Coca-Cola

Abfallwirtschaft

COCA-COLA UND ARA SETZEN AUF RECYCLING

21. Dezember 2017, 13:07

Gelebte Produzentenverantwortung

Rund 300.000 Flaschen verlassen stündlich das Werk von Coca-Cola HBC Österreich im burgenländischen Edelstal. Coca-Cola und die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) sorgen gemeinsam dafür, dass diese nach dem Konsum umweltgerecht recycelt werden.
 
Die von Coca-Cola in Verkehr gesetzten PET-Flaschen werden von den Konsumenten über das ARA System gesammelt, und das sehr erfolgreich wie ARA Vorstand Christoph Scharff erläutert: „Österreich liegt im Recycling von PET-Flaschen im internationalen Vergleich weit vorne: Bereits 3 von 4 PET-Flaschen werden in der getrennten Sammlung erfasst und können dadurch hochwertig rezykliert werden.“

 

Recycling von 870 Millionen PET-Flaschen jährlich

Gemeinsam mit vier weiteren österreichischen Getränkeherstellern betreibt Coca-Cola HBC Österreich sei 2007 die hochmoderne PET to PET-Recyclinganlage im burgenländischen Müllendorf. Pro Jahr werden rund 870 Millionen PET-Flaschen – das entspricht 20.000 Tonnen – verarbeitet und zu hochwertigem Rohstoff aufbereitet. Das dadurch entstehende PET-Granulat wird zu Flaschenrohlingen für neue Flaschen verarbeitet. Die so entstehenden neuen PET-Flaschen enthalten bis zu 45 % rezykliertes Material.

Wertvoller Rohstoff für die Industrie

Das Beispiel der PET to PET-Recyclinganlage entkräftet einmal mehr den Mythos, dass PET-Flaschen in die Verbrennung kommen, damit der Restmüll besser brennt. „PET-Flaschen sind zu wertvoll für das Feuer. In rohstoffarmen Ländern wie Österreich sind sie für die Industrie ein gesuchter Rohstoff für die Herstellung neuer Produkte. Im Restmüll wären sie verloren“, so Scharff.

Leichteste PET-Flasche auf dem Markt

Coca-Cola setzt mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie bereits weit vor dem Recycling an. Die von Coca-Cola HBC Österreich verwendete PET-Flasche für Coca-Cola ist beispielsweise eine der leichtesten Flaschen auf dem Markt und spart damit Verpackungsmaterial. Eine weitere Innovation im Bereich der PET-Getränkeflaschen ist die eigens entwickelte PlantBottleTM, die bis zu 30 Prozent aus nachwachsenden (pflanzlichen) Rohstoffen besteht und bei Römerquelle still, mild und prickelnd eingesetzt wird.
Die ARA unterstützt Coca-Cola dabei, seine ambitionierten Umweltziele zu erfüllen und den Anteil an Recyclingmaterial in neuen PET-Flaschen, der in den nächsten Jahren weiter gesteigert werden soll, weiterhin zu gewährleisten.

 

Fotocredit: colourbox.de
Quelle: Pressemeldung Altstoff Recycling Austria AG vom 20.12.2017

Ausbildung

26. MSc-Lehrgang Management & Umwelt

Klima schützen – besser Leben mit weniger Energie!   Nun liegt sie vor – die Klima- und Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung. Fünf Wochen stehen zur Verfügung, um Ideen zur Energiewende einzubringen. Aus der Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes enthält  [ weiterlesen ]

Abfallwirtschaft

Interseroh Austria erwirbt Anteile an Remedia

Gemeinsame Expansion im EAG-Bereich in Italien   Interseroh Austria, eine Gesellschaft der ALBA Group, einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister weltweit, geht eine strategische Partnerschaft im EAG-Bereich mit dem italienischen Consorzio REMEDIA aus Mailand ein. Im Wege einer Kapitalerhöhung  [ weiterlesen ]

Energie

Klima- und Energiestrategie als Lösung beim Windkraftausbau

Kann die Klima- und Energiestrategie die Handbremse beim Windkraftausbau lösen? Windkraftpotentiale, sichere Rahmenbedingungen und rasche Rechtssicherheit für den Übergang zum neuen Fördersystem. Wie die Energiewende gelingen kann.   In diesem Jahr konnten, nicht zuletzt durch die kleine Ökostromnovelle, neue  [ weiterlesen ]

Energie

Elektrisierende Impulse bei „Energy tomorrow“

„Energy tomorrow“ : Elektrisierende Impulse beim Energie-Event von TPA   Wer profitiert von der kommenden Energiewende? Und wie ist sie wirklich zu schaffen? Die Antworten darauf gibt „Energy Tomorrow“ am 16. April im Ares Tower in Wien.   Mit  [ weiterlesen ]

Karriere

Neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände

Kasser neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ PERNKOPF: Abfallwirtschaft leistet immensen Beitrag zu sauberer Umwelt   Bei der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft „Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände“ wurde der Präsident der NÖ Umweltverbände LAbg. Anton Kasser einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Kasser übernimmt  [ weiterlesen ]

Umweltpolitik

Greenpeace zur Dritte-Piste-Entscheidung

Ein Rückschritt für den Klimaschutz   Umweltschutzorganisation fordert klares Bekenntnis zu Klimaschutz und Ausbau von Bahn   Greenpeace bedauert die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts den Bau der dritten Landebahn auf dem Flughafen Wien jetzt doch noch zu genehmigen. “Die heutige  [ weiterlesen ]