Klauser

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt CEO-Suche ab

26. April 2018, 11:41
  • Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen

  • Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant

 

Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case IH und STEYR sowie CNH Industrial Vorstandsmitglied, wurde ein erfahrener und international versierter Topmanager gefunden. Vorbehaltlich der Finalisierung der Verträge wird Andreas Klauser die Position als Vorstandsvorsitzender am 1. Juni 2018 übernehmen.

„Wir freuen uns, mit Andreas Klauser einen erfahrenen Executive gewonnen zu haben“, kommentiert der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Ing. Hubert Palfinger jun., die Entscheidung für den neuen CEO. „Klauser hat internationale Markt- und Vertriebserfahrung im Bereich Landmaschinen und Nutzfahrzeuge und bringt beste Voraussetzungen mit, um die zukünftigen Herausforderungen der digitalen Transformation in nachhaltige Unternehmenserfolge für die PALFINGER Gruppe umzuwandeln.“

Vor seiner jetzigen Tätigkeit war Klauser im Team von Sergio Marchionne CNH Industrial Vorstandsmitglied und Brand President von Case IH und STEYR weltweit. Er hat große Unternehmensteile in Europa und den USA erfolgreich geführt, neu ausgerichtet und im Wettbewerb profitabel gehalten. In Turin verantwortete er als COO von CNH Industrial für die EMEA-Region die Integration von 12 Marken und 9 Teilorganisationen (darunter Iveco, New Holland, Case IH und STEYR). In diesen Funktionen trug er bis 2015 die Verantwortung für bis zu 25 Mrd EUR Umsatz und rund 60.000 Mitarbeiter. Zuletzt war Klauser als President von Case IH und STEYR weltweit mit Sitz in den USA (Racine/WI) tätig. Seine Karriere begann Klauser im Jahr 1990 bei STEYR Landmaschinentechnik in St. Valentin/Oberösterreich.

„Die Führungsaufgabe bei PALFINGER ist eine Herausforderung, die ich sehr gerne annehme. PALFINGER ist in der Branche der Maßstab für Innovationen, strategisches Wachstum und Erfolg durch weltweite Kundennähe. Gemeinsam werden wir die nächste Etappe der Profitabilitätssteigerung und des internationalen Wachstums in Angriff nehmen“, sagt Andreas Klauser zu seiner Bestellung.

 

Fotocredit: PALFINGER AG
Quelle: Pressemeldung PALFINGER AG vom April 2018

Glas

Schöner die Gläser nie klirren

30 Prozent mehr Altglas zu den Feiertagen – Countdown für neuen Jahressammelrekord Die Festtage rund um Weihnachten und Neujahr bedeuten Hochsaison in der Recyclingwelt – der Verbrauch von Glasverpackungen jeder Art, von der Sektflasche bis zum Olivenglas, schnellt um  [ weiterlesen ]

Glas

Warum Weißglas zu oft im Restmüll landet

Aktuelle Motivforschungsergebnisse zu Gewohnheiten und „Sünden“ bei der Mülltrennung in Österreich Österreich gilt als Land des Glasrecyclings. Mit beeindruckenden Sammelmengen von jährlich etwa 240.000 Tonnen Altglas zählen wir im internationalen Vergleich zu den Besten. Seit Beginn der Glassammlung vor  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

Interseroh Austria erwirbt Anteile an Remedia

Gemeinsame Expansion im EAG-Bereich in Italien   Interseroh Austria, eine Gesellschaft der ALBA Group, einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister weltweit, geht eine strategische Partnerschaft im EAG-Bereich mit dem italienischen Consorzio REMEDIA aus Mailand ein. Im Wege einer Kapitalerhöhung  [ weiterlesen ]

Karriere

Neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände

Kasser neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ PERNKOPF: Abfallwirtschaft leistet immensen Beitrag zu sauberer Umwelt   Bei der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ wurde der Präsident der NÖ Umweltverbände LAbg. Anton Kasser einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Kasser übernimmt  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

ARA STARTET INITIATIVE „CIRCULAR DESIGN“

Reduktion von Kunststoffabfällen, mehr Einsatz von Rezyklaten   Jährlich produzieren die Menschen europaweit rund 27 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle – Tendenz steigend. Etwas mehr als 30 % davon werden für das Recycling gesammelt (PlasticsEurope 2017). Österreich ist bereits deutlich weiter,  [ weiterlesen ]