Holzindustrie in Rumänien

Forstwirtschaft

Holzindustrie Schweighofer startet Baumpflanzungsinitiative „Tomorrows’s Forest“ in Rumänien

4. Oktober 2017, 11:14

Holzindustrie Schweighofer, ein traditionelles Familienunternehmen und eines der führenden Holzverarbeitungsunternehmen in Europa, startet Ende September 2017 die Baumpflanzungsinitiative „Tomorrow’s Forest – Pădurea de mâine“ in Rumänien und unterstützt die Aktion mit über 1 Mio. € sowie logistischer Infrastruktur. „Tomorrow’s Forest“ ist eine Initiative der Holzindustrie Schweighofer, des rumänischen privaten Waldbewirtschafterverbands – „Association of Forst Administrators“ (AFA-AAP) und der Stefan cel Mare Universität von Suceava.

 

Sicherung gefährdeter Waldgebiete

Im November 2017 finden die ersten Pflanzungen im Nationalpark Calimani auf 1 ha statt. Ziel der Initiative ist es, bis 2024 in privaten und kommunalen Waldgebieten rund eine Million Bäume zu pflanzen. Das geschieht vorrangig auf Flächen, welche durch fehlerhafte Bewirtschaftung von Bodenerosion und mangelnder natürlicher Verjüngung betroffen sind. Diese Initiative wird einen wesentlichen Beitrag leisten, derart durch Erosion gefährdete Waldgebiete und davon bedrohte Siedlungen für die Zukunft zu sichern. Holzindustrie Schweighofer verstärkt damit ihr Bekenntnis zu einem nachhaltigen Engagement in Rumänien.

 

Zusammenarbeit für den rumänischen Wald

„Tomorrow’s Forest – Pădurea de mâine“ lebt von der inhaltlichen und materiellen Zusammenarbeit zwischen Waldbewirtschafterverband, Wissenschaft und privaten Unternehmen:

 

  • Die Universität Suceava (Fakultät für Forstwirtschaft) stellt ihr wissenschaftliches Know-how bei der Auswahl der zu bepflanzenden Gebiete und bei den Pflanzungen zur Verfügung.
  • Der Waldbewirtschafterverband (AFA-AAP) organisiert und betreut die Wiederbepflanzung, Betreuung und Pflege.
  • Holzindustrie Schweighofer finanziert die Initiative, stellt das Projektmanagement und Infrastruktur zur Verfügung und stellt es MitarbeiterInnen frei, sich an den Pflanzungen zu beteiligen.
  • Die Initiative steht weiteren Unternehmen offen

 

Initiative für ganz Rumänien

Laut den Initiatoren von „Tomorrow’s Forest“ wird sich die Initiative auf den gesamten rumänischen Karpatenbogen erstrecken. Die Pflanzaktionen werden jeweils im Frühjahr bzw. Herbst jeden Jahres stattfinden. Die Aktion ist als Antwort auf die Herausforderungen an private und kommunale Waldbesitzer entstanden, die mitunter nicht in der Lage waren, Erosion entgegenzuwirken. Versäumnisse der Vergangenheit können so wieder gut gemacht werden.

 

Dan Banacu, Generaldirektor der Holzindustrie Schweighofer Rumänien: „Wir bekennen uns in all unseren Aktivitäten zu einer nachhaltigen Forstwirtschaft und nehmen unsere Verantwortung für den rumänischen Wald wahr, auch wenn wir selbst keine Bäume ernten. Neben der Sicherung unserer Wertschöpfungskette und Maßnahmen, wie der Einführung des GPS-Tracking Systems Timflow, mit denen wir den Kampf gegen unrechtmäßige Holzernte in Rumänien beitragen, liegt uns daher auch die Wiederaufforstung am Herzen.“

 

Die Homepage der Pflanzungsinitiative www.padureademaine.ro bietet privaten und kommunalen Waldbesitzern Informationen und lädt alle Interessierten zur Beteiligung an der Bepflanzungsaktion ein. Website informiert auch künftig über Status quo und Fortschritt der Initiative.

 

Hintergrundinformationen: AFA-AAP

Der 2004 gegründete rumänische Waldbewirtschafterverband AFA-AAP ist eine non profit Nichtregierungsorganisation. Der Verband vertritt 104 Verbandsmitglieder und managed 1,5 Mio ha Waldgebiete, davon 64% Gemeindegebiete, 30% für Organisationen und 6% für Individuen.

 

Stefan cel Mare Universität Suceava

Die Stefan cel Mare Universität in Suceava hat ihren Schwerpunkt im Bereich Forstwissenschaft und bildet Experten für Wald und Forstwirtschaft aus. Laut Eigendefinition ist die Fakultät Forstwissenschaft intensiv in der wissenschaftlichen Forschung auf nationaler wie europäischer Ebene tätig. Die Universität ist überdies Gründungsmitglied des „Regional Center“ des „European Forest Institutes“ für Zentral- und Osteuropa.

 

Rumäniens Wälder wachsen In den vergangenen 15 Jahren wuchsen Rumäniens Wälder um 4.950 km², das entspricht der Fläche von 700.000 Fußballfeldern oder zweimal der Fläche Luxemburgs. Vom Jahr 2000 bis 2015 stieg der Waldanteil des Landes von 27,7% auf 29,8%1.

 

Fotocredit: Colourbox.de
Quelle: Pressemeldung Schweighofer Gruppe von 29.09.2017

Forstwirtschaft

Neonikotinoide–Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Borkenkäfer hat bereits Hochsaison

Überdurchschnittlich warmer April führt zu massivem Borkenkäferflug. Bei schlechten Bedingungen werden heuer vier Generationen erwartet.   Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die aktuell trockene und heiße Witterung in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+

Köstinger: Walddialog ist Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+   „Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz“   Vor 15 Jahren wurde der Österreichische Walddialog ins Leben gerufen. Seither findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen Waldeigentümer, Nutzungsberechtigten und deren  [ weiterlesen ]

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt Suche nach neuem CEO ab

Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant   Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case  [ weiterlesen ]

Wald

Pappel ist Baum des Jahres 2018

Köstinger: „Pappel ist ein schönes Zeichen für unsere Auwälder“   Am 25. April war der internationale Tag des Baumes und heuer ein Festtag der Pappel! Diese schnellst wachsende heimische Baumart – wurde vom Verein Kuratorium Wald und dem Bundesministerium  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]