Halbjahr 2017

Umwelttechnik

Grundfos gewinnt weiter global Marktanteile und verbessert das Finanzergebnis im ersten Halbjahr 2017

12. September 2017, 10:27

Der Umsatz belief sich im ersten Halbjahr 2017 auf 1,64 Mrd. € (12,2 Mrd. DKK), was im Vergleich zum Umsatz im ersten Halbjahr 2016 einer Steigerung von 5,8 Prozent (5,5 % in lokalen Währungen) entspricht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist im Vergleich zu 2016 von 111 Mio. € (824 Mio. DKK) auf 141 Mio. € (1.046 Mio. DKK) um 26,9 Prozent gestiegen.

 

„Wir halten uns weiterhin an die disziplinierte Umsetzung unserer Strategie 2020. Ich freue mich insbesondere, dass sich der verstärkte Fokus auf Wachstum auszahlt, wir global Marktanteile gewinnen und gleichzeitig weiterhin unser Ergebnis verbessern konnten“, sagt Konzernpräsident Mads Nipper.

 

China und Russland gehören zu den Ländern mit dem stärksten Wachstum, doch auch andere Märkte einschließlich Südeuropa, dem Nahen Osten und Lateinamerika entwickeln sich ausnehmend positiv. Der weltweite Serviceumsatz trägt zudem positiv zum Gesamtwachstum bei.

 

„Dennoch sind wir auf Märkten tätig, die unvorhersehbar und herausfordernd sind. Das bedeutet, dass wir für eine weitere Verbesserung der Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte hart arbeiten müssen. Ich bin dankbar und stolz, dass alle Grundfos-Mitarbeiter so engagiert unsere Strategie 2020 mittragen und voranbringen“, sagt Nipper.

 

„In Zukunft werden wir die Möglichkeiten der Digitalisierung weiter ausschöpfen, um noch bessere und mehrwertschaffende Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln. Und wir werden uns weiterhin darauf fokussieren, einen wichtigen Beitrag zur Lösung globaler Wasser- und Klimawandelprobleme zu leisten“, führt Mads Nipper weiter aus.

 

Fotocredit: GRUNDFOS Pumpen AG
Quelle: Pressemeldung GRUNDFOS Pumpen AG von 12.09.2017

Umwelttechnik

IFAT 2018: Brunnenbau bis Phosphorrückgewinnung

Vom Brunnenbau bis zur Phosphorrückgewinnung   Wassergewinnung: Neuer Gemeinschaftsstand als Kompetenzzentrum Digitale Lösungen für eine optimierte Betriebsführung und Anlagenplanung Abwasser: Diverse Neuheiten in Kläranlage und Kanal Aus den ersten Aussteller-Ankündigungen beim IFAT Mediendialog zeichnet sich schon jetzt ab: Die  [ weiterlesen ]

Energie

E-world 2018 mit neuem Ausstellerrekord

Die E-world hat erneut eindrucksvoll ihre Position als Europas führende Fachmesse der Energiewirtschaft unter Beweis gestellt: 750 Aussteller aus 26 Nationen präsentierten ihre Lösungen für die Zukunft der Energieversorgung. Das ist ein neuer Ausstellerrekord.   „Diese beeindruckende Resonanz zeigt:  [ weiterlesen ]

Energie

Strom-Autos: AVL & Magna sehen Umbrüche & Chancen

Strom-Autos: Chefs von AVL und Magna sehen Umbrüche, Jobchancen – und Konkurrenten   Günther Apfalter und Helmut List erörtern mit Energie Steiermark Zukunft der E-Mobility. Steiermark führt österreichweit bei Neuzulassungen von E-Autos.   Eine hochkarätige Expertenrunde der Automobilindustrie diskutierte  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

Der ARA Innovation Space (AIS)

IM ZEICHEN VON KREISLAUFWIRTSCHAFT UND RESSOURCENSCHONUNG ARA PRÄSENTIERT INNOVATION SPACE   Im Zuge der aktuellen Diskussion rund um Kreislaufwirtschaft und Recycling präsentiert die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) Österreichs neuen Innovations-Hotspot in Sachen Circular Economy: den ARA Innovation Space  [ weiterlesen ]

Bau

Anlagenbauer Farmatic an Eggersmann Gruppe verkauft

Insolventer Nortorfer Anlagenbauer Farmatic an Eggersmann Gruppe verkauft   • Übernahme Anfang Februar 2018 • Standort Nortorf bleibt erhalten • Eggersmann übernimmt alle Arbeitnehmer   Der Insolvenzverwalter des Anlagenbauers Farmatic GmbH, hat das Unternehmen am 1. Februar 2018 an  [ weiterlesen ]

Energie

Zillertalbahn fährt mit Wasserstoff

Die Zillertalbahn fährt mit Wasserstoff in die Zukunft   Die Würfel sind gefallen. Die Zillertalbahn soll in Zukunft als erste Schmalspurbahn der Welt mit Wasserstoff fahren. Diese Entscheidung hat der Aufsichtsrat nach eingehender Variantenprüfung getroffen und LH Günther Platter  [ weiterlesen ]