Politik/Wirtschaft

Ökomanagement NÖ: Auszeichnungen für Umwelt- und Klimaschutz im AKW Zwentendorf vergeben

12. Mai 2017, 16:53

Drin Petra Bohuslav, NÖ Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus und Sport, zeichnete umweltschonende Vorzeigeprojekte als Ökomanagement Pioniere, Profis und Champions aus.
 
Mehr über ConPlusUltra GmbH – Wissen was geht. Tun was wirkt.
 
Am 9. Mai 2017 fand der Ökomanagement NÖ Tag statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden jedes Jahr Unternehmen sowie Gemeinden und öffentliche Einrichtungen vorgestellt, die am geförderten Beratungsprogramm Ökomanagement NÖ teilgenommen und Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt haben.
 
Landesrätin Dr.in Petra Bohuslav überreichte an insgesamt 12 niederösterreichische Vorzeigebetriebe und Gemeinden, die aus über 100 Projekten ausgewählt wurden, die Urkunden zum Ökomanagement NÖ Pionier, Profi und Champion.
Die heurige Veranstaltung stand im Zeichen des „Nachhaltigen Tourismus“ passend zum „Internationalen Jahr des Nachhaltigen Tourismus“ und natürlich auch, um auf die Ambitionen Niederösterreichs, hinsichtlich dieses Themas aufmerksam zu machen. Denn viele der nominierten Organisationen, führen ein österreichisches oder internationales Umweltzeichen, als Zeichen für Nachhaltiges Wirtschaften.
 
„Das AKW Zwentendorf ist ein Symbol für das veränderte Umweltbewusstsein, wäre es zehn Jahre früher errichtet worden, es wäre in Betrieb genommen und wir könnten heute hier nicht stehen.
Und genauso ändern sich die Ansprüche im Tourismus. Wir merken, dass es die Menschen immer mehr zurück zum Ursprünglichen, zurück zur Natur zieht. Hier kann Niederösterreich mit seinem nachhaltigen Tourismusangebot punkten, präzisierte Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav. Sie dankte dem Gastgeber EVN Vorstandsdirektor Mag. Stefan Szyszkowitz dafür, dass die EVN hat es geschafft hat, das AKW als Ausflugsziel zu positionieren und in- und ausländischen Gästen ein Stück österreichische Zeitgeschichte zugänglich zu machen.
 
„Das Engagement der Betriebe in Sachen Energie, Energieeffizienz, und erneuerbarer Energie““ bekräftigte Dr. Christian Moser, Vizepräsident der WKNÖ, der die druckfrische Broschüre des „NÖ Energieeffizienzpreises Helios“ mitgebracht hatte.
 
Ökomanagement NÖ ist ein Beratungsprogramm des Landes NÖ zur Förderung von
Klima- und Umweltschutz in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. Die TeilnehmerInnen profitieren durch individuelle Beratung mit attraktiven Fördersätzen. Zu den Beratungsthemen gehören unter anderem Nachhaltigkeit; Energie, Ressourcen, Abfall, Mobilität, Luft, Wasser/Abwasser und Lärm und Umweltmanagementsysteme und Umweltzeichen.
 
Nominierte und Best Practice Sieger
Kategorie Pionier:
• Autohaus Gruber, 3493 Kammern (Best Pratice Sieger)
• Stadtgemeinde Berndorf, 2560 Berndorf
• Fragner KFZ GmbH, 3550 Langenlois
 
Kategorie Profi Wirtschaft
• Nationalpark Thayatal, 2082 Hardegg (Best Pratice Sieger)
• Restaurant Schiffsmeisterhaus, 3321 Ardagger
• Eurofalz GmbH, 2512 Tribuswinkel
 
Kategorie Profi NON -PROFIT
• Marktgemeinde Martinsberg, 3364 Martinsberg (Best Pratice Sieger)
• Die Marktgemeinde St. Veit an der Gölsen, 3161 St. Veith
• Marktgemeinde Michelbach, 3074 Michelbach
 
Kategorie Champion:
• Hasenöhrl GmbH, 4301 Pantaleon (Best Pratice Sieger)
• Arvato Gmbh, 2320 Schwechat
• A1, Niederösterreichische Standorte
 
Das Beratungsprogramm Ökomanagement NÖ wird unterstützt und kofinanziert vom Lebensministerium.
Der Ökomanagement Niederösterreich Tag wurde von folgenden Sponsoren unterstützt:
Land Niederösterreich, BMLFUW, EVN.
 
Fotocredit: Werner Jäger
Quelle: Pressemeldung ConPlusUltra von 11.05.2017

Umwelttechnik

Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren

TRA 2018: Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren   Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung brauchen aber auch Zusammenarbeit der Nutzer mit den Systemen und eine Harmonisierung der Verkehrsträger-Kulturen   Die Digitalisierung im Verkehrswesen wird die Mobilität in den kommenden Jahren massiv  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Neonikotinoide – Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Ausbildung

Hauraton startet Hochschulprogramm HESP

Wissenstransfer für Studierende mittel- und osteuropäischer Hochschulen   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: HAURATON GmbH & Co. KG   Hauraton fördert akademischen Branchennachwuchs. Das neue HAURATON EUROPEAN STUDENT PROGRAM – kurz HESP – erlebt vom 18. bis  [ weiterlesen ]

Umweltpolitik

Eröffnung der Transport Research Arena 2018

Verkehrsminister Norbert Hofer: „Der Schlüssel zur Mobilitätswende sind digitale Infrastrukturen sowie innovative Kommunikationstechnologien wie etwa 5G-Dienste.“   Anlässlich der Eröffnung der Transport Research Arena 2018 (TRA 2018), Europas größter Verkehrsforschungskonferenz, die heuer unter dem Motto „A Digital Era for  [ weiterlesen ]

Ausbildung

26. MSc-Lehrgang Management & Umwelt

Klima schützen – besser Leben mit weniger Energie!   Nun liegt sie vor – die Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung. Fünf Wochen stehen zur Verfügung, um Ideen zur Energiewende einzubringen. Aus der Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes enthält  [ weiterlesen ]

Energie

Klima- und Energiestrategie als Lösung beim Windkraftausbau

Kann die Klima- und Energiestrategie die Handbremse beim Windkraftausbau lösen? Windkraftpotentiale, sichere Rahmenbedingungen und rasche Rechtssicherheit für den Übergang zum neuen Fördersystem. Wie die Energiewende gelingen kann.   In diesem Jahr konnten, nicht zuletzt durch die kleine Ökostromnovelle, neue  [ weiterlesen ]