Ein Beruf mit Zukunftsperspektive

Holzmechaniker werden und maßgeschneiderte Verpackungen bauen

13. Februar 2014, 9:38

Kaum etwas ist so schwierig wie die Entscheidung für den richtigen Beruf. Das gilt umso mehr, als man als junger Mensch nicht immer genau weiß, was für hochinteressante Jobs es eigentlich gibt. Einer davon ist der Holzmechaniker in der Packmittelbranche – mit spannender Ausbildung und guten Übernahmechancen. „Grundlage für diesen attraktiven Lehrberuf ist ein gewisses Maß an handwerklichen Fähigkeiten und eine bewusste Entscheidung für den natürlichen Werkstoff Holz. Liegt das vor, dann steht einer Lehre zum Holzmechaniker mit einem Fachrichtungsschwerpunkt im Bereich Holzpackmittel nichts mehr im Wege“, so Siegfried von Lauvenberg, Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V.

Was zunächst vielleicht „gewöhnlich“ erscheint, ist bei genauerer Betrachtung spektakulär: Lehrlinge zum Holzmechaniker der Fachrichtung „Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen“ entwickeln sich im Laufe der Ausbildung zu Profis in der Herstellung von Holzverpackungen und Paletten für Waren, die innerhalb Deutschlands, Europas oder in die ganze Welt verschickt werden. Bei einer einfachen, kleinen Transportkiste ist dabei noch lange nicht Schluss: Auch große Schiffsmotoren, imposante Flugzeugturbinen und riesige Filteranlagen für multinationale Industrieunternehmen müssen perfekt verpackt werden, damit sie ohne Schaden zu nehmen ihr Ziel erreichen.

 

Umfassende Ausbildung endet nach drei Jahren

Holzmechaniker fertigen Holzkisten in fast allen denkbaren Größen, Paletten und Kabeltrommeln in Standard- und Sondergrößen sowie Verpackungen für Exportprodukte, die per Lastwagen, Bahn, Schiff oder Flugzeug transportiert werden müssen. „Grundvoraussetzungen für die dreijährige Lehre sind mindestens ein Hauptschulabschluss und technisches Verständnis. Weiß der angehende Lehrling dann noch mit Zahlen und Maßen umzugehen und arbeitet er gerne im Team, ist diese Ausbildung die richtige Wahl“, so von Lauvenberg. Die Nachwuchskräfte lernen an Maschinen und Anlagen den richtigen Umgang mit Holz. Dazu kommt die Arbeit mit Metallelementen und Kunststoffteilen, da jedes Transportgut unterschiedliche Anforderungen an die Konstruktion und die Stabilität der Verpackung stellt. Die praktische Ausbildung wird durch Unterricht an der Berufsschule ergänzt. „Aktuell werden außerdem die Ausbildungsinhalte noch enger an die heutigen Bedürfnisse der Branche angepasst“, so von Lauvenberg. Darüber hinaus bietet die Holzfachschule in Bad Wildungen einen überbetrieblichen Kurs für Auszubildende im dritten Lehrjahr an. In diesem werden die vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxisorientiert vertieft. Daneben plant der HPE die Einführung einer überregionalen Berufsschulklasse in Nordrhein-Westfalen, um die schulische Ausbildung noch besser an die Anforderungen der Branche anzupassen. „Der internationale Handel wird in den nächsten Jahren weiter stark zunehmen. Deshalb gilt der Aus- und Weiterbildung des Nachwuchses höchste Priorität“, erklärt der HPE-Geschäftsführer.

 

Nach der Ausbildung ist noch lange nicht Schluss

Die HPE-Branche kümmert sich umfassend um die Fortbildung ihrer Mitarbeiter und macht sie fit für sich ständig weiterentwickelnde Techniken, Produktionsabläufe und Maschinen. Zu den Angeboten gehört unter anderem ein Verpackerlehrgang in Bad Wildungen. Er besteht aus einem Grund- sowie einem Aufbaulehrgang und geht auf die Bereiche Statik und Ladungssicherung sowie das Herstellen und Stauen von Transportmitteln ein. Ein Highlight des Werdegangs eines Holzmechanikers liegt in der Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Holz: Mit mittlerer Reife und abgeschlossener Ausbildung kann dann zum Beispiel zusätzlich ein Studium zum Ingenieur Holztechnik absolviert werden.

 

 

Quelle: Bundesverband Holzpackmittel . Paletten . Exportverpackung e.V., Pressemeldung von dem 06.02.2014

Karriere

Weinig Aufsichtsrat verlängert Mandat für Pöschl

In seiner Sitzung vom 15. März 2018 hat der Aufsichtsrat der Michael Weinig AG Wolfgang Pöschl bis zum Erreichen seiner Pensionsgrenze am 31.12.2020 in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätigt.   Der Aufsichtsrat sprach ihm sein vollstes Vertrauen aus, verbunden  [ weiterlesen ]

Holzwirtschaft

Schweighofer Gruppe zieht sich aus rumänischem Waldinvestment zurück

Rumänische Waldflächen an die schwedische GreenGold Group verkauft Bekenntnis zur Stärkung einer nachhaltigen Holzindustrie in Rumänien ungebrochen Die Schweighofer Gruppe, einer der führenden Holzverarbeiter Europas, zieht sich aus ihrem rumänischen Waldinvestment zurück und verkauft ihre 100% Tochter Cascade Empire  [ weiterlesen ]

Holzwirtschaft

Bilanz: Actions Plans für nachhaltige Holzindustrie in Rumänien

Holzindustrie Schweighofer zieht erste Bilanz nach Einführung des Actions Plans für nachhaltige Holzindustrie in Rumänien   Rund EUR 1 Mio. in Sicherheitsarchitektur zum Schutz der Holzlieferkette investiert 280 User nutzten öffentliches Timflow-Portal – dort werden sämtliche Lkw-Holzlieferungen an Schweighofer  [ weiterlesen ]

Die Wirkmacht von Qualität

Qualität ist unentbehrlich   Das 24. qualityaustria Forum am Mittwoch, den 14. März befasste sich unter dem Titel „Aufbruch! Mutig entscheiden – dynamisch umsetzen“ mit den rasanten Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Rund 700 Führungskräfte, Systemmanager und Berater kamen  [ weiterlesen ]

Nachhaltigkeit

Trillion Tree Campaign erfolgreich gestartet

Plant-for-the-Planet: Trillion Tree Campaign erfolgreich gestartet   Mehr als 2,5 Milliarden Bäume versprochen Unterstützer aus aller Welt tragen zum Kampf gegen die Klimakrise und für die Zukunft der Kinder bei   Eine Woche nach Ende der PlantAhead-Konferenz in Monaco  [ weiterlesen ]

Nachhaltigkeit

Die ersten nachhaltigen LEGO Steine

2018 kommen die ersten nachhaltigen LEGO ® Steine auf den Markt   Botanische LEGO® Elemente wie Blätter, Büsche und Bäume werden in Zukunft aus pflanzlichem Kunststoff gefertigt. Sie werden aus Zuckerrohr gewonnen und sind in dieser Form bereits 2018  [ weiterlesen ]