nachhaltig

Nachhaltigkeitsorientierte Käufer vertrauen Facebook wenig

24. November 2015, 14:39

Im Science Talk zu Gast ist Martin Pittner, Bereichsleiter für Marketing, PR und Neue Medien am Institut für Kommunikation, Marketing & Sales an der FH Wien der WKW. Er befasst sich mit einer speziellen Zielgruppe im Lebensmittelhandel, die Wert auf nachhaltig erzeugte Produkte legt.

Sie fordern nachhaltige Lebensmittel in Supermärkten ein: Den LOHAS gilt das Interesse von Martin Pittner. Der Begriff steht für „Lifestyles of Health and Sustainability“ und bezeichnet eine Zielgruppe, die gesunde Lebensmittel zu sich nehmen möchte. Pittner definierte verschiedene LOHAS-Typen. Darunter finden sich die „SelbstaufwerterInnen“, die ihren Biokonsum nach außen zeigen wollen, um ihren Status zu heben und „IdealistInnen“, die Nachhaltigkeit konsequent leben und andere davon überzeugen wollen.

Die einzelnen Gruppen bestehen überwiegend aus Frauen, merkt Martin Pittner an. KonsumentInnen, die zu den LOHAS zählen, vertrauen Inhalten, die Supermarktketten in Bezug auf ihre Produkte über Facebook verbreiten, wenig. Hingegen wird Berichten in Printmedien über das Sortiment in Supermärkten mehr Vertrauen geschenkt. Dies könnte daran liegen, dass LOHAS dahinter einen journalistischen Anspruch vermuten, so Pittner.

In einem neuen Forschungsprojekt möchte er sich noch mehr mit der Bedeutung von sozialen Netzwerken im Hinblick auf Zielgruppen wie den LOHAS befassen. Warum eine österreichische Supermarktkette im Hinblick auf soziale Verantwortung besser abschneidet als eine deutsche und was der Lebensmittelhandel tun kann, um Österreichs Nachhaltigkeitsbilanz zu steigern, verrät Martin Pittner im Science Talk.

Der Science Talk mit Martin Pittner zum Nachhören:

Vertrieb

Was Maschinen besser können (sollten) als der Mensch

Seit es Programmatic Advertising gibt, werden im Markt immer wieder Vermutungen darüber angestellt, ob alle Einkäufer von Werbeplätzen deshalb früher oder später ihren Job verlieren. Die rasante Entwicklung des Machine Learning für digitale Werbung facht diese Debatte erneut an.  [ weiterlesen ]

E-Commerce

Amazon: Top 10 Umsatzbremsen und wie sie zu vermeiden sind

Online-Handel über Amazon Marketplace: Die Top 10 der Umsatzbremsen und wie sie zu vermeiden sind   Was für städtische Einzelhändler die Top-Lage in der Fußgängerzone ist, ist im Online-Geschäft Amazon Marketplace. Produktanbieter, die auf dem Marktplatz nicht präsent sind, verschenken  [ weiterlesen ]

Vertrieb

Vertrieb springt auf den Zug der Digitalisierung auf

Mit der Zeit gehen   Daten bestimmen mehr und mehr das Umfeld von Unternehmen unterschiedlicher Branchen – gleichzeitig eröffnen sie eine Vielzahl von Möglichkeiten. Dabei spielt die Datenmenge allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Als viel wichtiger stellt sich die  [ weiterlesen ]

Handel

Start der Google Local Inventory Ads

Zum Start der Google Local Inventory Ads in Österreich: Fünf Tipps für stationäre Händler, um mit Google Online-Kunden in den Laden zu locken   Seit 15. März 2018 können österreichische Händler erstmals das Online-Werbeformat Google Local Inventory Ads nutzen.  [ weiterlesen ]

Management

Digi International: Berufung von Bowen zum Vice President Sales

Digi International gibt die Berufung von Chris Bowen zum Vice President Sales, EMEA, bekannt   Digi International®, ein weltweit führender Anbieter von Internet of Things (IoT) Connectivity Produkten und Dienstleistungen, gab bekannt, dass Chris Bowen zum Vice President of  [ weiterlesen ]

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion   Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender  [ weiterlesen ]