Saubermacher

Abfallwirtschaft

Brandgefahr gebannt: Saubermacher präsentiert neues Spezialbehältnis für Lithiumbatterien

4. September 2017, 9:51

Vom Handy, über Stabmixer bis hin zum Akkubohrer und E-Bike – in fast allen Alltags- und Haushaltsgeräten befinden sich Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus. Brandgefährlich aufgrund der hohen Selbstentzündung, erfordern Lithiumbatterien einen be-sonders sorgfältigen Umgang. Saubermacher bringt nun für die sichere Lagerung und den fachgerechten Transport von Lithiumbatterien ein selbst entwickeltes Spezialfass auf den Markt.

 

Geprüfte Sicherheit. Besonders für ASZ-Betreiber, den Handel und Entsorgungsunterneh-men, stellen die leistungsstarken Batterien eine große (Brand-)Gefahr da. Hinzu kommt, dass Lithium-Brände aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften nur schwer gelöscht werden können. Das Spezialfass von Saubermacher wurde innerhalb von 6 Monaten entwickelt und erfüllt alle gesetzlichen sowie sicherheits- und brandschutztechnischen Anforderungen. In umfangreichen Brandversuchen wurde die Eignungsprüfung durchgeführt. Durch das Kunst-stoffventil am Deckel ist die Entlüftung – ähnlich wie bei einem Schnellkochtopf – jederzeit gewährleistet und eine risikolose Lagerung sowie ein sicherer Transport garantiert. „Durch nicht korrekte Sammlung und ungeschützte Lagerung kann es zu schweren Brandschäden der leicht entzündlichen Lithiumbatterien kommen. Mit dem neuen Fass ist das Brandrisiko gebannt“, freut sich Vorstandssprecher Ralf Mittermayr über die jüngste Saubermacher-Innovation.

 

Nachhaltiges Recycling. Die gesammelten Lithiumbatterien werden in den Saubermacher-Werken in Österreich und Deutschland fachgerecht aufbereitet und verwertet. Mehr als 50% der Batteriebestandteile werden in den Aufbereitungsanlagen in Rohstoffe umgewandelt. Die langjährige Erfahrung sowie das umfangreiche Know-how des Weltmarktführers im Batterie-Recycling gewährleisten eine ökonomisch und ökologisch qualitative und quantitative Verwertung.

 

Richtige Sammlung. Nach Ende der Lebensdauer ist der Konsument verpflichtet, die Batte-rien und Akkus im Handel oder im Abfallsammelzentrum abzugeben. Viele Konsumenten wissen jedoch nicht, wie sie alte Lithium-Batterien/ -Akkus sicher machen können. Aufgrund der hohen Energiedichte kann es bei Beschädigung, Überladung (z. B. durch Verwendung eines falschen Ladegerätes) oder starker Erwärmung (> 70°) zu Kurzschlüssen und in Folge zum Brand kommen. „Bei hinuntergefallenen Geräten prüfen, ob sich der Akku erwärmt. Möglicherweise gibt es innere Kurzschlüsse, die zu einer Entzündung führen können. Die Pole der Batterien/ Akkus mit einem Klebeband abkleben oder in ein Kunststoffsackerl geben und vor Feuchtigkeit schützen. So werden Kurzschlüsse vermieden“, erläutert Michaela Heigl, Leiterin für Vertrieb Ausland und Elektroaltgeräte, die richtige Sammlung in Privat-haushalten. Leider wird noch immer ein großer Anteil der Alt-Batterien fälschlicherweise im Restmüll entsorgt.

 

Fotocredit: Saubermacher/ Scheriau
Quelle: Pressemeldung Saubermacher von 22.08.2017

Umwelttechnik

Danfoss City – Erleben Sie, wo modernste Lösungen Ihren Komfort verbessern!

Viele Menschen kennen Danfoss aus ihrer Wohnung oder ihrem Haus – die Danfoss Heizkörperventile sind weit verbreitet. Doch dies ist nicht mal die Spitze des Eisbergs an Lösungen, wo Danfoss das Leben schöner und viele Prozesse (Energie-)effizienter gestaltet.    [ weiterlesen ]

Energie

Renommierte Verbände schließen sich anlässlich der RENEXPO® INTERHYDRO zusammen, um das Image der Wasserkraft zu stärken

Um eine nachhaltige, zukunftsfähige Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien zu ermöglichen, ist die Nutzung der Wasserkraft unverzichtbar. Wasserkraft ist grundlastfähig, rund um die Uhr verfügbar, seit langem erprobt, schwarzstartfähig, speicherbar und erzeugt zuverlässig und CO2-frei Strom mit dem höchsten  [ weiterlesen ]

Energie

Berührungslose Energieübertragung: VAHLE DETO in Kufstein lässt mit weltweiter Innovation aufhorchen

Gegen Ende des letzten Jahres startete das deutsch-österreichische Joint Venture VAHLE DETO mit der Errichtung des neuen Innovations- und Kompetenzzentrums für Antriebs- und Steuerungssysteme in Schwoich bei Kufstein. Noch vor dem Umzug in das 1.600 Quadratmeter große Gebäude lässt  [ weiterlesen ]

Energie

Erneuerbare Energie statt Kohle- und Atomstrom

Österreichs Abhängigkeit von Stromimporten und fossiler Energie steigt, den heimischen Holzkraftwerken droht das Aus. Für eine Weiterentwicklung der Ökostrombranche ist dringend eine sinnvolle Reform des Ökostromgesetzes notwendig.   „Bestehende Anlagen für feste Biomasse müssen und sollen weiterbestehen, ansonsten muss  [ weiterlesen ]

Umwelttechnik

Neues DC-Antriebssystem für die Getränkeindustrie

VLT® FlexConcept Advanced™ • Geringere Energiekosten durch Load Sharing • Deutliche Einsparung bei der Verkabelung und Wegfall von Schaltschränken • Auch als Insellösung innerhalb einer Anlage installierbar   Danfoss präsentiert auf der Drinktec 2017 erstmalig ein völlig neues Antriebskonzept  [ weiterlesen ]

Bau

Öko-Wärmespeicher aus Ziegelsteinen vorgestellt

Mithilfe von riesigen Blöcken aus Ziegelsteinen wollen Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://web.mit.edu die US-Industrie mit umweltgerechter Wärme versorgen. Sie sollen mit Solar- und Windstrom erhitzt werden, der gerade nicht benötigt wird. Bisher verhindern die Versorger drohende  [ weiterlesen ]