Konica Minolta

Personalia

Konica Minolta richtet neuen Geschäftsbereich für professionelle Drucklösungen unter der Leitung von Charles Lissenburg ein

1. August 2017, 12:25

Konica Minolta hat in Europa einen Geschäftsbereich für professionelle Drucklösungen (Professional Print Division) eingerichtet, in dem Charles Lissenburg seine neue Aufgabe als General Manager übernimmt. Er wird die Leitung der Teams übernehmen, deren Schwerpunkt auf der Bereitstellung von Produkten und Lösungen liegt. Damit können Kunden aus den Bereichen Akzidenz- und Industriedruck die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse steigern und einen Mehrwert generieren.

 

Die Einrichtung dieses neuen Geschäftsbereichs soll die wachsende Bedeutung des Industrie- und Akzidenzdrucks im Zuge der stärkeren Kundenorientierung von Konica Minolta und seines Einstiegs in Marketing-, Software- und Crossmedia-Services widerspiegeln. Dieses Services sollen neue Möglichkeiten für Druckanwendungen erschließen.

 

Vor seinem Einstieg bei Konica Minolta war Lissenburg als Senior Vice President of Worldwide Sales, Imaging bei Nuance Communications tätig. Davor war er 14 Jahre lang bei EFI tätig. Zuletzt war er als Vice President, Worldwide OEM Sales, für den weltweiten OEM-Vertrieb verantwortlich.

 

Lissenburg erklärte: „Wir möchten die großartigen neuen Umsatzchancen auf dem Industrie- und Akzidenzdruckmarkt nutzen. Im Zuge der Erweiterung unseres Produkt- und Lösungsangebots für den Highend-Akzidenz- und -Industriedruckmarkt müssen wir unseren Kunden unbedingt Daten- und Geschäftstools bereitstellen. Damit können sie diese neuen Marktmöglichkeiten erschließen. Die Professional Print Division möchte ihr Digitaldruckgeschäft erweitern. Zu diesem will sie ihre Technologien zur Erfüllung der Anforderungen für den variablen Datendruck in kleinen Auflagen und kürzere Lieferzeiten nutzen und Lösungen zur Steigerung der Effizienz von Druck- und Geschäftsprozessen anbieten.“

 

Mit der Einführung seiner UV-Inkjet-Bogendruckmaschine AccurioJet KM-1 und seiner On-Demand-Etikettendruckmaschine bizhub PRESS C71cf sowie anderen wichtigen Entwicklungen im Verpackungs- und professionellen Druckbereich hat Konica Minolta in den letzten Jahren bereits wichtige Schritte für den Einstieg in den Industriedruck vollzogen.

 

Konica Minolta hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Erfolg im Farbdruck für mittlere Auflagen zu wiederholen und sich auch im Industriedruckmarkt als führender Anbieter zu etablieren. Dabei stehen wichtige industrielle Anwendungen wie Etiketten und Verpackungen im Mittelpunkt der Forschungsarbeit von Konica Minolta, wie seine Entwicklung neuer Drucktechnologie und Partnerschaften mit Unternehmen wie MGI Digital Technology eindeutig belegen.

 

Indy Nakagawa, Präsident der Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH, sagte: „Als langjähriger, weltweit führender Anbieter von Industriedrucklösungen auf Basis unserer hervorragenden Inkjet-Drucktechnologie, durch die wir die Nr. 1 auf dem Textildruckmarkt sind, sowie als führender Hersteller von Inkjet-Druckköpfen möchten wir jetzt weiter in Industriedrucklösungen für unser professionelles Druckgeschäft in Europa expandieren. Der neue Geschäftsbereich soll diese Ziele mit Fachkenntnissen, Know-how und innovativen Lösungen unterstützen. Wir schätzen Lissenburg aufgrund seiner langjährigen Branchenerfahrung, die zur Erschließung der attraktiven neuen Möglichkeiten in einem sich schnell ändernden Marktumfeld von großem Wert ist.“

 

Foto: Konica Minolta
Quelle: Pressemeldung Konica Minolta von 26.06.2017

Kennzeichnen

Kennzeichnungstechnik für Konfitüren

Die Maintal Konfitüren GmbH, Marktführer der Hagebuttenkonfitüre, stellt höchste Ansprüche sowohl an die Technik bei Produktionslinien als auch an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung.   1978 und 1989 erhält die Hagebuttenkonfitüre das Prädikat „expeditionsbewährt“. Beide Male setzte der bekannte Bergsteiger  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Food-Laserbeschrifter für Natural Branding

Direktes Kennzeichnen von Nahrungsmitteln im Mehrfachnutzen   Auf der Anuga FoodTec hat die Bluhm Systeme GmbH erstmalig einen Food-Laserbeschrifter vorgestellt. Diese Anlage ermöglicht das effiziente und umweltschonende Beschriften von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln im Mehrfachnutzen. Herz der Anlage  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Neues HERMA Haftmaterial für Weinetiketten

Das Weiß ist heiß   Das Portfolio von HERMAexquisite erhält zwei neue  Produkte für die wachsende Nachfrage nach reinweißen Etiketten mit klarer Gestaltung. HERMAfelt weiß und HERMAfelt high white überzeugen durch nassfestes ungestrichenes und strukturiertes  Papier mit einer aufregenden  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Logopak auf der Anuga FoodTec 2018

Logopak präsentiert modulare Print & Apply-Lösungen für die Lebensmittelindustrie   Mit seinen leistungsstarken Etikettiersystemen wird Logopak seit jeher den hohen Ansprüchen der Lebensmittelindustrie gerecht. Auf der Anuga FoodTec (Köln, 20.-23. März 2018, Halle 8.1, Stand 58) stellt der Hersteller  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Romaco auf der Pharmapack 2018

Integrierte Lösung für ein sicheres Track & Trace Auf der Pharmapack präsentiert Romaco eine neue Technologie zur fälschungssicheren Kennzeichnung von Faltschachteln. Die Track & Trace-Maschine Promatic PTT lässt sich flexibel konfigurieren und in bestehende oder neue pharmazeutische Sekundärverpackungslinien integrieren.  [ weiterlesen ]

Etikettieren

Lebensmittel nachhaltig etikettieren

Etiket Schiller bietet Etikettenmaterial aus bio-basierter PE-Folie   Etiketten aus bio-basierter PE-Folie einsetzbar auf trockenen, feuchten oder fettenden Lebensmitteln Produktion auf Basis des nachwachsenden Rohstoffs Zuckerrohr CO2-neutrale Alternative zu konventionell erzeugter PE-Folie   Für die Lebensmittelbranche bietet Etiket Schiller,  [ weiterlesen ]