Business Excellence

Familienfreundlichkeit ist DER Vorteil im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte

1. September 2014, 13:07

Was macht familienfreundliche Arbeitgeber aus? Was erwarten junge, hochqualifizierte Arbeitskräfte von ihren zukünftigen Arbeitgebern und wie können sich diese auf die neuen Herausforderungen vorbereiten? Diesen zentralen Fragestellungen für die Arbeitswelt von morgen widmete sich ein hochkarätig besetztes Podium im Rahmen eines Pressegesprächs am 26.8. beim Europäischen Forum Alpbach.

„Sowohl für Frauen als auch für Männer ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben entscheidend, wenn es darum geht, Höchstleistung zu erzielen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Dipl.-Ing. Dr. Sabine Herlitschka.

Das Unternehmen ist seit dem vergangenen Jahr mit dem staatlichen Gütezeichen berufundfamilie ausgezeichnet. „Exzellente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind DER zentrale Erfolgsfaktor von Infineon Austria. Mit attraktiven Rahmenbedingungen und einer Unternehmenskultur, die individuellen Bedürfnissen zukunftsgerecht begegnet, gewinnen wir Talente langfristig für den Unternehmenserfolg“, so Herlitschka weiter. Auch Georg Obermeier, General Manager von Microsoft Österreich, ist von den positiven Effekten einer familienfreundlichen Personalpolitik überzeugt: „Den War for talents gibt es und wir müssen alles tun, um die besten Mitarbeiter zu bekommen. Denn gute Mitarbeiter sind immer gefragt.“

Microsoft ist bereits seit 2011 staatlich als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet. Angeboten werden nicht nur unterschiedlichste flexible Arbeitszeit- sowie Arbeitsortmodelle, sondern auch das Microsoft Papamonat zu Förderung der Väterkarenz.

„Die Unterstützung der Väterkarenz wird bei uns sehr gut angenommen, denn es ist eine große Möglichkeit und Chance für Väter mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Und das Unternehmen bekommt davon auch wieder viel zurück“ ist Obermeier überzeugt.

Dass familienfreundliche Arbeitgeber im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte einen entscheidenden Vorteil haben, bestätigt auch eine aktuelle Studie unter österreichischen Arbeitnehmern. Die Ergebnisse zeigen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für knapp 90 Prozent der Befragten bei der Jobauswahl wichtig bis sehr wichtig ist. Im Ranking der wichtigsten Faktoren für die Jobentscheidung steht die Vereinbarkeit gleich an zweiter Stelle hinter einer guten Bezahlung. „Dieses Ergebnis zeigt deutlich die Aktualität des Themas für Österreichs Arbeitgeber“, verdeutlicht Mag. Elisabeth Wenzl von der Familie & Beruf Management GmbH. „Vor allem flexible Arbeitszeiten, das Verständnis der Arbeitgeber bzw. Führungskräfte und die Möglichkeit einer Kinderbetreuung bei Notfällen oder an Ferien- und Feiertagen sind den Beschäftigten besonders wichtig“, erläutert Wenzl weiter.

Auch Univ. Prof. Dr. Bettina Fuhrmann von der Wirtschaftsuniversität Wien bestätigt die Wichtigkeit familienfreundlicher Maßnahmen für ein positives Arbeitsklima im Unternehmen und eine gesteigerte Mitarbeitermotivation. „Auch im wissenschaftlichen Bereich und seitens der Studierenden sind vor allem flexible Maßnahmen gefragt“, so die Expertin für Wirtschaftspädagogik. Auch die Wirtschaftsuniversität Wien hat im vergangenen Jahr begonnen im Rahmen des Auditprozesses hochschuleundfamilie familienfreundliche Maßnahmen für die Studierenden und (wissenschaftlichen) Mitarbeiter zu entwickeln.

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

 

 

Quelle: APA, Pressemeldung vom 26.08.2014

Wirtschaft

Die schönsten Schanigärten & spannendsten Freizeitprojekte Wiens 2017

„Welcher ist der schönste Gast- bzw. Schanigarten Wiens?“ fragt die Wirtschaftskammer Wien mit dem Branchenwettbewerb „Goldener Schani“. Dieser wurde wieder im Rahmen des Sommerfestes der Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft verliehen. Eine Jury aus Wirtschaft, Verwaltung, Design und Architektur ermittelte  [ weiterlesen ]

Energie

Energie-Effizienz-Treffpunkt in Karlsruhe etabliert

10. Energie-Effizienz-Messe CEB® 2017 wird zum Treffpunkt der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) – Breites Themenangebot stieß auf positive Resonanz – Wichtiger Schwerpunkt lag auf Technologietransfer und Projektpartnerschaften   Die 10. Energie-Effizienz-Messe CEB® 2017 zieht positive Bilanz: rund 100 Aussteller, 300  [ weiterlesen ]

Holzwirtschaft

IFAT EURASIA: 4.000 Bäume für den Klimaschutz

Ein Zeichen für den Klimaschutz setzen – das ist das Ziel des Aufforstungsprojekts der Umwelttechnologiemesse IFAT Eurasia. In der Provinz Balıkesir im Westen der Türkei sind seit Februar 2017 insgesamt 4.000 Bäume gepflanzt worden. 4,5 Hektar Boden belegt der  [ weiterlesen ]

Personalia

Marlene Weseslindtner verstärkt Online-Vermarkter Goldbach Audience

Der Online-Vermarkter Goldbach Audience verstärkt mit Marlene Weseslindtner (35) sein Team mit einem Online-Profi. Sie leitet ein Team von drei Sales Mitarbeitern. Wesenslindtner war die letzten fünf Jahre bei Purpur Media, zuletzt als „Head of Operations“, aktiv.   Foto:  [ weiterlesen ]

Personalia

Matthias Holder neuer Vertriebsleiter bei Herma Etikettiermaschinen

Matthias Holder (46) hat bei Herma Etikettiermaschinen die Gesamtverantwortung für den Vertrieb übernommen. In der Verpackungsbranche und im Maschinenbau hat der gebürtige Göppinger bereits umfassende Erfahrungen u.a. bei Bosch Packaging Technology gesammelt.   Foto: Herma  [ weiterlesen ]

Personalia

Thomas Eder neuer Geschäftsführer der Schreiner Consulting GmbH

Mit 01.02.2017 übernahm Thomas Eder die Geschäftsführung von Schreiner Consulting GmbH. Der 44-jährige HTL-Ingenieur und Absolvent eines Fachhochschulstudiums für Automatisierungstechnik löst Dr. Franz Schreiner, den Firmengründer und langjährigen Geschäftsführer, ab.   Foto: Schreiner Consulting GmbH  [ weiterlesen ]