Business Excellence

Familienfreundlichkeit ist DER Vorteil im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte

1. September 2014, 13:07

Was macht familienfreundliche Arbeitgeber aus? Was erwarten junge, hochqualifizierte Arbeitskräfte von ihren zukünftigen Arbeitgebern und wie können sich diese auf die neuen Herausforderungen vorbereiten? Diesen zentralen Fragestellungen für die Arbeitswelt von morgen widmete sich ein hochkarätig besetztes Podium im Rahmen eines Pressegesprächs am 26.8. beim Europäischen Forum Alpbach.

„Sowohl für Frauen als auch für Männer ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben entscheidend, wenn es darum geht, Höchstleistung zu erzielen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Dipl.-Ing. Dr. Sabine Herlitschka.

Das Unternehmen ist seit dem vergangenen Jahr mit dem staatlichen Gütezeichen berufundfamilie ausgezeichnet. „Exzellente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind DER zentrale Erfolgsfaktor von Infineon Austria. Mit attraktiven Rahmenbedingungen und einer Unternehmenskultur, die individuellen Bedürfnissen zukunftsgerecht begegnet, gewinnen wir Talente langfristig für den Unternehmenserfolg“, so Herlitschka weiter. Auch Georg Obermeier, General Manager von Microsoft Österreich, ist von den positiven Effekten einer familienfreundlichen Personalpolitik überzeugt: „Den War for talents gibt es und wir müssen alles tun, um die besten Mitarbeiter zu bekommen. Denn gute Mitarbeiter sind immer gefragt.“

Microsoft ist bereits seit 2011 staatlich als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet. Angeboten werden nicht nur unterschiedlichste flexible Arbeitszeit- sowie Arbeitsortmodelle, sondern auch das Microsoft Papamonat zu Förderung der Väterkarenz.

„Die Unterstützung der Väterkarenz wird bei uns sehr gut angenommen, denn es ist eine große Möglichkeit und Chance für Väter mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Und das Unternehmen bekommt davon auch wieder viel zurück“ ist Obermeier überzeugt.

Dass familienfreundliche Arbeitgeber im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte einen entscheidenden Vorteil haben, bestätigt auch eine aktuelle Studie unter österreichischen Arbeitnehmern. Die Ergebnisse zeigen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für knapp 90 Prozent der Befragten bei der Jobauswahl wichtig bis sehr wichtig ist. Im Ranking der wichtigsten Faktoren für die Jobentscheidung steht die Vereinbarkeit gleich an zweiter Stelle hinter einer guten Bezahlung. „Dieses Ergebnis zeigt deutlich die Aktualität des Themas für Österreichs Arbeitgeber“, verdeutlicht Mag. Elisabeth Wenzl von der Familie & Beruf Management GmbH. „Vor allem flexible Arbeitszeiten, das Verständnis der Arbeitgeber bzw. Führungskräfte und die Möglichkeit einer Kinderbetreuung bei Notfällen oder an Ferien- und Feiertagen sind den Beschäftigten besonders wichtig“, erläutert Wenzl weiter.

Auch Univ. Prof. Dr. Bettina Fuhrmann von der Wirtschaftsuniversität Wien bestätigt die Wichtigkeit familienfreundlicher Maßnahmen für ein positives Arbeitsklima im Unternehmen und eine gesteigerte Mitarbeitermotivation. „Auch im wissenschaftlichen Bereich und seitens der Studierenden sind vor allem flexible Maßnahmen gefragt“, so die Expertin für Wirtschaftspädagogik. Auch die Wirtschaftsuniversität Wien hat im vergangenen Jahr begonnen im Rahmen des Auditprozesses hochschuleundfamilie familienfreundliche Maßnahmen für die Studierenden und (wissenschaftlichen) Mitarbeiter zu entwickeln.

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

Food

Süßkartoffel – gekommen, um zu bleiben

In einer Welt, in der Qualität und Geschmack selbstverständlich sind, geht Lamb Weston mit innovativen Produkten und dem ständigen Streben, noch besser zu werden, einen Schritt weiter. Dabei entdecken die Kartoffel-Spezialisten immer wieder neue Möglichkeiten mit der Kartoffel und  [ weiterlesen ]

Tourismus

Salzburger Touristiker diskutierten über Ökomarketing

Zu einem spannenden Abend rund um das Thema “grünes Marketing” lud das Salzburg Convention Bureau (www.salzburgcb.com) Event-Touristiker aus dem gesamten Bundesland ins Hotel Jagdhof am Fuschlsee. Rund 90 Teilnehmer folgten dem Vortrag der Expertin Regina Preslmair vom Umweltministerium, die  [ weiterlesen ]

Tourismus

Österreich bei Kreativ Reisen neu entdecken: Kreative Urlaube zur Selbstverwirklichung

Der Trend zu Urlauben mit speziellen Programmen für Kreative und Entdeckungsfreudige nimmt zu. Immer öfter werden inspirierende und bereichernde Angebote rund um Kunst, Handwerk und Kulinarik gesucht – besonders gerne mit Bezug zur Natur, Landschaft und Kultur der Region.  [ weiterlesen ]

Personalia

Henri Kirchhof neuer CTO der ZKW Group

Henri Kirchhof, 54, hat mit 22. März 2017 die Position des Chief Technology Officer bei der weltweit tätigen ZKW Group übernommen. Er folgt Jürgen Antonitsch, der nach 25 Jahren aus dem Unternehmen auf eigenen Wunsch ausscheiden wird, um sich  [ weiterlesen ]

Bau

Österreich trotzt dem Megatrend Landflucht: Urbanes Landleben ist leistbar und attraktiv

Eine repräsentative Umfrage belegt die Attraktivität des ländlichen Raums in Österreich: Große Teile der städtischen Bevölkerung träumen vom Wohnen am Land. Auch sonst lässt die Umfrage den globalen Trend zum Stadtleben bei uns nicht erkennen. Am Land locken gute  [ weiterlesen ]

Logistik

TGW mit Smart Glasses im Service-Paket

Ein einfacher Zugang mit großer Wirkung, der die Lösungssuche präziser, effizienter und effektiver gestaltet. Und vor allem schneller. Denn durch den Einsatz von Smart Glasses sind die TGW-Techniker in der Kundenanlage unschlagbar.   Die Lifetime Services-Experten von TGW begleiten  [ weiterlesen ]