Neonikotinoide

Energie

E-world 2018 mit neuem Ausstellerrekord

21. Februar 2018, 15:45

Die E-world hat erneut eindrucksvoll ihre Position als Europas führende Fachmesse der Energiewirtschaft unter Beweis gestellt:

750 Aussteller aus 26 Nationen präsentierten ihre Lösungen für die Zukunft der Energieversorgung. Das ist ein neuer Ausstellerrekord.

 

„Diese beeindruckende Resonanz zeigt: Die E-world ist mehr denn je die richtungsweisende und wichtigste Plattform ihrer Branche. Hier treffen sich die Entscheider: 76 Prozent der Besucher sind in Leitungsfunktionen tätig – ein starker Wert, der im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen ist. Die Zahl der Fachbesucher bewegte sich auf dem exzellent hohen Niveau des Vorjahres”, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Dr. Niels Ellwanger, Vorstand der con|energy ag: „Alle großen und wichtigen Unternehmen der Energiewirtschaft präsentierten sich auf der E-world 2018. Bestimmendes Thema vieler Messestände war ‘Smart City’. Von den gezeigten Lösungen und dem regen Austausch der Experten wurden erneut wichtige Signale in die Branche und darüber hinaus gesendet. Aussteller und Fachbesucher haben die Messe mit ihrer Präsenz, ihren Gesprächen und ihrem Know-how drei Tage lang zur Energiehauptstadt Europas werden lassen.”

 

Aussteller loben hohe Qualität der Fachbesucher

Zahlreiche zufriedene Aussteller und Besucher lobten die E-world 2018, ihr Angebot und das Rahmenprogramm. Mehr als neun von zehn Besuchern empfehlen die Messe weiter. Die Aussteller hoben vor allem die hohe Qualität der Fachbesucher hervor, 93 Prozent der Unternehmen waren mit ihrem Messeauftritt zufrieden. Ebenfalls 93 Prozent der Aussteller gaben bereits während der Messe an, bei der E-world 2019 mit dabei zu sein. Rund 25 neue Unternehmen haben bereits Interesse bekundet im Jahr 2019 auszustellen. Die E-world 2019 findet vom 5. bis 7. Februar 2019 statt. „Für uns war die diesjährige E-world die Premiere – und ein voller Erfolg! Wir konnten unsere wichtigsten Zielgruppen am Stand begrüßen und waren mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden“, sagte Jochen Schneider, Geschäftsführer, coneva GmbH. Jörg Bauth, Alleinvorstand und Vorsitzender der Geschäftsleitung der natGAS Aktiengesellschaft sagt über die E-world 2018: „In diesem Jahr hat die Messe unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen: Der Zulauf auf unseren Stand war überwältigend – nicht zuletzt, weil wir thematisch hochaktuelle Events zur Markt- und Systemintegration der Erneuerbaren veranstaltet haben.“ Dr. Sebastian Marx, Konzernpressesprecher, EnBW Energie Baden-Württemberg AG äußert sich wie folgt: „Für die EnBW ist die E-world ein wichtiges Forum, um uns als Betreiber von Infrastruktur zu präsentieren. Wir freuen uns über die vielen Besucher dieses Jahr, über viele gute Gespräche und großes Interesse an unseren Smart-City-Lösungen, von der E-Mobilität über IT-Security bis hin zur Quartiersentwicklung und dem intelligenten Messstellenbetrieb.“

 

Starke internationale Präsenz unterstreicht Bedeutung der Fachmesse

Die E-world 2018 zeichnete sich durch ein starkes internationales Interesse aus. Die Aussteller kamen aus 26 Nationen. Besucherseitig konnte sich die Fachmesse über Resonanz aus der ganzen Welt freuen: Von China über Kuwait und Madagaskar bis hin zu Griechenland und Taiwan reichten die Teilnehmer, die sich am Tag der Konsulate in der Messe Essen über neue Lösungen für die Energieversorgung informierten. Dazu hatte Europas Leitmesse der Energiewirtschaft Botschafter, Generalkonsuln, Konsuln, Wirtschaftsattachés sowie Mitarbeiter von Wirtschaftsförderungsgesellschaften und Außenhandelskammern eingeladen. Insgesamt reiste jeder fünfte Besucher der Messe aus dem Ausland an, besonders stark waren Großbritannien, Schweiz, die Niederlande und Italien vertreten.

