Wunschhaus

Karriere

Neuer gewerberechtlicher Geschäftsführer bei Wunschhaus

5. Februar 2018, 12:30

Andreas Schick wird neuer gewerberechtlicher Geschäftsführer bei Wunschhaus

Architektur- und Bauatelier stärkt seine digitale Kompetenz

 

Das Wiener Architektur- und Baubüro Wunschhaus, das sich auf Einfamilienhäuser im Premiumsegment spezialisiert hat, stärkt seine digitale Kompetenz: Mit dem neuen gewerberechtlichen Geschäftsführer Andreas Schick, der Anfang des Jahres ins Unternehmen geholt wurde, setzt das Atelier auf einen Experten in Sachen Digitalisierung von Bauprojekten. Der 39-jährige gebürtige Burgenländer ist selbst Baumeister und bringt reiche Erfahrung im Management von Baustellen mit.

 
 
„Die Zukunft heißt BIM.“

 

„Ziel war es, jemanden zu finden, der dynamisch ist und große Kompetenz im Bereich Wohnbau hat, und damit unsere Mannschaft perfekt ergänzt“, so Wunschhaus-Geschäftsführer Murat Özcelik. Kernaufgabe von Schick wird es sein, die hohen Qualitätsstandards von Wunschhaus noch weiter auszubauen und die Digitalisierung der Baustellen voran zu treiben. „Das Stichwort der Zukunft heißt BIM, also Building Information Modeling“, erklärt der neue Wunschhaus-Partner. „Dabei werden alle relevanten Daten eines Bauwerks digital erfasst, modelliert und kombiniert, um vor allem die Ausführung auf der Baustelle zu optimieren.“ Özcelik ergänzt: „Nachdem wir in den letzten Jahren bereits unser gesamtes Planungssystem auf 3D-Modeling umgestellt haben, soll nun auch die Projekt- und Bauleitung digitalisiert werden.“ Die Erfahrungen von Wunschhaus zeigen, dass damit sämtliche Abläufe während des Bauprozesses wesentlich besser aufeinander abgestimmt werden können und das Prozedere für die Bauherren transparenter wird.

 

www.wunschhaus.at

 

Fotocredit: Wunschhaus
Quelle: Pressemeldung Wunschhaus Architektur & Baukunst vom 30.01.2018

Holzbau

DELTA und SWAP gewinnen den NÖ Holzbaupreis

Am 15. März wurde der Holzbaupreis 2018 verliehen; DELTA und SWAP gewinnen den ersten Platz in der Kategorie „öffentliche Bauten“ für das Büro- und Laborgebäude IFA Tulln.   DELTA und SWAP freuen sich sehr über den erneuten gemeinsamen Erfolg,  [ weiterlesen ]

Holzbau

Festool auf der HOLZ-HANDWERK 2018

Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Festool   Am 24. März schlossen die Tore der Holz-Handwerk 2018. Die Messe war ein voller Erfolg: 110.000 internationale Besucher aus 123 Ländern – mit insgesamt 515 Ausstellern kamen zur wichtigsten Messe  [ weiterlesen ]

Holzbau

HOLZ-HANDWERK & FENSTERBAU FRONTALE 2018

Messe-Duo untermauert führende Rolle   Aussteller- und Nationenrekord für das Messedoppel HOLZ-HANDWERK und FENSTERBAU FRONTALE: Zusammen 1.329* Aussteller (2016: 1.288) aus 42 Ländern (2016: 40) präsentierten die neusten Trends für die handwerkliche Holzbe- und -verarbeitung und rund um Fenster, Tür  [ weiterlesen ]

Holzbau

Antrittsvorlesung des Holzbauprofessors Tom Kaden

Holzbauprofessor Tom Kaden begeistert bei seiner Antrittsvorlesung die jungen Planer   In der Aula der Technischen Universität Graz waren sowohl Sitz- und Stehplätze belegt – so hoch war das Interesse an der Antrittsvorlesung des ersten Professors für Architektur und  [ weiterlesen ]

Holzbau

BTA Building Technology Austria in der Messe Wien

BTA: Premiere auf 2019 verschoben   Drei Monate nach dem Roll-out des neuen Messeformats „BTA Building Technology Austria“ hat Organisator Reed Exhibitions bekanntgegeben, dass die ursprünglich für Mitte September 2018 geplante Premiere der neuen B2B-Branchenplattform für Gebäudetechnik nicht heuer,  [ weiterlesen ]

Holzbautechnik

Furnierböden sind voll im Trend

In Österreich produziert die Firma KAINDL, unter dem Leitgedanken „Quality floors. Made in Salzburg“, verschiedenste Bodenbeläge, darunter auch Veneer Parquet. Was 1897 als kleines Sägewerk begann, ist heutzutage ein Global-Player im Bereich Fußbodenbeläge.   Furnierböden sind voll im Trend.  [ weiterlesen ]