Folienverpackung

Transportverpackung

BEUMER bag-in-bag: Wie eine zweite Haut

21. Dezember 2017, 9:04

Folienverpackung schützt Papiersäcke vor Umwelteinflüssen

Die BEUMER Group hat mit dem neuen BEUMER bag-in-bag eine Anlage im Programm, die einzelne oder mehrere abgefüllte Papiersäcke schnell und zuverlässig mit einer wetterbeständigen Kunststofffolie verpackt. So ist ihr Inhalt bei Lagerung und Transport sicher vor Nässe, Staub, Insektenbefall und sonstigen Umwelteinflüssen. Das BEUMER bag-in-bag lässt sich einfach in bereits bestehende Abfüll- und Verpackungsanlagen integrieren.

 

Die undurchlässige Folienverpackung verhindert, dass bei den befüllten Säcken Staub austritt. Sie verhindert Produktverluste. Zum Einsatz kommen Folien mit Stärken von 30 bis 100 Mikrometer. Damit entstehen nur geringe Materialkosten. Die Umverpackung in den Papiersäcken erfordert keine PE-Zwischenschicht – das spart zusätzliche Kosten und erhöht gleichzeitig die Abfüllleistung. Durch die zuverlässige Arbeitsweise des hocheffizienten Systems erübrigt sich meist auch eine Ultraschallverschweißung der Säcke.

 

Das BEUMER bag-in-bag, das die BEUMER Group in Kooperation mit Tentoma den Kunden anbietet,  ist vielseitig einsetzbar. Bei dem Systemanbieter steht das Verpacken von Säcken im Vordergrund, die Technologie jedoch eignet sich aber auch für Güter mit einer maximalen Packgutlänge von bis zu acht Metern und einem Produktumfang von 600 bis etwa 5.600 Millimetern. Somit eignet sich die Anlage beispielsweise auch für Langgüter, Dämmstoffe oder Konsumgüter. Der Betreiber kann sie nahtlos in bestehende Arbeitsprozesse integrieren, indem er sie einfach in bereits vorhandene Zuführstrecken einbaut. Damit ergänzt das BEUMER bag-in-bag den Reihenpacker BEUMER fillpac und den Hochleistungspalettierer BEUMER paletpac.

 

Absackung, Folienverpackung und Palettierung erfolgen auf diese Weise nahtlos und unkompliziert in einer durchgängigen Produktionslinie. Es ist weder ein teures Umrüsten der Anlage noch ein Systemwechsel erforderlich. Ausgelegt ist das BEUMER bag-in-bag für Reihenpacker mit einer Leistung von bis zu 800 Säcken in der Stunde. Mit dem flexiblen BEUMER System sind drei verschiedene Anwendungen möglich: eine halbautomatische Insellösung, eine vollautomatische Depalettier-, Verpackungs- und Palettierlinie oder eine integrierte Lösung mit individueller Zuschaltung. Die Anlage kann somit an die spezifischen Kundenanforderungen angepasst werden.

 

 

Fotocredit: BEUMER Group GmbH & Co. KG
Quelle: Pressemeldung BEUMER Group GmbH & Co. KG vom November 2017

 

Glas

Warum Weißglas zu oft im Restmüll landet

Aktuelle Motivforschungsergebnisse zu Gewohnheiten und „Sünden“ bei der Mülltrennung in Österreich Österreich gilt als Land des Glasrecyclings. Mit beeindruckenden Sammelmengen von jährlich etwa 240.000 Tonnen Altglas zählen wir im internationalen Vergleich zu den Besten. Seit Beginn der Glassammlung vor  [ weiterlesen ]

Verpackungen

Auszeichnung für Model Verpackung

Die InShape-Verpackung für E-Zigaretten-Liquids gewinnt den German Design Award 2019   Grund zur Freude bei der Schweizer Model-Gruppe, deren InShape-Verpackung für die InSmoke AG mit dem German Design Award 2019 für bemerkenswertes Design ausgezeichnet wurde. Der German Design Award  [ weiterlesen ]

Verpacken

Ein Display mit Profil

Dieses Display hat Profil. Mit seinen unterschiedlichen Kuben, seinem eckigen Design und seiner aussergewöhnlichen Verarbeitung zeigt es, wohin der Trend geht und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben. Model hat das zukunftweisende Design zur Präsentation einer ebenfalls neuen Handcreme-Verpackung entwickelt. Die  [ weiterlesen ]

Verpacken

Vorbericht zum ZLV Verpackungssymposium 2018

ZLV Verpackungssymposium 2018 am 13. und 14 September 2018 in Kempten/Allgäu   Am 13. und 14 September 2018 dreht sich in Kempten wieder alles um die Lebensmittel- und Verpackungstechnologie. Neue Technologien und bemerkenswerte Innovationen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette  [ weiterlesen ]

Entsorgung/Umwelt

Greiner Packaging nimmt Nachhaltigkeit ernst

Greiner Packaging nimmt Nachhaltigkeit ernst – und ist stolzes Gründungsmitglied des UK Plastics Pact Kunststoff einerseits aus der Natur fern-, andererseits aber so langfristig wie möglich im Wirtschaftskreislauf halten – das ist das Ziel des UK Plastics Pact, der  [ weiterlesen ]

Kennzeichnen

Kennzeichnungstechnik für Konfitüren

Die Maintal Konfitüren GmbH, Marktführer der Hagebuttenkonfitüre, stellt höchste Ansprüche sowohl an die Technik bei Produktionslinien als auch an die Produkt- und Verpackungskennzeichnung.   1978 und 1989 erhält die Hagebuttenkonfitüre das Prädikat „expeditionsbewährt“. Beide Male setzte der bekannte Bergsteiger  [ weiterlesen ]