Marktforschung

BRAND.Swipe: Gender & Youth Special

21. September 2017, 11:29

Das digitale Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com begibt sich seit einiger Zeit mit seinem Smartphone-Tool BRAND.Swipe auf die Suche nach den sympathischsten Marken in Österreich. Dieses Mal im Fokus stehen unter anderem die unterschiedlichen Ansichten von Frauen und Männern. Ergebnis: Die weiblichen Befragten schenken dm und Disney die meiste Sympathie, Männer sehen YouTube und Manner ganz vorne. Unter den Jugendlichen geben klar Social Web und Streamingdienste wie YouTube, Instagram & Co den Ton an.

 

Seit einigen Monaten schickt Marketagent.com mit BRAND.Swipe täglich rund 1.050 Brands ins Rennen um die sympathischsten Marken des Landes. Seither sind sich die Österreicher einig: YouTube hat sich Platz 1 im Beliebtheitsranking verdient (Index: 83,2) und auch Wikipedia (81,8), Google (81,4), Manner (81,1) und Vöslauer (81,0) sind aus den Top 5 nicht wegzudenken. So lautet das Gesamtergebnis unter den Österreichern. Doch wie sieht das Ranking aus, wenn man Herrn und Frau Österreicher getrennt voneinander befragt?

 

Welche Marken bei Frauen ganz vorne liegen

Geht es nach den Damen hat in Punkto Sympathie der Drogeriefachhändler dm die Nase vorne (89,4) und verweist Disney (87,4) und Wiener Zucker (87,0) auf die Ränge zwei und drei. Die weiteren Top-Platzierten sind ein bunter Mix aus Web-Brands wie Google (86,4), YouTube oder amazon (jeweils 83,5) und traditionelleren Marken, darunter Eskimo (82,3), happy day oder Milka (jeweils 81,5).

 

Die sympathischsten Marken unter Männern

Für die männlichen Befragten ist klar: YouTube soll an der Spitze der beliebtesten Marken stehen (82,9) und gemeinsam mit Manner (82,4) und Wikipedia (82,3) das Ranking anführen. Weitere Top-österreichische Marken sind Rauch (80,6), Almdudler (79,5) oder Hofer (78,1). Aber auch internationalen Klassikern wie amazon (77,2) oder Google (76,7) wird viel Sympathie entgegengebracht.

 

Soweit, so gut, aber bei welchen Marken liegen die Bewertungen von Frauen und Männern nun am weitesten auseinander, was sind in Punkto Sympathie sozusagen die weiblichsten und männlichsten Marken?

 

Wenig überraschend sympathisieren Frauen überwiegend mit weiblich besetzten Marken und so landet die Kosmetik-Marke Maybelline auf dem ersten Platz, gefolgt von Barbie und Carefree. Hingegen zeigt sich mit Prefa, Pirelli oder Bridgestone, dass Marken rund um handwerkliche Angelegenheiten oder das Thema Auto Männerdomäne bleiben.

 

Und was denkt Österreichs Jugend?

Das Ergebnis unter den heimischen 14 bis 19-Jährigen spricht eine eindeutige Sprache: YouTube liegt mit einem Index von 85,4 vor amazon (83,4), Google (83,0), Instagram (82,9), Wikipedia (82,7) und WhatsApp (81,9). So lautet das Ranking unter unseren Jugendlichen, wenn es um die sympathischsten Marken geht. Aber auch sie zeigen, dass sie durchaus Wert auf österreichische Brands legen und so landen auch Vöslauer (79,9), Manner (77,6), Römerquelle (77,4) oder Wiener Zucker (77,2) unter den Top 15.

 

So funktioniert BRAND.Swipe

BRAND.Swipe ist ein innovatives Tool der mobilen Marktforschung, das eine intuitive Bewertung von Marken via Smartphone App ermöglicht. Die Untersuchungsmethode ist jener der App Tinder ähnlich – durch das Verschieben von Markenlogos nach rechts oder links (positive oder negative Assoziation) wird spontan die Sympathie von knapp 1.050 Marken aus den unterschiedlichsten Branchen erhoben. „Auf einfache Art und Weise können wir so innerhalb kürzester Zeit hunderttausende Markenbewertungen generieren“, so Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com. Seit dem Startschuss Anfang des Jahres wurden bereits mehr als 2,2 Millionen Bewertungen abgegeben.

 

Das Ergebnis ist ein Index, der aus dem Quotienten aus „likes“ und „dislikes“ errechnet wird und auf Wochenbasis Aufschluss über die Markensympathie gibt, nicht jedoch über dahinterliegende Beweggründe. Auf diese Weise können Trends und Entwicklungen im Zeitverlauf beobachtet werden.

 

Quelle: Pressemeldung Marketagent.com von 19.09.2017

Social Media

Sinalco setzt auf Influencer statt Display-Werbung

Fallstudie Werbewirkung: 2,5-mal mehr Teilnehmer für Promotion   Mit zielgruppengerechtem Content Konsumenten für eine Marke zu begeistern und Leads zu generieren, funktioniert mit Influencer-Marketing wesentlich besser als mit Display-Werbung. Diese Erkenntnis zog Sinalco aus einer Gewinnspiel-Kampagne zu ihrem Online-Adventskalender  [ weiterlesen ]

Kommunikation

FHWien der WKW ist beste Fachhochschule Wiens

Österreichweite Top-Platzierungen für die FHWien der WKW im Fachhochschul-Ranking 2018 des Industriemagazins.   Zu diesem Beitrag wurde folgendes Firmenportrait gefunden: FHWien – Institut für Kommunikation, Marketing & Sales   Die FHWien der WKW ist die beste Fachhochschule in Wien.  [ weiterlesen ]

Marketing

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg!

Erfolgsstory 9Weine: Unternehmenserfolg auf ganzer Linie. Prost! Bei 9Weine, dem kuratierten Onlinehandel für handerlesene Weine, läuft’s – und zwar richtig gut   Die aktuelle Staffel, der auf Puls4 ausgestrahlten Start-up Show „2 Minuten 2 Millionen“ zeigte Dienstagabend die beispielhafte  [ weiterlesen ]

Kommunikation

Gute Werbung ist mehr wert

Fachgruppe Werbung Wien präsentiert Wertschätzungskampagne Gute Werbung kann nur dann entstehen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Neben fairen Honoraren für Kommunikationslösungen ist Wertschätzung ein essenzielles Element guter Zusammenarbeit. Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien trägt dieser Idee mit einer Werbekampagne  [ weiterlesen ]

Verkauf

Shopping Tomorrow

Digitale Konzepte, die Mehrwert bieten Im stationären Handel gewinnen digitale Technologien an Bedeutung. Erfolgreich sind Konzepte, die Shoppern, Markenartiklern und Händlern einen Mehrwert bieten. Ob die individuelle Ansprache, ein multisensorisches Markenerlebnis oder eine Feedback-Möglichkeit: digitale Techniken sorgen für Interaktion.  [ weiterlesen ]

Marketing

Influencer Marketing

 Influencer Marketing: Messbarer Erfolg durch Branding und Performance-Ansatz   Branding und Markenwachstum werden über Human-to-Human-Ansatz noch emotionaler und authentischer ROI beim Influencer Marketing ist deutlich höher als bei klassischen Werbemaßnahmen Micro-Influencer erreichen durchschnittlich ein 5-mal höheres Engagement als große  [ weiterlesen ]