Inka-Paletten

Logistik

Container optimal beladen mit Inka-Paletten

30. Januar 2018, 9:49

Mit Inka-Paletten optimal beladen

 

Die Inka-Pressholzpalette eignet sich dank ihrer Vielfalt an Formaten für die verschiedensten Anwendungsbereiche:

In kleineren Größen wird sie als Displaypalette in Verbrauchermärkten oder auch als „halbe Euro“ für Kleinsendungen eingesetzt. Mit drei größeren Formaten lassen sich dagegen Container so beladen, dass teurer Frachtraum besser genutzt wird als mit dem Euroformat.

Die Inka-Einwegpalette aus Pressholz wird im Export besonders gern eingesetzt. Als „processed wood“ ist die Pressholzpalette ohne Vorbehandlung und Markierung ISPM 15-konform. Zudem ist sie günstig in der Anschaffung, leicht und platzsparend in der Bevorratung. Auch für Containertransporte ist die Inka eine gute Wahl: Die zwei Containerformate 760 mal 1.140 und 1.140 mal 1.140 Millimeter sind darauf ausgelegt, den Platz im ISO-Container maximal zu nutzen.

Häufig sind jedoch Produkt und Verpackung oder Gebindegröße für das Palettenformat 800 mal 1.200 Millimeter optimiert, sodass es zusätzlichen Aufwand bedeutet, auf Containerformate umzustellen. Exporteure müssen dann abwägen, wie häufig solche Containersendungen vorkommen und ob sich eine Anpassung der Gebindegrößen lohnt. In vielen Fällen ist es einfacher, mit den gewohnten Gebindegrößen auf Paletten im Industrieformat 1.000 mal 1.200 Millimeter, zum Beispiel die Inka-Palette F10-2, zu packen. Im Vergleich zur Euro-Palette lässt sich so der teure Frachtraum der ISO-Container viel besser nutzen. Und in Kühlcontainern, die wegen der Thermo-Isolierung noch enger sind als gewöhnliche ISO-Container, ist das Industrieformat sowie die erste Wahl.

Das Palettenformat 1.000 mal 1.200 Millimeter bietet aber noch weitere Vorteile im Export nach Übersee und speziell für den USA-Export: Da außerhalb Europas meist breitere Paletten als 800 Millimeter zum Einsatz kommen, sind auch die Gabeln der Elektrohubwagen in der Regel breiter. In den Häfen und Umschlagdepots herrscht natürlich Hektik und Platznot. Oft kann eine Palette nicht sofort von der breiten Seite, sondern nur von der schmalen unterfahren werden. Sobald dies aus Platznot auch noch ein wenig schräg geschehen muss, werden kleine Palettenformate eher beschädigt als große. Bei Paletten wie der Inka F10-2, die eine Breite von 1.000 Millimeter oder mehr haben, kommt es deshalb seltener zu Beschädigungen.

 

Über Inka Paletten

Die Inka Paletten GmbH ist der größte europäische Hersteller von Einwegpaletten aus Holzwerkstoff. Neben dem Firmensitz im bayerischen Siegertsbrunn bei München hat die Inka Paletten GmbH Produktionsstandorte im baden-württembergischen Oberrot, in den Niederlanden und den USA. Der Vertrieb erfolgt über ein flächendeckendes Händlernetz in Europa und weiteren Ländern weltweit. Die Firma Inka wurde 1878 als Sägewerk Inselkammer in Siegertsbrunn gegründet.

 

Fotocredit: INKA Paletten
Quelle: Pressemeldung INKA Paletten GmbH vom 17.01.2018

Kennzeichnen

Kennzeichnungstechnik für Konfitüren

Die Maintal Konfitüren GmbH, Marktführer der Hagebuttenkonfitüre, stellt höchste Ansprüche sowohl an die Technik bei Produktionslinien als auch an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung.   1978 und 1989 erhält die Hagebuttenkonfitüre das Prädikat „expeditionsbewährt“. Beide Male setzte der bekannte Bergsteiger  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Brox launcht 5 Liter Bag-in-Box

Reichhaltige Brühe im großen Stil: Brox launcht 5 Liter Bag-in-Box für Gastronomen und Privathaushalte   Das erfolgreiche Berliner Food-Startup Brox – The Original Superfood vertreibt seine Brühen jetzt auch im Großformat: Die Sorten Bio-Knochenbrühe „Weiderind“, Bio-Knochenbrühe „Freilandhuhn“ und bald  [ weiterlesen ]

Verpacken

Papierbasierte Verpackungslösung mit Siegelfähigkeit

Innovatives Papier für flexible Verpackungen mit verbesserten Siegeleigenschaften für mehr Nachhaltigkeit   Im Jahr 2016 präsentierte Sappi als erstes Unternehmen ein innovatives Verpackungspapier mit integrierter Siegelfähigkeit. Diese innovative und nachhaltige Verpackungslösung fand im Markt sehr großes Interesse und wurde  [ weiterlesen ]

Kommissionieren

Ware-zur-Person Kommissionierlösung

Dematic führt eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung ein   Hohe Dichte beim Bestandsmanagement Hochgeschwindigkeit bei der Auftragsabwicklung Einfache Skalierung durch modulares Design   Die Dematic GmbH, führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain, hat eine  [ weiterlesen ]

Lebensmittel

Food-Laserbeschrifter für Natural Branding

Direktes Kennzeichnen von Nahrungsmitteln im Mehrfachnutzen   Auf der Anuga FoodTec hat die Bluhm Systeme GmbH erstmalig einen Food-Laserbeschrifter vorgestellt. Diese Anlage ermöglicht das effiziente und umweltschonende Beschriften von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln im Mehrfachnutzen. Herz der Anlage  [ weiterlesen ]

Logistik

Kunststoffpaletten optimieren Mehrweglogistik von HOFER

Rekordauftrag für WALTHER Faltsysteme   Intelligente Ladungsträger für HOFER in Österreich: Mit der Entwicklung der Kunststoff-Düsseldorfer-Palette (KDP) schließt WALTHER Faltsysteme einen der bislang größten Logistikaufträge in seiner 40-jährigen Geschichte ab. Die langlebige Palettenlösung im Düsseldorfer Maß (800 x 600 mm) überzeugt durch  [ weiterlesen ]