Kennzeichnen

Kooperation von X Rite und Canon Europe zur Optimierung des Farbmanagements für die Digitalfarbdruckmaschinen Canon imagePRESS

22. September 2017, 11:13

X-Rite Incorporated, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Farbwissenschaft und -technologie, und dessen Tochtergesellschaft Pantone LLC gaben gemeinsam mit Canon Europe, einem weltweit führenden Anbieter von Imaging-Lösungen, eine neue Version der Farbmanagementlösung i1Process Control von X‑Rite bekannt. Sie wird ab sofort mit den Digitalfarbdruckmaschinen Canon imagePRESS verkauft. i1Process Control Version 5.1 verfügt über die Farbkalibrierungs- und Profilierungslösung X‑Rite i1Pro 2, den neuen Standard für Farbperfektionisten, sowie die optimierte i1Process Control-Software, die speziell auf den Canon-Workflow zugeschnitten ist. Auf Wunsch ist sie auch im Paket mit dem i1iSis 2 XL von X‑Rite erhältlich, einem automatischen A3/SRA3-Chartlesegerät zur automatischen Erstellung von Druckerprofilen.

 

„Mit dieser neuesten Version von i1Process Control können Druckdienstleister die außergewöhnlichen Farbfunktionen der digitalen Farbdruckmaschinen imagePRESS von Canon wirklich optimal nutzen“, so Chris Winczewski, Vice President (Strategie und Produktplanung), X‑Rite. „Da die Lösung von X‑Rite auf einen Canon-Workflow zugeschnitten ist, haben wir den Zeit- und Arbeitsaufwand für manuelle Farbeinstellungen verringert, wodurch die Produktivität gesteigert wird. Außerdem ist es jetzt leichter als jemals zuvor, Sonderfarben präzise anhand von benannten Farbprofilen zu drucken – eine ständig wachsende Anforderung auf dem heutigen anspruchsvollen Markt.“

 

In Kombination mit dem Spektralfotometer i1Pro 2 oder dem automatischen Chartlesegerät i1iSis 2 XL vereint X‑Rite i1Process Control Version 5.1 die branchenbewährten Technologien von X‑Rite für Farbmanagement und -steuerung in einer bedienerfreundlichen Komplettlösung für Drucksysteme von Canon auf Basis von L*a*b*- und Spektralformaten. Die vereinfachte Benutzeroberfläche ermöglicht die Erstellung von ICC-Profilen für Monitore und CMYK-Ausgabegeräte. Neben der ICC-Technologie verfügt i1Process Control auch über Tools zum Erstellen von Sonderfarbpaletten. Diese Tools bieten die notwendige zusätzliche Farbsteuerung zur Erzielung der höchsten Druckqualität bei der Reproduktion von Pantone®- und benutzerdefinierten Sonderfarbbibliotheken.

 

i1Process Control unterstützt mehrere Standard-Kontrollstreifen und trägt so dazu bei, dass der Canon-Workflow diverse Druckstandards einhält, wie u. a:

 

FOGRA 51
FOGRA MW3
ISO 12647-7:2016
ISO 15311-2:Rev 2017 (PSD)

 

X‑Rite i1Process Control unterstützt auch die Messbedingung M1, die Standardmethode zur Messung von Substraten mit optischen Aufhellern sowie Farbmitteln, die für Bildgebung und Proofing verwendet werden. Außerdem können Messdaten jetzt im CxF-Format gemäß ISO 17972-1:2015 gespeichert werden. Version 5.1 zeichnet sich durch ein verbessertes, bedienerfreundlicheres Display-Tool sowie Funktionen zur Analyse und Mittelung von Messdaten für die Erstellung von gemittelten ICC-Profilen aus.

 

„Unsere langjährige Zusammenarbeit mit X‑Rite trägt Früchte und erweitert das Leistungsspektrum der digitalen Farbdrucklösungen von Canon“, erklärte Antony White, European Marketing Specialist von Canon Europe. „Das ist besonders wichtig, weil wir die echte Produktivität, Vielseitigkeit und Farbqualität unserer imagePRESS-Digitaldruckmaschinen weiter erhöhen möchten. Durch die Integration von i1Process Control in ihren Workflow können sich Druckdienstleister, bei denen eine imagePRESS im Einsatz ist, noch stärker gegenüber ihren Wettbewerbern positionieren und die von ihren Kunden gewünschte Farbkonstanz und -präzision bieten.“

 

Quelle: Pressemeldung X‑Rite/Pantone von 18.09.2017

Personalia

Marzek Etiketten+Packaging

Profi Manfred Girschik neuer Head of Sales Flexible Packaging Nach der Eröffnung des neuen Werkes Marzek FlexiLog für Flexible Verpackung im Herbst 2017 und weiteren signifikanten Investitionen 2018 konnte Marzek Etiketten+Packaging den bekannten Profi der Verpackungsbranche Manfred Girschik MBA  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Kennzeichnungstechnik für Konfitüren

Die Maintal Konfitüren GmbH, Marktführer der Hagebuttenkonfitüre, stellt höchste Ansprüche sowohl an die Technik bei Produktionslinien als auch an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung.   1978 und 1989 erhält die Hagebuttenkonfitüre das Prädikat „expeditionsbewährt“. Beide Male setzte der bekannte Bergsteiger  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Food-Laserbeschrifter für Natural Branding

Direktes Kennzeichnen von Nahrungsmitteln im Mehrfachnutzen   Auf der Anuga FoodTec hat die Bluhm Systeme GmbH erstmalig einen Food-Laserbeschrifter vorgestellt. Diese Anlage ermöglicht das effiziente und umweltschonende Beschriften von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln im Mehrfachnutzen. Herz der Anlage  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Neues HERMA Haftmaterial für Weinetiketten

Das Weiß ist heiß   Das Portfolio von HERMAexquisite erhält zwei neue  Produkte für die wachsende Nachfrage nach reinweißen Etiketten mit klarer Gestaltung. HERMAfelt weiß und HERMAfelt high white überzeugen durch nassfestes ungestrichenes und strukturiertes  Papier mit einer aufregenden  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Logopak auf der Anuga FoodTec 2018

Logopak präsentiert modulare Print & Apply-Lösungen für die Lebensmittelindustrie   Mit seinen leistungsstarken Etikettiersystemen wird Logopak seit jeher den hohen Ansprüchen der Lebensmittelindustrie gerecht. Auf der Anuga FoodTec (Köln, 20.-23. März 2018, Halle 8.1, Stand 58) stellt der Hersteller  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Romaco auf der Pharmapack 2018

Integrierte Lösung für ein sicheres Track & Trace Auf der Pharmapack präsentiert Romaco eine neue Technologie zur fälschungssicheren Kennzeichnung von Faltschachteln. Die Track & Trace-Maschine Promatic PTT lässt sich flexibel konfigurieren und in bestehende oder neue pharmazeutische Sekundärverpackungslinien integrieren.  [ weiterlesen ]