Neonikotinoide

Forstwirtschaft

BMLFUW: Qualitätsstrategie vorantreiben und Wertschöpfung steigern

12. Juli 2017, 10:08

Rund 11,5 Millionen für Verarbeitung und Vermarktung stärken regionale Wirtschaft: 35 Projekte in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft genehmigt

 

„Mit der Produktionsvielfalt unserer bäuerlichen Landwirtschaft haben wir gute Karten. Die Spezial- und Nischenmärkte entwickeln sich sehr positiv. Damit wir uns von der internationalen Konkurrenz noch besser abheben, wollen wir unsere Qualitätsstrategie vorantreiben und die Wertschöpfung steigern“, betont Bundesminister Andrä Rupprechter.

 

Der vom BMLFUW eingerichtete Förderbeirat hat Ende letzter Woche Investitionsmaßnahmen für die Verarbeitung, Vermarktung und Entwicklung landwirtschaftlicher Erzeugnisse genehmigt. Damit können 35 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 11,34 Millionen Euro umgesetzt werden. „Aufgrund einer Aufstockung der Mittel kann nun eine große Anzahl an Genehmigungen erfolgen und hervorragende Projekte unterstützt werden“, so Rupprechter. Ganz im Sinne des „Masterplans für den ländlichen Raum“ werden die Betriebsstandorte und die Wirtschaft in den ländlichen Regionen gestärkt und Arbeitsplätze gesichert. Die erhöhte Wertschöpfung kommt ebenfalls den bäuerlichen Familienbetrieben zu Gute.

 

Weitere Initiativen zur Standortstärkung der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Noch bis 5.10.2017 können Projekte zur Erschließung neuer Märkte im Rahmen eines spezifischen Aufrufs eingereicht werden. Der Förderbeirat einigte sich zudem auf die Bedingungen für einen weiteren Aufruf mit einer Dotierung von 9 Millionen Euro, der speziell auf Restrukturierungsmaßnahmen im Milchsektor ausgerichtet ist. Der Aufruf dazu wird noch im Juli – nach Ausarbeitung der Details – veröffentlicht werden. Die Einreichfrist dazu läuft bis Ende November 2017.

 

Der Beirat setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, des Bundesministeriums für Finanzen und der Länder zusammen. Die Entscheidungen erfolgen auf der Grundlage von Fördervorschlägen und Gutachten, die von der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) im Auftrag des BMLFUW erstellt werden. Fördergrundlage für diese Verfahren bildet das „Österreichische Programm für ländliche Entwicklung 2014 – 2020“.

 

Fotocredit: Colourbox.de
Quelle: Pressemeldung BMLFUW von 11.07.2017

Forstwirtschaft

Neonikotinoide–Verbot auf europäischer Ebene beschlossen

Köstinger: „Schwierige Situation für unsere Rübenbauern – jetzt müssen wir gemeinsam für heimischen Zucker kämpfen.“   Am 27.04.2018 wurde auf europäischer Ebene das Verbot für drei Neonikotinoide im Freiland beschlossen. Österreich hat für ein Verbot gestimmt: „Auf Basis wissenschaftlicher  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Borkenkäfer hat bereits Hochsaison

Überdurchschnittlich warmer April führt zu massivem Borkenkäferflug. Bei schlechten Bedingungen werden heuer vier Generationen erwartet.   Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die aktuell trockene und heiße Witterung in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass  [ weiterlesen ]

Forstwirtschaft

Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+

Köstinger: Walddialog ist Erfolgsmodell zur Umsetzung der Waldstrategie 2020+   „Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz“   Vor 15 Jahren wurde der Österreichische Walddialog ins Leben gerufen. Seither findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen Waldeigentümer, Nutzungsberechtigten und deren  [ weiterlesen ]

Wald

Pappel ist Baum des Jahres 2018

Köstinger: „Pappel ist ein schönes Zeichen für unsere Auwälder“   Am 25. April war der internationale Tag des Baumes und heuer ein Festtag der Pappel! Diese schnellst wachsende heimische Baumart – wurde vom Verein Kuratorium Wald und dem Bundesministerium  [ weiterlesen ]

Fortstwirtschaft

FORST live auf Wachstumskurs

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der FORST live mit WILD & FISCH auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und  [ weiterlesen ]

Waldarbeit

Wie aus stämmigen Bäumen Kleinholz wird

Moderne Forstmaschinen machen es möglich Doppelmesse FORST live sowie Wild & Fisch zeigen Neuheiten   Zum „bewährten Doppel“ lädt die Messe Offenburg vom 13. bis 15. April mit der FORST live und Wild & Fisch. Über 30.000 Besucher werden  [ weiterlesen ]