Babyplast

Neue Gesellschafterstruktur

19. Februar 2014, 9:12

Die Christmann Kunststofftechnik GmbH (CKT), Vertriebs- und Serviceorganisation der Marke Babyplast in den D-A-CH-Ländern, erhält Ende Februar 2014 eine neue Gesellschafterstruktur. Henning Christmann zieht sich in den Ruhestand zurück und übergibt die CKT an zwei neue Gesellschafter: An den Hersteller der Maschinen, die Rambaldi srl., mit Sitz in Molteno am Comer See (Italien) und an Marc Tesche. Tesche wird Geschäftsführender Gesellschafter in Kierspe.

Mit Fleiß, Engagement und Beharrlichkeit machte Henning Christmann seit 2001 das Produkt Babyplast im Markt bekannt und zum Synonym für Mikrospritzgießen. Zahlreiche Entwicklungen der Maschinen- und Werkzeugtechnik wurden in Kierspe vorausgedacht. Das Vertriebsgebiet D-A-CH entwickelte sich so zum stärksten Umsatzträger von Rambaldi. Henning Christmann wird mit seinem Know-how und seinen Kontakten dem Unternehmen bis Ende 2015 als Berater zur Verfügung stehen.

 

Impulse für die Kleinstteileproduktion setzen
Rambaldi möchte die Erfolgsgeschichte weiterführen und schätzt perspektivisch den deutschsprachigen Markt als besonders anspruchsvoll und innovativ ein. In der Vergangenheit konnte durch die enge Marktbeziehung viel von den Anforderungen im Produktionsalltag gelernt werden, um das Produkt fortzuentwickeln. In der Konsequenz möchte der neue Gesellschafter von den Impulsen technischer Neu- und Weiterentwicklungen weiterhin profitieren.

 

Generationswechsel: Tesche folgt auf Christmann
Marc Tesche, seit August 2012 als Vertriebsleiter an Bord, rückt nun als zweiter Gesellschafter auf. Im engen Schulterschluss mit Rambaldi wird er als Geschäftsführender Gesellschafter die CKT von Kierspe aus führen, Organisation und Abläufe strukturieren, um diese konsequent den Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Marc Tesche: „Die gute Marktposition wird ausgebaut. Die Potenziale des Mikrospritzgießens durch die Miniaturisierung mit Babyplast-Maschinen sind noch lange nicht ausgereizt. Hinsichtlich Flexibilität, Qualität und Effizienz kann die Kleinstteilefertigung weiterhin neue Wertschöpfungspotenziale freilegen.“

 

Ausbau der Kapazitäten angekündigt
Mittelfristig, so Tesche, sollen Erreichbarkeit und Betreuungsniveau zu einem Full-Service ausgebaut werden. Im Frühsommer 2014 werden die neuen, modern eingerichteten und repräsentativen Räumlichkeiten in Kierspe mit ca. 650 m² bezogen. Die Halle, ein ehemaliger Werkzeugbau wird für die Bedürfnisse hergerichtet und vereint Büro und Werkstatt unter einem Dach. Kernbereich bildet ein großzügiges Technikum mit einem Vorführraum, der den Kunden zu Demonstrationen und Werkzeugversuchen zur Verfügung stehen wird. Ein umfassendes Lager mit Original-Ersatzteilen für alle Modelle und Baujahre rundet das neue Angebot ab.

 

 

Quelle: Babyplast, Pressemeldung von dem 10.02.2014

Wirtschaft

hubergroup erhöht Preise für Drucklacke

Steigende Kosten vor allem für Bindemittel machen eine Preisanpassung unvermeidlich   Aufgrund von massiven Preissteigerungen wichtiger Rohstoffe für Drucklacke in den zurückliegenden Monaten hat sich die Produktion mehrerer Produktgruppen spürbar verteuert. Sehr stark betroffen sind wasserbasierte und energiehärtende Drucklacke,  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Zahlreiche Neuheiten auf der interpack 2017

Fülle an Innovationen bei Maschinen und digitalen Services Umsatz 2016 liegt mit 1,3 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau Europa steuert 40 Prozent zum Umsatz bei Bosch Packaging Technology hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro erzielt und  [ weiterlesen ]

Verpacken

Esko und MediaBeacon integrieren Software zur schnelleren Entwicklung von Verpackungs- und Marken-Assets sowie zum effizienteren Management von Marketingkampagnen

Esko und MediaBeacon führen eine vollintegrierte Lösung für Verpackungs- und Marketingprozesse und das Digital-Asset-Management (DAM) ein. Die Lösung versetzt Markeninhaber und Marketing-Verantwortliche in die Lage, an allen Kontaktpunkten zum Verbraucher, wie über digitale Kanäle, soziale Medien und auf Verpackungen,  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Der Spezialpapierhersteller Felix Schoeller zeigt die faszinierenden STYLine®-Vliestapeten auf der Fespa 2017 am Stand B67 in Halle A1

Xeikon, ein Marktführer bei digitalen Farbdrucktechnologien für die Etiketten- und Verpackungsindustrie sowie für den Dokumentendruck und ein Geschäftsbereich der Flint Group, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die STYLine®-Vliestapeten der Felix Schoeller Group für die Verarbeitung auf den  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Mit Rekord-Investitionen auf Zukunftskurs: Thimm Gruppe 2016

In einem von zukunftsweisenden Investitionen geprägten Geschäftsjahr 2016 erzielte die Thimm Gruppe ein moderates Wachstum und erhöhte ihren Umsatz um 1,8 Prozent auf 568 Mio. Euro. Insgesamt investierte das Unternehmen 62 Mio. Euro. Das operative Ergebnis EBITDAR lag bei  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Die ersten Ergebnisse überzeugen

Sappi präsentiert auf der Interpack die erste nachhaltige Verpackungsentwicklung aus der Kooperation mit Felix Schoeller   Die Kooperation zwischen Sappi Europe und der Felix Schoeller Group zeigt erste Erfolge. Aufgrund der sehr intensiven und engen Zusammenarbeit präsentiert Sappi schon  [ weiterlesen ]