Plastikmüll

Politik/Wirtschaft

In einem Boot aus Plastikmüll für den Umweltschutz

31. August 2017, 13:50

Um auf Müll-Verschmutzung aufmerksam zu machen, bauten UmweltschützerInnen gemeinsam mit Freiwilligen ein Boot aus gefundenem Plastikmüll und befuhren damit die Alte Donau.

 

„Rund 115 Kilogramm Plastik und 70 Getränkedosen werden pro Kopf und Jahr konsumiert und so manch leere Verpackung landet in der Natur.“, erklärt Anna Gollob, GLOBAL 2000. Müll stellt zudem nicht nur ein großes Problem für die Umwelt dar, er besteht auch häufig aus wertvollen Stoffen, die durch Recycling weiterverwendet werden könnten.

 

GLOBAL 2000, die beiden Großsektionen des österreichischen Alpenvereins Edelweiss und Gebirgsverein sowie die Naturfreunde arbeiten gemeinsam am NaturPutzer-Projekt.
Mit Hilfe der neuen GLOBAL 2000 NaturPutzer-App, welche durch Crowdfunding finanziert wurde, können Smartphone-UserInnen gefundenen Müll dokumentieren und so bei der Erstellung einer Landkarte von Müll-Hotspots unterstützen. Eine interaktive Karte zum Eintragen der Fundorte findet man ebenfalls unter: www.naturputzer.at. Durch die gewonnen Daten können dann Fragen wie die Verteilung von verschiedenen Müllarten oder der Einfluss von großen Marken auf die Umwelt in Hinblick auf die Verpackung beantwortet werden.

 

„Müll hat in der Natur nichts verloren – die Natur ist das Rückgrat unserer Biodiversität und somit allen Lebens. Höchste Zeit, gemeinsam anzupacken und dafür zu sorgen, dass das der Müll nicht immer wieder an den selben Stellen weggeräumt werden muss.“, betonen Bernhard Stummern und Dieter Holzweber vom österreichischen Alpenverein.

 

Ein Großteil des Mülls in der Natur besteht aus Plastik – und besonders aus Getränkeverpackungen. Wenn Plastik länger UV-Strahlung ausgesetzt ist, zerfällt es in winzige Partikel, dringt in die Böden ein und schadet damit Umwelt, Mensch und Tier. „Wir wollen Österreichs Müll in der Natur dokumentieren. Umweltprobleme gehören ins Rampenlicht – und Hotspots werden aufgedeckt und beseitigt. Machen auch Sie mit beim Müllsammeln, -beseitigen und -dokumentieren.“, so Anna Gollob abschließend.

 

Die Bildaktion fand am 17. August 2017 bei der Alten Donau Lagerwiese Rehlacke 1220 Wien statt und dauerte von 15:30 bis 18:00 Uhr.

 

Abkühlung in der alten Donau, verpackungsfreie Verpflegung und ein gutes Gewissen zeichneten die UmweltschützerInnen aus.

 

Den gratis Download der NaturPutzer-App sowie nähere Infos finden Sie unter: www.global2000.at/naturputzer

 

Fotocredit: GLOBAL 2000
Quelle: Pressemeldung APA/OTS von 18.08.2017

Umwelttechnik

Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren

TRA 2018: Digitalisierung wird die Mobilität revolutionieren   Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung brauchen aber auch Zusammenarbeit der Nutzer mit den Systemen und eine Harmonisierung der Verkehrsträger-Kulturen   Die Digitalisierung im Verkehrswesen wird die Mobilität in den kommenden Jahren massiv  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Neonikotinoide – Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Entsorgung/Umwelt

Greiner Packaging nimmt Nachhaltigkeit ernst

Greiner Packaging nimmt Nachhaltigkeit ernst – und ist stolzes Gründungsmitglied des UK Plastics Pact Kunststoff einerseits aus der Natur fern-, andererseits aber so langfristig wie möglich im Wirtschaftskreislauf halten – das ist das Ziel des UK Plastics Pact, der  [ weiterlesen ]

Wasserkraft

Fischwanderhilfe Greifenstein in Betrieb

Mit der neuen Fischwanderhilfe öffnet sich frischer Lebensraum für Fische an der Donau weit über das Kraftwerk hinaus.   Im Zuge des EU-LIFE+ Projektes „Netzwerk Donau“ rüstete VERBUND das Kraftwerk Greifenstein mit einer neue Fischwanderhilfe aus. Bei einer ersten  [ weiterlesen ]

Umwelt

Rekordmengen bei der Altglassammlung

Austria Glas Recycling vermeldet Top-Ergebnis von 239.800 Tonnen für das Jahr 2017   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Austria Glas Recycling GmbH   Österreich festigt ein weiteres Mal seinen Ruf als vorbildliche Glasrecyclingnation. Mit 239.800 Tonnen wurde  [ weiterlesen ]

Ausbildung

Hauraton startet Hochschulprogramm HESP

Wissenstransfer für Studierende mittel- und osteuropäischer Hochschulen   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: HAURATON GmbH & Co. KG   Hauraton fördert akademischen Branchennachwuchs. Das neue HAURATON EUROPEAN STUDENT PROGRAM – kurz HESP – erlebt vom 18. bis  [ weiterlesen ]