SHIKI

Restaurant

Japanische Sommerfrische im SHIKI

24. Juli 2017, 14:34

Ein erfrischender Sparkling Sake oder Yuzu Spritz im sommerlichen Schanigarten, kühle Austern mit Ponzu und Nori Vinaigrette als Appetizer und schließlich gegen Abend ein elegantes Menü mit Weinbegleitung im Fine Dining Restaurant. So präsentiert sich die japanische Sommerfrische in Joji Hattoris Restaurant SHIKI in der Krugerstraße im ersten Bezirk.

 

„Die japanische Küche gilt als eine der leichtesten und gesündesten, was uns im Sommer entgegen kommt“, so SHIKI Gastgeber Joji Hattori, „und mit der neuen Sommerkarte konzentrieren wir uns auf den frischen und naturgereiften Geschmack dieser Jahreszeit.“ Konkret heißt das: Im aktuellen mehrgängigen Fine Dining Menü treffen Im Kombublatt gebeizte Makrelen-Sashmi mit Myoga-Ingwer, Apfel-Gelee, Zwiebelcreme, Austernkraut und Osuimono-Shot und eine Variation vom Oktopus mit Su-Miso, Umeboshisauce, Ponzu, Avocadocreme, Gurken und Salicornia unter anderem auf Gebratene und als Isobe-Yaki servierte Seeteufel-Medaillons mit Okraschoten, Maispüree, Sesam und Holunderschaum und Rosa gebratene Entenbrust mit kleinen Nasu-Auberginen, Auberginen-Kaviar, Bambussprossen, Tamarillo und Miso und verbinden so das Beste aus zwei Welten.

 

Vegane Haute Cuisine

Für Gäste, die sich vegan ernähren oder Abwechslung suchen, hat das SHIKI seit der Eröffnung auch ein rein veganes Fine Dining Menü. „In Japan gibt es eine lange Tradition für vegane Hochküche, wie sie etwa in der buddhistischen Tempel-Hochküche Shôjin Ryôri perfektioniert wurde“, so Joji Hattori. Im SHIKI zeigen etwa eine Variation von Zucchini und Kürbis mit Miso, Shiso, Kanzuri und Ginger Beer, eine sommerlich-frische Kaltschale von der Wassermelone und Gurke mit Zuckermelonen, Norialgen und Kanzuri oder Daikonrettich und Wachauer Tofu mit Wasabi, Daikonkresse, Mizuna und Kombi-Dashi bis hin zu Japanischen Edelzuchtpilzen und heimischen Wildschwammerln mit Marchfelder Artischocke, Pilz-Soja-Macaron und Akamiso-Pumpernickel-Erde die pflanzliche Vielfalt des Sommers.

 

„Dass die veganen Menüs und Gerichte immer schon Teil unseres Konzepts sind, ist für Paare oder Gruppen mit unterschiedlichen Vorlieben ein durchaus friedensstiftender Faktor, wie wir schon mehrmals gehört haben.“ Zudem können Fine Dining Gäste auch einzelne Gerichte aus dem jeweils anderen Menü wählen und so die Zusammenstellung ganz individuell gestalten.

 

Fine Dining | Brasserie | Bar – anspruchsvoll und unkompliziert

Die neue Aufteilung der Karte im SHIKI hat sich dabei bewährt. Während die beiden mehrgängigen Degustationsmenüs im eleganten Fine Dining Bereich im rückwärtigen Teil des Restaurants den konzeptionellen Anspruch des Küchenchef-Teams Alois Traint und Gerhard Bernhauer vermitteln, stehen in der Brasserie und Bar im vorderen Teil neben den saisonalen Menüs auch ganzjährige SHIKI Klassiker wie Contemporary Sushi SHIKI-Style, Wagyu Burger im Sesam-Bun mit Cheddar, Tamarillo-Wagarashisenf-Teriyaki-Sauce oder Sirloin vom heimischen Dry-Aged Bio-Rind oder Premium Wagyu-Rind auch eine sommerliche Auswahl an kleineren Gerichten wie Rote Wildfanggarnelen im leichten Tempurateig oder Gurkensalat und Avocadomousse mit Pak Choi, Lotuswurzel, Sesam und Norialgen, und natürlich auch Ramen mit hausgemachten Nudeln nach japanischem Originalrezept in unkomplizierter, lockerer Atmosphäre zur Auswahl. Durchgehende Erfrischung finden die Gäste im Restaurant und im schattigen Schanigarten auf der Krugerstraße bei Signature Drinks wie Floraison de SHIKI oder Pink Cloud, aber auch saisonalen Cocktails wie Watermelon & Mint mit Vodka, Verjus apero rosso, Minze und frischem Wassermelonensaft, Red Shiso Mule oder dem alkoholfreien Yuzu Spritz von Barchef Thomas Strappler.

 

Alle Details zur neuen Sommerkarte gibt es auf www.shiki.at.

 

Fotocredit: Irina_Thalhammer
Quelle: Pressemeldung SHIKI von 29.06.2017

Tourismus

Urlaub mit Vierbeinern im Zillertal

Auf den Hund gekommen: Urlaub mit Vierbeinern im Zillertal   Urlaub ohne den vierbeinigen Gefährten? Auf gar keinen Fall! Wer im wohlverdienten Urlaub nicht auf seinen geliebten Vierbeiner verzichten möchte, ist in der „Ersten Ferienregion im Zillertal“ besonders gut  [ weiterlesen ]

EXKLUSIVER HEFTINHALT

Werner Matt – Making of

Der legendäre langjährige Executive Chef der Wiener Hilton Hotels Werner Matt besucht mit dem GASTWIRT seinen ehemaligen Schüler Haubengastronom Uwe Machreich in Krumbach bei Bad Schönau.   Und natürlich gab es einiges zu verkosten…     Den Beitrag zum  [ weiterlesen ]

Food

Sommer, Sonne, Grillsaision im Handelshaus WEDL

Wedl bringt köstliche Vielfalt auf den Rost   Das leise Knistern von Holzkohle, feine Rauchschwaden und der köstliche Duft von frischem Fleisch und Gemüse – das kann nur eines bedeuten: die Grillsaison ist eröffnet! Frische Salate, pikante Gewürze und  [ weiterlesen ]

Business

R&S Gourmets unterwegs „Im Auftrag der Besten“

R&S Gourmets schaut auf ein positives und ereignisreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Der Spezialitäten-Großhändler mit 65 Mitarbeitern konnte seinen Umsatz auf 28,4 Mio. Euro erhöhen. Auch der Ausblick für 2018 ist vielversprechend. Seit Jänner ist zudem mit Branchen-Kenner Sebastian Rustler  [ weiterlesen ]

Business

Neuer Geschäftsführer bei R&S Gourmets

Seit Jänner 2018 ist mit Branchen-Kenner Sebastian Rustler ein neuer Geschäftsführer mit an Bord beim Spezialitäten-Großhändler R&S Gourmets.   Nach Jahren in der deutschen Sternegastronomie wechselte der gelernte Koch Sebastian Rustler zum Fischspezialisten Deutsche See. Dort blickt der 35-Jährige  [ weiterlesen ]

Infrastruktur

Miele Kundendienst erhält KVA Service Award

KVA Service Award im B2C Bereich   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Miele Professional   Zum 17. Mal hat der Kundendienst-Verband Österreich (KVA) die Service Awards für beste Kundenbetreuung verliehen. Die Kunden bewerten wie zufrieden sie mit  [ weiterlesen ]