Wirtschaft

Espressomobil Goes Franchise

17. Februar 2017, 11:04

Reinhold Lindmoser ist als neuer Geschäftsführer an Bord
 
Das 2012 von Peter Lindmoser und Moriz Fleissinger gegründete Kaffee Start-up Espressomobil – Umsatz 2016: 1,3 Mio. EURO mit 25 Mitarbeitern – setzt zum Sprung über die Grenzen Wiens an.
 
An der Spitze der neu gegründeten Espressomobil Franchise OG steht seit Anfang Februar 2017 mit Reinhold Lindmoser, 34, ein Verkaufsprofi mit langjähriger Erfahrung im österreichweiten Gastronomiebereich. Der Bruder von Firmengründer Peter Lindmoser war insgesamt 13 Jahre für Red Bull tätig, ab 2013 übernahm er die nationale Verkaufsleitung Gastronomie.
 
„Kaffeebrüder” starten durch: 9 Städte in 3 Jahren
Reinhold Lindmoser gibt die Zielsetzung vor: „Wir wollen in den nächsten 3 Jahren in 9 europäischen Städten das Erfolgsmodell Espressomobil flächendeckend anbieten.”
 
Die Qualität des Produkts und die Individualität in der Zubereitung bestimmen den Kaffeemarkt, so Lindmoser: „Das Handwerk der Kaffeezubereitung, die Liebe zum Detail und die Verwendung bester Rohstoffe sind die Basis für den perfekten Geschmack.”
 
Espressomobil wurde 2012 von Peter Lindmoser und Moriz Fleissinger als erster mobiler Kaffeeanbieter in Österreich gegründet. Espressomobil ist heute in Wien mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 4 Coffee-Cases an 7 mobilen Standorten und mit 2 Coffee-Shops in der Mariahilfer Straße und in Grinzing präsent. Vom Designmarkt bis hin zur Formel1 und zum Champions League Finale 2016 in Mailand, betreut man über 2000 Veranstaltungstage pro Jahr. Espressomobil setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 25 Mitarbeitern rund 1,3 Mio. EURO um. Pro Jahr verkauft man rund 500.000 Portionen Kaffee. Für die Zubereitung verwendet man 45.000 Liter frisches Alpenquellwasser und 35.000 Liter Milch. Das Unternehmen gehört zur LSU-Holding von Peter Lindmoser (freshwater, Kaffee ABO, Espressomobil, Hnuta).
 
Bild: Reinhold Lindmoser, GF Espressomobil Franchise OG
Quelle: Espressomobil
Redaktion: Sarah Wagner

Tourismus

Der „Postillion“ eröffnet im neuen Glanz

Das Hotel Villa Postillion am Millstätter See wird unter Peter Sichrowsky um vier Millionen Euro umgebaut.   Mitte Mai soll das erweiterte und umgebaute Hotel in Millstatt am See wieder seine Pforte öffnen. Peter Sichrowsky, der im letzten Jahr,  [ weiterlesen ]

Kaffee

Gesamtumsatz von J. Hornig wächst

Gesamtumsatz von J. Hornig wächst auf EUR 17,5 Mio.   Langjährige Röst-Tradition verbunden mit innovativen Neuigkeiten und modernem Design – der Kurs von J. Hornig stimmt. Mit einem Umsatzplus von 4,1 % im Jahr 2017 zieht die Kaffeemarke erneut  [ weiterlesen ]

Cafe | Bar

Das feinste Eck von Wien: Sacher Eck & Confiserie

Das feinste Eck von Wien Willkommen im neuen Sacher Eck & Confiserie!   Mit Blick auf die Kärntnerstraße sowie auf die Wiener Staatsoper werden Kaffee und Schokolade im neuen Sacher Eck auf eine ganz neue Ebene gehoben – und  [ weiterlesen ]

Tourismus

Neuer Tourismus-Rekord im Burgenland

Neuer Tourismus-Rekord: knapp 3,1 Mio. Nächtigungen im Jahr 2017! Das Burgenland verzeichnet im Tourismus im Jahr 2017 ein Plus von 0,3% bei den Nächtigungen, die Ankünfte legten um 0,6% zu   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: Burgenland  [ weiterlesen ]

Events

Die Streif wird pink

Die Streif wird pink mit BWT Magnesium Mineralized Water   Europas führendes Wassertechnologieunternehmen setzt auf den Höhepunkt im Skizirkus. Zahlreiche Athleten kommen mit Magnesium mineralisiertem Wasser von BWT besser ins Ziel.   Nachdem BWT mit Magnesium Mineralized Water bereits  [ weiterlesen ]

Bier

Brau Union beteiligt sich bei Ammersin

Brau Union AG beteiligt sich am Traditionsunternehmen Ammersin Die Holdinggesellschaft Brau Union AG wird sich – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden mehrheitlich (70%) an der Rudolf Ammersin GesmbH beteiligen.   Das Familienunternehmen mit seinen rund 100 Mitarbeitern, mit  [ weiterlesen ]