Moebel- und Holzbau-Cluster fuehrt nachhaltiges Prozessmanagement ein

Prozessmanagement

Möbel- und Holzbau-Cluster führt nachhaltiges Prozessmanagement ein

18. Mai 2015, 14:45

In vielen Firmen fehlt notwendiges Prozessmanagement-Knowhow, um Abläufe zu erheben, in Form von Prozessmodellen zu visualisieren sowie darauf basierende Verbesserungspotenziale abzuleiten. Somit bleiben viele Verbesserungsmöglichkeiten ungenutzt.

Die sechs Partner-Unternehmen des Möbel- und Holzbau-Clusters Tischlerei Grömmer GmbH, Sammer Innenarchitektur & Tischlerei, Weissengruber Möbelproduktion e.U., Pecherstorfer GmbH, Feichtinger GmbH und Tischlerei Moser GmbH haben sich in einem zwei Jahre laufenden Kooperationsprojekt mit Strukturen und Abläufen in ihren Unternehmen beschäftigt und diese genau analysiert, optimiert und dokumentiert. Finanzielle Unterstützung erhielten die Projektteilnehmer im Rahmen der Cluster-Kooperations-Förderung durch das Land Oberösterreich.

Optimierung der Unternehmensabläufe durch professionelles Management

Ziel des gemeinsamen Projekts war es, geeignete Methoden des Prozessmanagements zur Erhebung, Visualisierung und Analyse von Prozessen zu finden. Diese sollten von Unternehmen der Möbelbranche nahtlos in der Praxis eingesetzt werden können. Unternehmer sollten befähigt werden, ihre Firma aus der Prozess-Perspektive darzustellen und Verbesserungspotenziale in Strukturen und Abläufen zu finden. Im Mittelpunkt des Projektes standen der Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Unternehmen sowie der Erfahrungsaustausch zwischen den Beteiligten.

Durch die gemeinsame Arbeit ergaben sich vielfältige Verbesserungen in den einzelnen Betrieben. Diese führten in weiterer Folge auch zur Steigerung der Arbeitsqualität hinsichtlich Produktqualität, Termintreue sowie Produktkosten. Das wiederum erhöhte die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und trägt somit zum langfristigen wirtschaftlichen Erfolg bei.

Nachhaltiges Prozessmanagement als integraler Managementansatz

Als Ergebnis dieses Projektes wurde nachhaltiges Prozessmanagement als integraler Managementansatz bei den beteiligten Betrieben eingeführt, etabliert und ständig weiter entwickelt. In einem ersten Schritt wurden Führungskräfte und Mitarbeiter durch das Logistikum der FH Steyr in Theorie und Methoden des Prozessmanagements geschult. Basierend darauf konnten Verbesserungspotenziale im eigenen Unternehmen ausgearbeitet und umgesetzt werden.

„Durch die Zusammenarbeit mit der FH Steyr sind wir in der Theorie sehr gut in das Thema Prozessmanagement eingeführt worden. Durch mehrere Praxisbeispiele lernten wir den Umgang mit bewährten Herangehensweisen. Nach der Einführung des optimierten Prozessablaufs in unseren Unternehmen konnten wir bereits in der Testphase erste Erfolge verzeichnen. Auch wenn noch ein paar Kleinigkeiten offen und verbesserungswürdig sind, bin ich zuversichtlich, dass wir durch nachhaltiges Prozessmanagement langfristig unseren Unternehmenserfolg stärken können“, so Franz Moser von der Tischlerei Moser GmbH.

Projektbegleitung durch MHC & Unternehmensberatung Markschläger

Der Möbel- und Holzbau Cluster (MHC) initiierte das vorliegende Projekt, fand adäquate Projektpartner und übernahm das externe Projektmanagement.

Die inhaltliche Begleitung und Beratung oblag mit der Unternehmensberatung Alois Markschläger einem sehr renommierten und erfahrenen Branchenexperten.

 

Sicherheit

DSGVO – Startschuss oder Eigentor?

TÜV AUSTRIA zukunftsdialog am 25.5   Am 25. Mai 2018 endet die Übergangsfrist für die DSGVO. An diesem Tag diskutieren Expertinnen und Experten beim 2. TÜV AUSTRIA zukunftsdialog über die Umsetzung und Folgen der DSGVO.   Die DSGVO ist  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]

Holzbau

LIGNA 2019 setzt Fokusthemen

LIGNA 2019 (27. bis 31. Mai) in Hannover   – Integrated Woodworking – Customized Solutions – Smart Surface Technologies – Wood Industry Summit   LIGNA, die Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlage zur Holzbe- und -verarbeitung setzt Fokusthemen für  [ weiterlesen ]

EXKLUSIVER HEFTINHALT

EU-Datenschutzgrundverordnung

Time is running out   Am 27. April 2016 wurde die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) erlassen. Sie gilt ab 25. Mai 2018, macht umfangreiche Dokumentationserfordernisse, Prüfungen und teilweise massive Umstellungen notwendig. Aus Gesprächen mit Unternehmensvertretern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern kristallisiert sich  [ weiterlesen ]

Qualität

Zukunft der Qualitätskontrolle

Smart Automation, Intertool und C4I in der Messe Wien Zukunft der Qualitätskontrolle: Showcase zeigt mobile Checklisten   Eine Modell-Straßenbahn gibt Einblick in die Qualitätskontrolle von morgen. Denn mobile Checklisten ersetzen die Kontrolle am Papier und bieten eine Reihe weiterer  [ weiterlesen ]

Karriere

Weinig Aufsichtsrat verlängert Mandat für Pöschl

In seiner Sitzung vom 15. März 2018 hat der Aufsichtsrat der Michael Weinig AG Wolfgang Pöschl bis zum Erreichen seiner Pensionsgrenze am 31.12.2020 in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätigt.   Der Aufsichtsrat sprach ihm sein vollstes Vertrauen aus, verbunden  [ weiterlesen ]