Qualitäts-Champion

Qualität

Österreichs Qualitäts-Champion &-Talent stehen fest

21. März 2018, 14:42

Qualität auf ganzer Linie

 

Quality Austria hat am 14. März 2018 in Salzburg im Rahmen des 24. qualityaustria Forums zum dritten Mal die Awards für innovative Ideen im Projektmanagement verliehen. Als „Qualitäts-Champion“ wurde Daniela Müller, HOS Gold Regional Deployment Leader, HBS Central Europe bei Honeywell Austria, ausgezeichnet. Kathrin Enzenhofer, Webdesignerin bei softaware, gewann den Wettbewerb um den Titel „Qualitäts-Talent“.

 

Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Quality Austria – Erfolg mit Qualität

 

Mit „Österreichs Qualitäts-Champion“ und „Österreichs Qualitäts-Talent“ zeichnet die Quality Austria seit 2015 auf Initiative der Österreichischen Vereinigung für Qualitätssicherung (ÖVQ) herausragende Leistungen und neue Ansätze im Projektmanagement aus. „Wir möchten bei Managern, Schülern und Studenten den Mut wecken, dass sie mit ihren innovativen Lösungen und kreativen Ideen zur Weiterentwicklung von Unternehmen und zur Steigerung der Qualitätsstandards beitragen“, so Konrad Scheiber, CEO von Quality Austria, über die Ausrichtung des Awards.

 

 

Die Gewinner

Unter allen Einreichungen für „Österreichs Qualitäts-Champion 2017“ setzte sich die Niederösterreicherin Daniela Müller, HOS Gold Regional Deployment Leader, HBS Central Europe bei Honeywell Austria, durch. Der 41-jährigen Weinviertlerin sei es gelungen, einen im Produktionsumfeld entwickelten Lean Management Ansatz erstmals in den Dienstleistungsbereich der Organisation zu übertragen und deutlich messbare Effizienzsteigerungen zu erreichen. Müller verantwortet nun die Verbreitung dieses Ansatzes im gesamten zentraleuropäischen Raum des weltweit tätigen Unternehmens. Darüber hinaus wurde sie als Gewinnerin für den European Quality Leader Award, der internationalen Personenauszeichnung der EOQ (European Organization for Quality), nominiert.

 

Den Wettbewerb um „Österreichs Qualitäts-Talent 2017“ konnte Kathrin Enzenhofer für sich entscheiden. Die 20-jährige Oberösterreicherin maturierte im vergangenen Jahr an der HLW Freistadt. Enzenhofer überzeugte die Jury durch die Weiterentwicklung eines effizienten Usability-Tests im Zuge der Einführung einer neuen Lösung zur Anmeldung, Verwaltung, Planung und Abrechnung von Buffet-Leistungen in ihrer Schule. Das von ihr geleitete Diplomarbeitsprojekt umfasste den gesamten Prozess von der Konzeption der Intranet-Lösung über die Programmierung der App bis zur Implementierung. Mittlerweile ist Enzenhofer als Webdesignerin beim oberösterreichischen IT-Unternehmen softaware tätig. Zusätzlich zur Auszeichnung als „Österreichs Qualitäts-Talent“ erhielt sie einen Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro. Die Hälfte davon wurde in Form von Bildungsgutscheinen für das Kursprogramm der Quality Austria überreicht.

 

Auswahlverfahren

Für die Auszeichnung „Österreichs Qualitäts-Champion“ konnte sich bis 15. November 2017 jede in Österreich beschäftigte Person bewerben, die sich beruflich mit Managementsystemen auseinandersetzt. Voraussetzung dafür war die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts in den letzten drei Jahren, das wesentlich zur Verbesserung des Produktes oder der Dienstleistung des jeweiligen Unternehmens beigetragen hat. Eine unabhängige Fachjury nominierte auf Basis der EOQ-Richtlinien fünf Finalisten, aus denen schließlich der Gewinner gewählt wurde. Die Auszeichnung „Österreichs Qualitäts-Talent“ richtete sich an Schüler und Studenten in Österreich zwischen 16 und 26 Jahren, die bereits erste Erfahrungen im Projektmanagement gesammelt haben. Die jungen Talente hatten bis 6. Jänner 2018 die Möglichkeit, ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Die Fachjury ermittelte aus allen Teilnehmern die Finalisten und kürte einen davon zum diesjährigen Sieger des Wettbewerbs.

 

Fotocredit: Anna Rauchenberger
Quelle: Pressemeldung Quality Austria vom 19.03.2018

Sicherheit

DSGVO – Startschuss oder Eigentor?

TÜV AUSTRIA zukunftsdialog am 25.5   Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist für die DSGVO. An diesem Tag diskutieren Expertinnen und Experten beim 2. TÜV AUSTRIA zukunftsdialog über die Umsetzung und Folgen der DSGVO.   Die DSGVO ist  [ weiterlesen ]

EXKLUSIVER HEFTINHALT

EU-Datenschutzgrundverordnung

Time is running out   Am 27. April 2016 wurde die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) erlassen. Sie gilt ab 25. Mai 2018, macht umfangreiche Dokumentationserfordernisse, Prüfungen und teilweise massive Umstellungen notwendig. Aus Gesprächen mit Unternehmensvertretern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern kristallisiert sich  [ weiterlesen ]

Qualität

Zukunft der Qualitätskontrolle

Smart Automation, Intertool und C4I in der Messe Wien Zukunft der Qualitätskontrolle: Showcase zeigt mobile Checklisten   Eine Modell-Straßenbahn gibt Einblick in die Qualitätskontrolle von morgen. Denn mobile Checklisten ersetzen die Kontrolle am Papier und bieten eine Reihe weiterer  [ weiterlesen ]

Qualität

CSR-Berichte: Wie viel sagen sie wirklich aus?

Alleine 100 große Unternehmen veröffentlichen jährlich rund 25.000 Seiten Geschäfts- bzw. Jahresberichte. Neben zahlreichen quantitativen Informationen legen Unternehmen darin auch ihr Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) offen. Die WU-Wissenschafterin Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder erklärt in ihrer Forschung, warum sich  [ weiterlesen ]

Qualitätssicherung

Temperaturüberwachung sichert Qualität bei Migros

LOSTnFOUND ermöglicht lückenlose Dokumentation der Kühlkette bei der Migros-Genossenschaft Ostschweiz Temperaturüberschreitungen können rechtzeitig festgestellt und behoben werden   Für manche Unternehmen bedeutet eine Telematik-Lösung einfach, dass sie Zeit einsparen und sich die Abläufe etwas leichter machen, vielleicht etwas weniger Telefoniererei haben und somit  [ weiterlesen ]

Qualität

Qualitätsdoppel Zitec-Brammer und NSK

Vertrauen auf Qualität Für Lineartechnik Kompetenzbrücken bauen   Modernes Einkaufsmanagement in der industriellen Fertigung mit planbarer Produktionssicherheit ist ohne den Technischen Händler in enger Zusammenarbeit mit Premiumherstellern von Qualitätsprodukten nahezu nicht mehr realisierbar. Als globalisiert vernetzte Spezialisten mit umfangreichen  [ weiterlesen ]