 

Rahmenprogramm im Zeichen von Digitalisierung und Dezentralisierung

Wertvollen Mehrwert bot das hochkarätig besetzte Rahmenprogramm. Bereits am Vortag der Messe gab Bernd Westphal, Sprecher der Arbeitsgruppe Wirtschaft & Energie der SPD-Bundestagsfraktion, im Rahmen des Führungstreffen Energie seine Einschätzung zu den politischen Weichenstellungen für die Energiewelt im Entwurf des neuen Koalitionsvertrages. Am ersten Messetag informierten sich beim Fachkongress Zukunftsenergien der Energieagentur.NRW rund 630 Teilnehmer zum Thema „Nordrhein-Westfalen goes Energie 4.0”. Während der E-world sprachen im messebegleitenden Kongress Experten unter anderem von der Internationalen Energieagentur, Volkswagen, Uniper, des Bundeswirtschaftsministeriums, Vattenfall und Verivox. Direkt auf der Messe hatten die Besucher die Möglichkeit, sich in Foren zu informieren – Themen waren hier beispielsweise Netze, Smart Meter und Speicher, Netzbewirtschaftung dezentraler Energiesysteme und Big Data in der Energiewirtschaft.

 

Über Conenergy

Conenergy AG ist ein führendes Dienstleistungsunternehmen für die Energiewirtschaft.
Die Conenergy unterstützt Unternehmen der Energiewirtschaft bei der Optimierung ihrer Positionierung und Wirtschaftlichkeit. Erfahrene Branchenexperten und hochqualifizierte Mitarbeiter identifizieren hierfür die Trends im Energiemarkt.
Seit der Gründung durch die heutigen Vorstände, Dr. Roman Dudenhausen und Dr. Niels Ellwanger, hat Conenergy über 500 Unternehmen aus allen Bereichen der Energiewirtschaft als Kunden gewonnen. Basis des Erfolgs ist die Verbindung zwischen tiefgehenden Markt- und Branchenkenntnissen mit pragmatischer, lösungsorientierter Umsetzung.

 

Fotocredit: colourbox.de
Quelle: Pressemeldung Conenergy Agentur GmbH vom 20.02.2018

Messe

Ideen-Werkstatt bei Hauraton auf der GaLaBau 2018

Hauraton stellt bei der Internationalen Fachmesse bei der Internationalen Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume vom 12. bis 15. September 2018 Neuentwicklungen vor. Messestand Nr. 307 in Halle 3A.  [ weiterlesen ]

Wasser

MTA TECHNOLOGIE HÄLT SINGAPURS TRINKWASSERNETZ SAUBER

Air-Water-Jetting LW87, Export, MTA Luft-Wasser-Spülung LW87, Pipeline Cleaning, Product, Produkt, PUB, Singapore, Trinkwasser MTA freut sich bekanntzugeben, dass Singapurs Trinkwassernetz ab sofort mit MTA-Technologie gereinigt wird. MTA lieferte eine Container-basierte MTA Luft-Wasser Spül-Anlage LW87 an SKK WORKS PTE. LTD,  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Grundfos erzielt beste Ergebnisse

Grundfos erzielt 2017 die besten Ergebnisse aller Zeiten   Grundfos gewinnt signifikante Marktanteile, zugleich konnte das Unternehmen den Umsatz organisch um 5,3% steigern. Rentabilität und Cashflow wurden im Jahr 2017 zudem weiter verbessert.   Mit einem Umsatz von 3,4  [ weiterlesen ]

Wasserkraft

Fischwanderhilfe Greifenstein in Betrieb

Mit der neuen Fischwanderhilfe öffnet sich frischer Lebensraum für Fische an der Donau weit über das Kraftwerk hinaus.   Im Zuge des EU-LIFE+ Projektes „Netzwerk Donau“ rüstete VERBUND das Kraftwerk Greifenstein mit einer neue Fischwanderhilfe aus. Bei einer ersten  [ weiterlesen ]

Energie

Innovations-Wettbewerb bei der Electrify Europe

Electrify Europe vom 19. bis 21. Juni 2018, Messe Wien   Bewerbung zur „Electrify Innovation Challenge“ noch bis 4. Mai möglich   Mit der „Electrify Innovation Challenge“ bietet die Konferenzmesse „Electrify Europe“ sowohl Start-ups als auch renommierten Unternehmen die  [ weiterlesen ]

Umweltpolitik

Eröffnung der Transport Research Arena 2018

Verkehrsminister Norbert Hofer: „Der Schlüssel zur Mobilitätswende sind digitale Infrastrukturen sowie innovative Kommunikationstechnologien wie etwa 5G-Dienste.“   Anlässlich der Eröffnung der Transport Research Arena 2018 (TRA 2018), Europas größter Verkehrsforschungskonferenz, die heuer unter dem Motto „A Digital Era for  [ weiterlesen ]