AP_neue struktur

Babyplast

Neue Gesellschafterstruktur

19. Februar 2014, 9:12

Die Christmann Kunststofftechnik GmbH (CKT), Vertriebs- und Serviceorganisation der Marke Babyplast in den D-A-CH-Ländern, erhält Ende Februar 2014 eine neue Gesellschafterstruktur. Henning Christmann zieht sich in den Ruhestand zurück und übergibt die CKT an zwei neue Gesellschafter: An den Hersteller der Maschinen, die Rambaldi srl., mit Sitz in Molteno am Comer See (Italien) und an Marc Tesche. Tesche wird Geschäftsführender Gesellschafter in Kierspe.

Mit Fleiß, Engagement und Beharrlichkeit machte Henning Christmann seit 2001 das Produkt Babyplast im Markt bekannt und zum Synonym für Mikrospritzgießen. Zahlreiche Entwicklungen der Maschinen- und Werkzeugtechnik wurden in Kierspe vorausgedacht. Das Vertriebsgebiet D-A-CH entwickelte sich so zum stärksten Umsatzträger von Rambaldi. Henning Christmann wird mit seinem Know-how und seinen Kontakten dem Unternehmen bis Ende 2015 als Berater zur Verfügung stehen.

 

Impulse für die Kleinstteileproduktion setzen
Rambaldi möchte die Erfolgsgeschichte weiterführen und schätzt perspektivisch den deutschsprachigen Markt als besonders anspruchsvoll und innovativ ein. In der Vergangenheit konnte durch die enge Marktbeziehung viel von den Anforderungen im Produktionsalltag gelernt werden, um das Produkt fortzuentwickeln. In der Konsequenz möchte der neue Gesellschafter von den Impulsen technischer Neu- und Weiterentwicklungen weiterhin profitieren.

 

Generationswechsel: Tesche folgt auf Christmann
Marc Tesche, seit August 2012 als Vertriebsleiter an Bord, rückt nun als zweiter Gesellschafter auf. Im engen Schulterschluss mit Rambaldi wird er als Geschäftsführender Gesellschafter die CKT von Kierspe aus führen, Organisation und Abläufe strukturieren, um diese konsequent den Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Marc Tesche: „Die gute Marktposition wird ausgebaut. Die Potenziale des Mikrospritzgießens durch die Miniaturisierung mit Babyplast-Maschinen sind noch lange nicht ausgereizt. Hinsichtlich Flexibilität, Qualität und Effizienz kann die Kleinstteilefertigung weiterhin neue Wertschöpfungspotenziale freilegen.“

 

Ausbau der Kapazitäten angekündigt
Mittelfristig, so Tesche, sollen Erreichbarkeit und Betreuungsniveau zu einem Full-Service ausgebaut werden. Im Frühsommer 2014 werden die neuen, modern eingerichteten und repräsentativen Räumlichkeiten in Kierspe mit ca. 650 m² bezogen. Die Halle, ein ehemaliger Werkzeugbau wird für die Bedürfnisse hergerichtet und vereint Büro und Werkstatt unter einem Dach. Kernbereich bildet ein großzügiges Technikum mit einem Vorführraum, der den Kunden zu Demonstrationen und Werkzeugversuchen zur Verfügung stehen wird. Ein umfassendes Lager mit Original-Ersatzteilen für alle Modelle und Baujahre rundet das neue Angebot ab.

 

 

Quelle: Babyplast, Pressemeldung von dem 10.02.2014

Ausbildung

Zeichnen & Skizzieren von Packungen

Am Anfang steht die Idee. Aber wie kommuniziert man seine Idee für eine neue Verpackung oder ein neues Verpackungskonzept am einfachsten und am überzeugendsten? Mit Hilfe einer aussagekräftigen Zeichnung!   Mehr über DVI – Deutsches Verpackungsinstitut e.V.   Eine Skizze  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Ardagh vereint Vorzüge von Glas- und Metallverpackungen

Ardagh Group hat sein Verpackungsportfolio erweitert und zeigt auf der diesjährigen BrauBeviale in Nürnberg neben bewährten Glasverpackungen, Bierfässern und Aluminiumflaschen erstmals auch Getränkedosen aus Metall.   Mit den vielseitigen Verpackungsformaten präsentiert das Unternehmen dieses Jahr ein besonders umfassendes Portfolio  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Forum PET: Einwegpfand stärkt Recyclingkreislauf

In der Diskussion um den Entwurf des neuen Verpackungsgesetzes (VerpackG) begrüßt das Forum PET in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. die Beibehaltung des Pfandsystems für Einweggetränkeverpackungen. Dieses stärkt nach Einschätzung des Verbands den geschlossenen Recycling-Kreislauf von PET-Flaschen. Einer zusätzlichen  [ weiterlesen ]

Interne Logistik

adidas Gruppe automatisiert mit KNAPP

Die KNAPP AG erhält den Großauftrag für die Automatisierung des neuen Distributionszentrums Campus North der adidas Gruppe in Deutschland und unterstützt damit die Abwicklung des eCommerce-Geschäfts in Europa.   Die adidas Gruppe, mit ihren Marken adidas und Reebok internationaler  [ weiterlesen ]

Verpackung

Effiziente und kontrollierte Spritzenzuführung

Erstmalig bietet MULTIVAC eine eigene Lösung für die automatisierte Zuführung von Fertigspritzen, die problemlos in eine Verpackungslinie integriert werden kann.   Das System eignet sich für vorgefüllte Glas- oder Kunststoffspritzen mit oder ohne Kanüle. Mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von bis  [ weiterlesen ]

FachPack

NESTRO auf der FachPack Nürnberg

NESTRO präsentiert sich auf der FachPack Nürnberg (27.-29.9.) als Partner der Papierbranche: Halle 4, Stand 4-157   Mehr über NESTRO Lufttechnik GmbH   Der Einzug des „Internets der Dinge und Dienste“ in die Fabriken der Papier- und Kartonagenindustrie macht relevante  [ weiterlesen ]