeinsam das Ziel der Holzmobilisierung voranzutreiben.“

Die Papierindustrie ist nicht generell gegen die energetische Nutzung von Biomasse – aber zum richtigen Zeitpunkt. Holz intelligent einsetzen. Und erst nach der Herstellung von Produkten und dem Recyceln die Energie nutzen. Das ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvoll. Auch im Waldland Österreich ist Holz ein begrenzt verfügbarer Rohstoff – der Slogan der Papierindustrie dazu lautet: Veredeln statt Verbrennen.

Thementag

STRATEGISCHES KANALMANAGEMENT

Der EPC Thementag "Strategisches Kanalmanagement" wendet sich an AnlagenbetreiberInnen, VertreterInnen von Gemeinden und Reinhaltungsverbänden und an alle, die an diesem Thema interessiert sind.  [ weiterlesen ]

Messe

Ideen-Werkstatt bei Hauraton auf der GaLaBau 2018

Hauraton stellt bei der Internationalen Fachmesse bei der Internationalen Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume vom 12. bis 15. September 2018 Neuentwicklungen vor. Messestand Nr. 307 in Halle 3A.  [ weiterlesen ]

Wasser

MTA TECHNOLOGIE HÄLT SINGAPURS TRINKWASSERNETZ SAUBER

Air-Water-Jetting LW87, Export, MTA Luft-Wasser-Spülung LW87, Pipeline Cleaning, Product, Produkt, PUB, Singapore, Trinkwasser MTA freut sich bekanntzugeben, dass Singapurs Trinkwassernetz ab sofort mit MTA-Technologie gereinigt wird. MTA lieferte eine Container-basierte MTA Luft-Wasser Spül-Anlage LW87 an SKK WORKS PTE. LTD,  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Neonikotinoide – Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Energie

Innovations-Wettbewerb bei der Electrify Europe

Electrify Europe vom 19. bis 21. Juni 2018, Messe Wien   Bewerbung zur „Electrify Innovation Challenge“ noch bis 4. Mai möglich   Mit der „Electrify Innovation Challenge“ bietet die Konferenzmesse „Electrify Europe“ sowohl Start-ups als auch renommierten Unternehmen die  [ weiterlesen ]