Business Excellence

Familienfreundlichkeit ist DER Vorteil im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte

1. September 2014, 13:07

Was macht familienfreundliche Arbeitgeber aus? Was erwarten junge, hochqualifizierte Arbeitskräfte von ihren zukünftigen Arbeitgebern und wie können sich diese auf die neuen Herausforderungen vorbereiten? Diesen zentralen Fragestellungen für die Arbeitswelt von morgen widmete sich ein hochkarätig besetztes Podium im Rahmen eines Pressegesprächs am 26.8. beim Europäischen Forum Alpbach.

„Sowohl für Frauen als auch für Männer ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben entscheidend, wenn es darum geht, Höchstleistung zu erzielen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Dipl.-Ing. Dr. Sabine Herlitschka.

Das Unternehmen ist seit dem vergangenen Jahr mit dem staatlichen Gütezeichen berufundfamilie ausgezeichnet. „Exzellente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind DER zentrale Erfolgsfaktor von Infineon Austria. Mit attraktiven Rahmenbedingungen und einer Unternehmenskultur, die individuellen Bedürfnissen zukunftsgerecht begegnet, gewinnen wir Talente langfristig für den Unternehmenserfolg“, so Herlitschka weiter. Auch Georg Obermeier, General Manager von Microsoft Österreich, ist von den positiven Effekten einer familienfreundlichen Personalpolitik überzeugt: „Den War for talents gibt es und wir müssen alles tun, um die besten Mitarbeiter zu bekommen. Denn gute Mitarbeiter sind immer gefragt.“

Microsoft ist bereits seit 2011 staatlich als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet. Angeboten werden nicht nur unterschiedlichste flexible Arbeitszeit- sowie Arbeitsortmodelle, sondern auch das Microsoft Papamonat zu Förderung der Väterkarenz.

„Die Unterstützung der Väterkarenz wird bei uns sehr gut angenommen, denn es ist eine große Möglichkeit und Chance für Väter mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Und das Unternehmen bekommt davon auch wieder viel zurück“ ist Obermeier überzeugt.

Dass familienfreundliche Arbeitgeber im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte einen entscheidenden Vorteil haben, bestätigt auch eine aktuelle Studie unter österreichischen Arbeitnehmern. Die Ergebnisse zeigen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für knapp 90 Prozent der Befragten bei der Jobauswahl wichtig bis sehr wichtig ist. Im Ranking der wichtigsten Faktoren für die Jobentscheidung steht die Vereinbarkeit gleich an zweiter Stelle hinter einer guten Bezahlung. „Dieses Ergebnis zeigt deutlich die Aktualität des Themas für Österreichs Arbeitgeber“, verdeutlicht Mag. Elisabeth Wenzl von der Familie & Beruf Management GmbH. „Vor allem flexible Arbeitszeiten, das Verständnis der Arbeitgeber bzw. Führungskräfte und die Möglichkeit einer Kinderbetreuung bei Notfällen oder an Ferien- und Feiertagen sind den Beschäftigten besonders wichtig“, erläutert Wenzl weiter.

Auch Univ. Prof. Dr. Bettina Fuhrmann von der Wirtschaftsuniversität Wien bestätigt die Wichtigkeit familienfreundlicher Maßnahmen für ein positives Arbeitsklima im Unternehmen und eine gesteigerte Mitarbeitermotivation. „Auch im wissenschaftlichen Bereich und seitens der Studierenden sind vor allem flexible Maßnahmen gefragt“, so die Expertin für Wirtschaftspädagogik. Auch die Wirtschaftsuniversität Wien hat im vergangenen Jahr begonnen im Rahmen des Auditprozesses hochschuleundfamilie familienfreundliche Maßnahmen für die Studierenden und (wissenschaftlichen) Mitarbeiter zu entwickeln.

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

Bier

„Zölibat“: Himmlischer Genuss aus dem Kloster

Stiegl-Hausbier „Zölibat“ ab jetzt erhältlich   Das zweite der sechs saisonal erhältlichen Stiegl-Hausbiere schickt der Himmel. Das „Zölibat“ hat nicht nur namentlich mit dem Kloster zu tun. Es entstammt der Brautradition der Abteien und ist von den Trappisten-Mönchen geprägt.  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

Der ARA Innovation Space (AIS)

IM ZEICHEN VON KREISLAUFWIRTSCHAFT UND RESSOURCENSCHONUNG ARA PRÄSENTIERT INNOVATION SPACE   Im Zuge der aktuellen Diskussion rund um Kreislaufwirtschaft und Recycling präsentiert die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) Österreichs neuen Innovations-Hotspot in Sachen Circular Economy: den ARA Innovation Space  [ weiterlesen ]

Holzbau

Olympisches Gold auf zertifizierten Boards

Zu olympischem Gold auf zertifizierten Boards   Nachhaltig kann so cool sein: Die Champions der olympischen Snowboardwettbewerbe stehen auf Boards mit einem Kern, der aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt. Die Goldmedaillengewinner Chloe Kim (Halfpipe), Shaun White (Halfpipe) und Red Gerard  [ weiterlesen ]

Insider

Blick hinter die Kulissen bei VAPIANO

VAPIANO Lieblingsgerichte selbst zubereiten? Geht! Ein Blick hinter die Kulissen bei den VAPIANO Cooking Classes   VAPIANO Österreich meldet sich bei seinen Fans mit kulinarischen Neuigkeiten. Ab sofort bietet der beliebte Lifestylegastronom an ausgewählten Sonntagen in seinem Restaurant in  [ weiterlesen ]

Lagern

Sæplast 405: Behälter für Schaltentiere

Absolut durchdacht: Ein Behälter für Schalentiere RPC Sæplast hat einen Behälter der neuen Generation entwickelt, der auf die Säuberung und die nasse Lagerung von Schalentieren ausgelegt ist.   Das Modell Sæplast 405 ergänzt die bestehende und höchst erfolg-reiche 705-Variante.  [ weiterlesen ]

Holzmarktbericht Februar 2018

Holzmarkt   Steigender Konsum privater Haushalte, anhaltend gute Exportmärkte sowie vermehrte Maschinen- und Bauinvestitionen heimischer Unternehmen lassen Österreichs Wirtschaft anhaltend stark wachsen. Die Österreichische Nationalbank erwartet in den ersten beiden Quartalen eine Wachstumssteigerung um jeweils 0,8 % gegenüber dem  [ weiterlesen ]