WILD & FISCH

Veranstaltung

Dem Büchsenmacher bei der „WILD & FISCH“ über die Schulter schauen

9. Februar 2018, 17:15

Die hohe Kunst des Schmiedens von Damaszener Stahl beobachten oder mit dem Compoundbogen schießen

 

Im mobilen Schießkino die Drückjagd simulieren, Fliegenfischen am Becken ausprobieren, Jagdbögen testen oder Modelle mit Fischtreppen in Aquarien bewundern. All das ist möglich bei der Messe „WILD & FISCH“ vom 13. bis 15. April. Bereits zum vierten Mal präsentiert sich diese Plattform für Jäger und Angler auf der Messe Offenburg. Auf 5.000 Quadratmeter zeigen 70 Aussteller das Neueste dieser Passionen in freier Natur.

 

Der jagdliche Besucher gewinnt Einblicke in die modernste Herstellung von Jagd- und Sportwaffen, die in den Büchsenmachereien nach handwerklicher Kunst mit viel Liebe zum Detail gefertigt werden. Repetierbüchsen oder Bockbüchsen sowie Flinten von höchster Qualität werden gezeigt. Der Büchsenmacher erklärt, was entscheidend für Schussleistung und lebenslange Qualität ist. Die Jägerinnen und Jäger erhalten auf dieser Messe Fachwissen aus erster Hand. Ergänzt wird das Angebot durch Nachtsichttechnik und Jagdoptik, Jagdmesser aller Art, aber auch durch das gesamte Zubehör zum Zerwirken des Wildbrets. Auch Jagdkanzeln, ob mobil oder fest, oder der geeignete Geländewagen können hier vor Ort angeschaut und ausgewählt werden. Die „WILD & FISCH“ ist auch eine gute Plattform für Interessenten und Neulinge, sich Informationen zu holen und eine Grundausstattung für das Hobby zu generieren. Außerdem bieten sich durch die Mitglieder der regionalen Jägervereinigungen, vielfältige Kontakte zum Erfahrungsaustausch. Im Schießkino können täglich ab 14 Uhr Jägerinnen und jagdinteressierte Frauen an einem Schießwettbewerb mit der Repetierwaffe teilnehmen. Zu gewinnen sind kleine Preise. Prämierung ist täglich um 15 Uhr.

Der Deutsche Bogenjagdverband lädt wieder ein zum Probeschießen. Auf einer Indoor-Schießbahn können Messebesucher unter Anleitung des Fachpersonals vom Verband den hoch modernen Compoundbogen ausprobieren. Am Stand gibt es viel Information über die moderne Jagd mit Pfeil und Bogen. Vorsitzender Jan Riedel vom Deutschen Bogenjagdverband erklärt, was für ihn die Faszination Jagd mit Bogen ausmacht. „Es ist das Zusammenspiel von Genauigkeit beim Schießen, die Ausrüstung, der Wind und der Stand des Jägers.“ Begleitet wird dieses Angebot durch Aussteller mit traditionellen Bögen, Compoundbögen und Armbrust.

Auch die Jagd mit Falken wird erläutert. Hierzu ist der Falkenorden auf der Messe und wird die Vielseitigkeit und Klugheit der Vögel demonstrieren.

Auf die Angelsportfreunde warten Messeneuheiten und Sonderangebote zu sämtlichen Fischtechniken. Wer schon immer mal Fliegenfischen üben wollte, der kann es versuchen. Marlo Flyfishing stellt ein 20 mal fünf Meter und 40 Zentimeter hohes Wasserbecken auf. Profis und Interessenten können hier neueste Produkte testen. „Im richtigen Werfen, aber auch im Binden der sogenannten ‚Fliegen‘, dem künstlichen Köder, besteht hier die Kunst“, betont Projektleiter Volker Matern.

Über die Messe schlendern und entdecken heißt es beim Diorama, einer Fläche des Deutschen Jagdverbandes. Hier werden Präparate gezeigt und jagdliche Themen informativ gestaltet dargestellt. Die Angelverbände aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz präsentieren unter anderem ein rundes Fischbecken und am Modell Fischtreppe in Aquarien. Auf der Suche nach Köder, Ruten, Rollen und Angelbekleidung wird der passionierte Fischer fündig.

Wem nach Staunen zumute ist, sollte einen Kurs zum Schmieden von Messern aus Damaszener Stahl belegen. Die Besucher erhalten Einblick in die mehr als 2.000-jährige, fast vergessene Schmiedetechnik. Dieser hochwertige Stahl kam einst aus der Hauptstadt Syriens, Damaskus.

Live ist auch die Kochshow. Thema ist die Zubereitung von Wild und Fisch auf dem Grill. Außerdem werden fachmännische Tipps zum Zerwirken von Wild gezeigt.

Beschließen lässt sich der Messerundgang mit einem Abstecher zur FORST live. Große Forstspezialmaschinen sowie Seilwindentechnik und Traktionswinden sind Ergänzungen bei der 19. Auflage der FORST live in Offenburg. Gänsehautgefühl gibt es bei der Show von Robert Ebner, wenn der Deutsche Meister im Sportholzfällen sein Können zeigt.

Wer am Sonntag, 15. April als Jäger in Tracht und mit seinem Jagdhorn kommt, erhält freien Eintritt zur Messe. Dann, um 12 Uhr, sind alle Bläser eingeladen, gemeinsam ein Halali im Freigelände Mitte auf der Fläche neben dem Biergarten zu blasen.

 

Die Eintrittskarte für beide Messen kostet im Vorverkauf 12 EUR und an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de sowie www.wild-und-fisch.de.

 

Veranstaltungsort:

Messe Offenburg,
Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Deutschland.

 
Fotocredit: Messe Offenburg / BRAXART
Quelle: Pressemeldung Messe Offenburg-Ortenau GmbH vom 01.02.2018

Forstwirtschaft

Neonikotinoide–Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Borkenkäfer hat bereits Hochsaison

Überdurchschnittlich warmer April führt zu massivem Borkenkäferflug. Bei schlechten Bedingungen werden heuer vier Generationen erwartet.   Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die aktuell trockene und heiße Witterung in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+

Köstinger: Walddialog ist Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+   „Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz“   Vor 15 Jahren wurde der Österreichische Walddialog ins Leben gerufen. Seither findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen Waldeigentümer, Nutzungsberechtigten und deren  [ weiterlesen ]

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt Suche nach neuem CEO ab

Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant   Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case  [ weiterlesen ]

Wald

Pappel ist Baum des Jahres 2018

Köstinger: „Pappel ist ein schönes Zeichen für unsere Auwälder“   Am 25. April war der internationale Tag des Baumes und heuer ein Festtag der Pappel! Diese schnellst wachsende heimische Baumart – wurde vom Verein Kuratorium Wald und dem Bundesministerium  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]