Babyplast

Neue Gesellschafterstruktur

19. Februar 2014, 9:12

Die Christmann Kunststofftechnik GmbH (CKT), Vertriebs- und Serviceorganisation der Marke Babyplast in den D-A-CH-Ländern, erhält Ende Februar 2014 eine neue Gesellschafterstruktur. Henning Christmann zieht sich in den Ruhestand zurück und übergibt die CKT an zwei neue Gesellschafter: An den Hersteller der Maschinen, die Rambaldi srl., mit Sitz in Molteno am Comer See (Italien) und an Marc Tesche. Tesche wird Geschäftsführender Gesellschafter in Kierspe.

Mit Fleiß, Engagement und Beharrlichkeit machte Henning Christmann seit 2001 das Produkt Babyplast im Markt bekannt und zum Synonym für Mikrospritzgießen. Zahlreiche Entwicklungen der Maschinen- und Werkzeugtechnik wurden in Kierspe vorausgedacht. Das Vertriebsgebiet D-A-CH entwickelte sich so zum stärksten Umsatzträger von Rambaldi. Henning Christmann wird mit seinem Know-how und seinen Kontakten dem Unternehmen bis Ende 2015 als Berater zur Verfügung stehen.

 

Impulse für die Kleinstteileproduktion setzen
Rambaldi möchte die Erfolgsgeschichte weiterführen und schätzt perspektivisch den deutschsprachigen Markt als besonders anspruchsvoll und innovativ ein. In der Vergangenheit konnte durch die enge Marktbeziehung viel von den Anforderungen im Produktionsalltag gelernt werden, um das Produkt fortzuentwickeln. In der Konsequenz möchte der neue Gesellschafter von den Impulsen technischer Neu- und Weiterentwicklungen weiterhin profitieren.

 

Generationswechsel: Tesche folgt auf Christmann
Marc Tesche, seit August 2012 als Vertriebsleiter an Bord, rückt nun als zweiter Gesellschafter auf. Im engen Schulterschluss mit Rambaldi wird er als Geschäftsführender Gesellschafter die CKT von Kierspe aus führen, Organisation und Abläufe strukturieren, um diese konsequent den Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Marc Tesche: „Die gute Marktposition wird ausgebaut. Die Potenziale des Mikrospritzgießens durch die Miniaturisierung mit Babyplast-Maschinen sind noch lange nicht ausgereizt. Hinsichtlich Flexibilität, Qualität und Effizienz kann die Kleinstteilefertigung weiterhin neue Wertschöpfungspotenziale freilegen.“

 

Ausbau der Kapazitäten angekündigt
Mittelfristig, so Tesche, sollen Erreichbarkeit und Betreuungsniveau zu einem Full-Service ausgebaut werden. Im Frühsommer 2014 werden die neuen, modern eingerichteten und repräsentativen Räumlichkeiten in Kierspe mit ca. 650 m² bezogen. Die Halle, ein ehemaliger Werkzeugbau wird für die Bedürfnisse hergerichtet und vereint Büro und Werkstatt unter einem Dach. Kernbereich bildet ein großzügiges Technikum mit einem Vorführraum, der den Kunden zu Demonstrationen und Werkzeugversuchen zur Verfügung stehen wird. Ein umfassendes Lager mit Original-Ersatzteilen für alle Modelle und Baujahre rundet das neue Angebot ab.

 

 

Quelle: Babyplast, Pressemeldung von dem 10.02.2014

Wirtschaft

Die Zukunft des Mobilen Arbeitens

Expertentalk „Die Zukunft des Mobilen Arbeitens“ #freeyourhands Round-Table Expertenrunde beleuchtet die Zukunft des Mobilen Arbeitens   Was kommt heraus, wenn man fünf ausgewiesene Fachleute für neue Technologien rund um Digitalisierung und Industrie 4.0 an einen Tisch bringt? Antwort: Eine  [ weiterlesen ]

Etiketten

Etiket Schiller erhält 14001 Umwelt-Zertifizierung

Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmensphilosophie bei Etiket Schiller • Verbessertes Umweltmanagement durch 14001-Zertifikat • International anerkannter Standard für Unternehmen • Mitarbeiter als Basis zur Umsetzung des nachhaltigen Umweltmanagements Etiket Schiller setzt weiter auf ein nachhaltiges Umweltmanagement und ist seit  [ weiterlesen ]

Branchenlösung

PROPAK 4.0 – Eine Branche im digitalen Wandel

Unter dem Motto ‚PROPAK 4.0’ luden Fachverband PROPAK und PROPAK Austria zum Trendtag 2017 in die Wolke 19 in Wien und präsentierten dabei die Ergebnisse einer neuen Studie zum Thema Industrie 4.0.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Labelexpo Europe: BOBST feiert bisher größten Erfolg

BOBST feiert seinen bisher größten Erfolg auf der Labelexpo Europe   Nachdem BOBST bereits im Vorfeld Innovationen angedeutet hatte, beendete das Unternehmen die LabelExpo Europe 2017 mit grandiosem Erfolg. Sein diesjähriges Engagement wurde von hohen Besucherzahlen und zahlreichen Verkaufsabschlüssen am  [ weiterlesen ]

Unternehmen

EVO-tech eröffnet zweiten Standort in Hannover

Seit Oktober ist der österreichische Spezialist für professionellen 3D-Druck und technische Kunststoffe mit einem ersten Standort in Deutschland vertreten. Die Repräsentanz befindet sich direkt im Zentrum für additive Fertigung „Niedersachsen ADDITIV“ in Hannover, das zeitgleich eröffnet wurde. Der Schritt  [ weiterlesen ]

Wirtschaft

Neue Country Managerin für die Schweiz

UPS ernennt Iulia Nartea zur Country Managerin für die Schweiz UPS gab am 13.Oktober die Ernennung von Iulia Nartea als Country Managerin für UPS Schweiz bekannt. Somit ist sie künftig für die Geschäftsentwicklung und Strategie sowie für die Operation  [ weiterlesen ]