Coca-Cola

Abfallwirtschaft

COCA-COLA UND ARA SETZEN AUF RECYCLING

21. Dezember 2017, 13:07

Gelebte Produzentenverantwortung

Rund 300.000 Flaschen verlassen stündlich das Werk von Coca-Cola HBC Österreich im burgenländischen Edelstal. Coca-Cola und die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) sorgen gemeinsam dafür, dass diese nach dem Konsum umweltgerecht recycelt werden.
 
Die von Coca-Cola in Verkehr gesetzten PET-Flaschen werden von den Konsumenten über das ARA System gesammelt, und das sehr erfolgreich wie ARA Vorstand Christoph Scharff erläutert: „Österreich liegt im Recycling von PET-Flaschen im internationalen Vergleich weit vorne: Bereits 3 von 4 PET-Flaschen werden in der getrennten Sammlung erfasst und können dadurch hochwertig rezykliert werden.“

 

Recycling von 870 Millionen PET-Flaschen jährlich

Gemeinsam mit vier weiteren österreichischen Getränkeherstellern betreibt Coca-Cola HBC Österreich sei 2007 die hochmoderne PET to PET-Recyclinganlage im burgenländischen Müllendorf. Pro Jahr werden rund 870 Millionen PET-Flaschen – das entspricht 20.000 Tonnen – verarbeitet und zu hochwertigem Rohstoff aufbereitet. Das dadurch entstehende PET-Granulat wird zu Flaschenrohlingen für neue Flaschen verarbeitet. Die so entstehenden neuen PET-Flaschen enthalten bis zu 45 % rezykliertes Material.

Wertvoller Rohstoff für die Industrie

Das Beispiel der PET to PET-Recyclinganlage entkräftet einmal mehr den Mythos, dass PET-Flaschen in die Verbrennung kommen, damit der Restmüll besser brennt. „PET-Flaschen sind zu wertvoll für das Feuer. In rohstoffarmen Ländern wie Österreich sind sie für die Industrie ein gesuchter Rohstoff für die Herstellung neuer Produkte. Im Restmüll wären sie verloren“, so Scharff.

Leichteste PET-Flasche auf dem Markt

Coca-Cola setzt mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie bereits weit vor dem Recycling an. Die von Coca-Cola HBC Österreich verwendete PET-Flasche für Coca-Cola ist beispielsweise eine der leichtesten Flaschen auf dem Markt und spart damit Verpackungsmaterial. Eine weitere Innovation im Bereich der PET-Getränkeflaschen ist die eigens entwickelte PlantBottleTM, die bis zu 30 Prozent aus nachwachsenden (pflanzlichen) Rohstoffen besteht und bei Römerquelle still, mild und prickelnd eingesetzt wird.
Die ARA unterstützt Coca-Cola dabei, seine ambitionierten Umweltziele zu erfüllen und den Anteil an Recyclingmaterial in neuen PET-Flaschen, der in den nächsten Jahren weiter gesteigert werden soll, weiterhin zu gewährleisten.

 

Fotocredit: colourbox.de
Quelle: Pressemeldung Altstoff Recycling Austria AG vom 20.12.2017

Thementag

STRATEGISCHES KANALMANAGEMENT

Der EPC Thementag "Strategisches Kanalmanagement" wendet sich an AnlagenbetreiberInnen, VertreterInnen von Gemeinden und Reinhaltungsverbänden und an alle, die an diesem Thema interessiert sind.  [ weiterlesen ]

Politik/Wirtschaft

Neonikotinoide – Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Karriere

PALFINGER: Aufsichtsrat schließt CEO-Suche ab

Andreas Klauser zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen Übernahme der CEO-Position per 1. Juni 2018 geplant   Der Aufsichtsrat der PALFINGER AG hat die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden abgeschlossen. Mit Ing. Andreas Klauser (53), derzeit Global Brand President von Case  [ weiterlesen ]

Ausbildung

Hauraton startet Hochschulprogramm HESP

Wissenstransfer für Studierende mittel- und osteuropäischer Hochschulen   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: HAURATON GmbH & Co. KG   Hauraton fördert akademischen Branchennachwuchs. Das neue HAURATON EUROPEAN STUDENT PROGRAM – kurz HESP – erlebt vom 18. bis  [ weiterlesen ]

Umweltpolitik

Eröffnung der Transport Research Arena 2018

Verkehrsminister Norbert Hofer: „Der Schlüssel zur Mobilitätswende sind digitale Infrastrukturen sowie innovative Kommunikationstechnologien wie etwa 5G-Dienste.“   Anlässlich der Eröffnung der Transport Research Arena 2018 (TRA 2018), Europas größter Verkehrsforschungskonferenz, die heuer unter dem Motto „A Digital Era for  [ weiterlesen ]

Ausbildung

26. MSc-Lehrgang Management & Umwelt

Klima schützen – besser Leben mit weniger Energie!   Nun liegt sie vor – die Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung. Fünf Wochen stehen zur Verfügung, um Ideen zur Energiewende einzubringen. Aus der Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes enthält  [ weiterlesen ]