AP_neue struktur

Babyplast

Neue Gesellschafterstruktur

19. Februar 2014, 9:12

Die Christmann Kunststofftechnik GmbH (CKT), Vertriebs- und Serviceorganisation der Marke Babyplast in den D-A-CH-Ländern, erhält Ende Februar 2014 eine neue Gesellschafterstruktur. Henning Christmann zieht sich in den Ruhestand zurück und übergibt die CKT an zwei neue Gesellschafter: An den Hersteller der Maschinen, die Rambaldi srl., mit Sitz in Molteno am Comer See (Italien) und an Marc Tesche. Tesche wird Geschäftsführender Gesellschafter in Kierspe.

Mit Fleiß, Engagement und Beharrlichkeit machte Henning Christmann seit 2001 das Produkt Babyplast im Markt bekannt und zum Synonym für Mikrospritzgießen. Zahlreiche Entwicklungen der Maschinen- und Werkzeugtechnik wurden in Kierspe vorausgedacht. Das Vertriebsgebiet D-A-CH entwickelte sich so zum stärksten Umsatzträger von Rambaldi. Henning Christmann wird mit seinem Know-how und seinen Kontakten dem Unternehmen bis Ende 2015 als Berater zur Verfügung stehen.

 

Impulse für die Kleinstteileproduktion setzen
Rambaldi möchte die Erfolgsgeschichte weiterführen und schätzt perspektivisch den deutschsprachigen Markt als besonders anspruchsvoll und innovativ ein. In der Vergangenheit konnte durch die enge Marktbeziehung viel von den Anforderungen im Produktionsalltag gelernt werden, um das Produkt fortzuentwickeln. In der Konsequenz möchte der neue Gesellschafter von den Impulsen technischer Neu- und Weiterentwicklungen weiterhin profitieren.

 

Generationswechsel: Tesche folgt auf Christmann
Marc Tesche, seit August 2012 als Vertriebsleiter an Bord, rückt nun als zweiter Gesellschafter auf. Im engen Schulterschluss mit Rambaldi wird er als Geschäftsführender Gesellschafter die CKT von Kierspe aus führen, Organisation und Abläufe strukturieren, um diese konsequent den Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Marc Tesche: „Die gute Marktposition wird ausgebaut. Die Potenziale des Mikrospritzgießens durch die Miniaturisierung mit Babyplast-Maschinen sind noch lange nicht ausgereizt. Hinsichtlich Flexibilität, Qualität und Effizienz kann die Kleinstteilefertigung weiterhin neue Wertschöpfungspotenziale freilegen.“

 

Ausbau der Kapazitäten angekündigt
Mittelfristig, so Tesche, sollen Erreichbarkeit und Betreuungsniveau zu einem Full-Service ausgebaut werden. Im Frühsommer 2014 werden die neuen, modern eingerichteten und repräsentativen Räumlichkeiten in Kierspe mit ca. 650 m² bezogen. Die Halle, ein ehemaliger Werkzeugbau wird für die Bedürfnisse hergerichtet und vereint Büro und Werkstatt unter einem Dach. Kernbereich bildet ein großzügiges Technikum mit einem Vorführraum, der den Kunden zu Demonstrationen und Werkzeugversuchen zur Verfügung stehen wird. Ein umfassendes Lager mit Original-Ersatzteilen für alle Modelle und Baujahre rundet das neue Angebot ab.

 

 

Quelle: Babyplast, Pressemeldung von dem 10.02.2014

Wirtschaft

Investition in die Zukunft: Südpack weiht neue Produktionshalle im polnischen Kłobuck ein

Seit knapp einem Jahr ist Südpack Kłobuck (vormals Bahpol) Teil der Südpack Verpackungen GmbH & Co KG. Nun treiben die Folienexperten den Ausbau ihres neuen Standorts in Polen weiter voran: Johannes Remmele, geschäftsführender Gesellschafter der Südpack Gruppe, weihte eine  [ weiterlesen ]

Nachhaltigkeit

Bottled Nature von NaKu. Die erste kompostierbare Trinkflasche aus Pflanzen.

NaKu produziert die gesunde Alternative zur Plastikflasche aus 100% nachhaltigem Bio-Kunststoff.   Das österreichische Innovationsunternehmen, NaKu – Aus Natürlichem Kunststoff, bringt die erste Flasche aus Biokunststoff (PLA) auf den Markt. Das neuartige Material wird zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen  [ weiterlesen ]

Branchenlösung

Neuer KHS-Füller Innofill Glass DRS steigert Hygiene und Effizienz

Flexible Abfülllösung im Hochleistungsbereich Zusätzliche Diagnosemöglichkeiten für Qualitätssicherung Optimierte Hochdruckeinspritzung führt zu weniger Getränkeverlust Die KHS GmbH erweitert ihren bewährten Füller Innofill Glass DRS. Die flexible Linienmaschine für bis zu 75.000 Flaschen pro Stunde ermöglicht eine besonders hygienische Abfüllung  [ weiterlesen ]

Personalia

Gernot Haitzmann neuer Leiter der pma Zertifizierungsstelle

Mitte Oktober hat der 49jährige PM-Experte Gernot Haitzmann die Leitung der Zertifizierungsstelle von Projekt Management Austria (pma), Österreichs größter PM-Vereinigung, übernommen.   Ab sofort steht die Zertifizierungsstelle für Projektmanagement-Zertifikate nach pma/IPMA unter der Leitung des 49jährigen Gernot Haitzmann. Der  [ weiterlesen ]

Packstoff

VPZ VERPACKUNGSZENTRUM ist National Champion bei den EUROPEAN BUSINESS AWARDS 2016/2017

Das VPZ VERPACKUNGSZENTRUM ist National Champion bei den EUROPEAN BUSINESS AWARDS 2016/2017 und repräsentiert in der nächsten Stufe Österreich im UKTI Award für Innovation.   Stufe 2 inkludiert ein Public Video Voting (geöffnet bis 1.März). Hier geht´s direkt zum  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Mehr Flexibilität beim Schwerlasthandling

Neues Energiekonzept für schienengebundene Verfahrwagen Ohne leitungsgebundene Energieversorgung On-board-Ladeeinheit für erhöhte Flexibilität Bewährte Demag Antriebskomponenten als Basis Die neuen Demag Komponenten mit Batterietechnik ermöglichen den Transport von schweren Lasten ohne externe Energiezuführung und -versorgung. Damit wird die Voraussetzung für  [ weiterlesen ]